Neu hier? Lies hier über unser Motto gemeinsam statt einsam.
Mitglied werden einloggen




Passwort vergessen?

Bequem mit Facebook einloggen:

facebook login

5 3

Ostern allein zu Haus...

Von Feierabend-Mitglied Freitag 26.03.2021, 11:45 – geändert Freitag 26.03.2021, 11:48

...das betrifft seit Corona natürlich nicht nur Verwitwete. Aber wer (frisch) verwitwet ist, dessen Leben ist aus den Fugen - und jede zusätzliche Herausforderung ist eigentlich eine zu viel!

Die Psychologie spricht hier von „deutliche(n), ...meist vorübergehende(n) Störungen des physischen, psychischen und sozialen Gleichgewichts“. Gekennzeichnet durch Orientierungslosigkeit und Sinnverlust, Konzentrationsstörungen, Angst und Überforderungsgefühle...

Ostern im Corona-Blues?

Den Ostertisch – wie früher - mit bunten Eiern und frischen Krokussen schmücken oder zum Osterbrunch bei Freunden? Sich auf den Spaziergang mit der Familie freuen oder Kurzurlaub an der See? Das alles ist in Corona Zeiten keine Option – und brächte die Partnerin/den Partner auch nicht zurück.

Aber für kurze Momente beflügelnde Endorphine spüren und die Ahnung, dass die Lebensfreude – trotz allem - immer nur einen Schritt von uns entfernt ist, das ist doch das, was man braucht. Ganz besonders dann, wenn man nach zumeist vielen Jahren als Paar nun ohne seine/n Liebste/n weiterleben muss!

Und deshalb ist jetzt Achtsamkeit gefragt. Wer an einsamen Ostertagen im Corona-Lockdown nicht von Trauer und Mutlosigkeit eingeholt werden will, sollte sich vorbereiten. Sollte überlegen, woran er/sie Freude haben könnte, dieses planen – und umsetzen!

Tipps gegen den Corona-Blues:

Wie wäre es mal mit Singen? Beim Singen werden Endorphin, Serotonin, Dopamin und Adrenalin werden freigesetzt, und die machen glücklich. Und wem das allein unter der Dusche keine Freude macht, hat vielleicht an diesem link Spaß: Online-Chorsingen

Auch Helfen kann helfen! Wer in seinem Wohnort gut vernetzt ist, der weiß wahrscheinlich, wo Hilfe gebraucht wird. Wer da aber so gar keine Idee hat, kann ja mal im Internet schauen. Da gibt es auch zu diesem Thema Anregungen: quarantaenehelden.org

Kamera raus und ab nach draußen! Wenn wir achtsam sind und schöne Momente erkennen und feiern, können wir später von diesen Erinnerungen zehren," sagt Glücksforscher Meik Wiking - und eingestellt in die Galerie bei feier@bend.de machen die Osterfotos auch anderen noch eine Freude...

Freude machen kann Freude machen! Und eine Möglichkeit, die leider immer weniger gepflegt wird, ist das Briefe schreiben. Oder – wem das zu aufwendig ist – eine Karte zu verschicken. Ganz besonders gut kommen selbst gemachte Fotos als Postkarte gedruckt, an! (Drogeriemärkte oder Internet)

Andere Anregungen, Kommentare und Ideen dazu, wie „Ostern allein zu Haus“ seinen Schrecken verliert, sind hier herzlich willkommen!

Du möchtest die Antworten lesen und mitdiskutieren? Tritt erst der Gruppe bei. Gruppe beitreten

Mitglieder > Mitgliedergruppen > Verwitwet - und nun > Forum > Ostern allein zu Haus...