Neu hier? Lies hier über unser Motto gemeinsam statt einsam.
Mitglied werden einloggen




Passwort vergessen?

Bequem mit Facebook einloggen:

facebook login

Für Gestaltung und Inhalt dieser Regionalseiten sind ausschließlich die jeweiligen Regionalbotschafter verantwortlich. Die von den Regionalbotschaftern eingegebenen und heraufgeladenen Inhalte unterliegen grundsätzlich weder einer Kontrolle durch Feierabend, noch nimmt Feierabend hierauf Einfluss. Hiervon ausgenommen sind werbliche Einblendungen und Beiträge die von Feierabend direkt eingestellt wurden und als solche gekennzeichnet sind.

Regelmäßig jeden zweiten Mittwoch eines Monats führen wir schon seit Jahren unseren Stammtisch in der Löwenkrone/Stadthalle Braunschweig durch.
Dabei wird es so langsam zur Tradition, dass wir bestimmte Ausnahmen haben, die im Folgenden vorgestellt werden.

In unserer Region gehört es einfach dazu: ein Spargelessen. Kurz vor Ende der Spargelsaison haben wir also das Angebot des Monats in der Löwenkrone angenommen.

Wie jedes Jahr hat die Löwenkrone Sommerpause. Deshalb konnte unser Stammtisch im August nicht in gewohnter Form durchgeführt werden, sondern wir mussten "notgedrungen" in den Garten von Heidi ausweichen und unsere im letzten Jahr aufgenommene Tradition des Grillabends fortsetzen.
Aber nicht wir waren hinterher blau, sondern die Farbe auf dem Foto kam nur von dem Gartenzelt, das wir zum Schutz vor dem Braunschweiger Regen aufgestellt haben.

Im Dezember haben wir das Angebot der Löwenkrone angenommen und dort unser vorweihnachtliches Entenessen gebucht.

Neben den Stammtischen haben wir einige zusätzliche Veranstaltungen gehabt:

Im Januar feierten die Huckups, die Regionalgruppe aus Hildesheim, ihr 10-jähriges Bestehen.
Mit einer vierköpfigen Delegation waren wir Braunschweiger vertreten.

Im April bekamen wir Besuch von den Regionalgruppen aus Hildesheim und Nienburg und erlebten einen auch wettermäßig überwiegend guten Tag in Braunschweig.
Natürlich haben wir uns auch die Stadt näher angesehen, aber beim Essen waren wir logischerweise am engsten zusammen.

Was das Thema Fahrten betraf, hab ich mir die Hörner nicht abstoßen können.
Sowohl die fünf Tourenvorschläge von dem damaligen Mitglied Lothar als auch die bereits gebuchte Frühjahrsfahrt nach Dresden mussten mangels Masse gecancelt werden.
Dennoch haben wir auch ein Paar Veranstaltungen durchführen können.

Mit meiner alten Fussballmannschaft hat eine Kleingruppe von uns an deren Reise nach Flandern teilgenommen.
Hier haben wir in vier Tagen nicht nur Brüssel aufgesucht, sondern auch noch andere Städte der Region.
Dieses (lizenzfreie) Standbild verbindet wohl Jeder mit Brüssel.

Unsere Herbstfahrt führte uns ins Ammerland.
Hier haben wir das Zwischenahner Meer und Westerstede kennen gelernt.
Natürlich mussten wir hier ein Aalessen einbeziehen.
Aber im besten dürfte uns wohl der Löffeltrunk mit Mehmet in Erinnerung geblieben sein.

Im August haben wir die deutschlandweit nicht unbekannte Stadt Wolfenbüttel aufgesucht.
Unsere ortskundige Führerin Mausefloh bewies uns, dass nicht nur der bekannte "Hörnerwhisky" aus Wolfenbüttel kommt, sondern die Stadt auch ein sehr attraktives Gesicht hat.

Im Oktober haben wir mit einer Kleingruppe trotz des Regens Helmstedt besucht.
Den Dampfbackofen benutzten wir aber nicht zum Aufwärmen, sondern für Informationen über Helmstedt.
Damit fand meine Besichtigungstour der Städte unserer Region ihr Ende und die wichtigsten Städte unseres Einzugsgebietes konnte ich so für unsere Präsentation auf der Website abschließen.

Man kann also den vorherigen Ausführen entnehmen, dass die Behauptung falsch ist, dass wir mit unseren Veranstaltungen keinen Hund hinter dem Ofen hervorlocken könnten. Krümel und Finn waren jedenfalls treue Teilnehmer bei diversen Veranstaltungen.

Insgesamt war 2015 also für uns ein ereignisreiches Jahr mit einigen Rückschlägen, aber von denen lassen wir uns nicht einschüchtern!

Also denn: mit Schwung ins Jahr 2016!

Jack

Artikel Teilen


Regional > Großraum Braunschweig > Jahresrückblick