Neu hier? Lies hier über unser Motto gemeinsam statt einsam.
Mitglied werden einloggen




Passwort vergessen?

Bequem mit Facebook einloggen:

facebook login

Aus jung mach alt


Manche Erinnerungen an die 50er Jahre, entlocken mir heute noch ein Schmunzeln.

Ich war damals 10 Jahre alt. Ich bin nie aufgeklärt worden. An der Schule gab es keinen Sexualkundeunterricht. Jungen und Mädchen waren in den Klassen getrennt, Fragen wurden nicht beantwortet und meine Mutte sprach über so etwas nicht. Wenn die Eltern nicht zu Hause waren, habe ich mit meinen Freundinnen die Gesundheits - und Medizinbücher durchsucht, aber davon haben wir kaum etwas verstanden. Doch dann ergab sich, so meinte ich, eine Gelegenheit doch etwas zu erfahren. Im Kino wurde der Film "Frauenarzt Dr. Prätorius" mit Kurt Götz gespielt. Ich schaute mir im Kinoaushang die Bilder an, der billigste Platz kostete 90 Pfennige, war aber erst frei ab 16 Jahre. Das bestätigte ja wohl, das ich auf der richtigen Spur war. Das Geld hatte ich in meiner Spardose. Ich lief schnell nach Hause, um mich für die Nachmittagsvorstellung anzuziehen. Ich war 10 Jahre alt, musste nun aber aussehen wie 16.

Ich zog Seidenstrümpfe von meiner Mutter an, die ich an den Oberschenkeln mit Einmachgummi fest hielt. Dazu Schuhe mit Absatz, malte mir die Lippen rot und setzte einen Hut von ihr auf, der einen feinen Schleier hatte, ließ ihn bis über die Nase fallen, denn das trug man damals so.

Nach einem prüfenden Blick in den Spiegel fand ich mich ganz toll und so erwachsen. Ich stöckelte zur Kinokasse und verlangte eine Karte. Dort brach alles in schallendes Gelächter aus und man schickte mich wieder nach Hause.

Es war damals für mich der peinlichste Moment in meinem Leben. Wenn ich heute daran denke, allerdings der lustigste.

Anonym

Artikel Teilen



2 2 Kommentieren
Mitglieder > Mitgliedergruppen > Wunderbare Jahre