Neu hier? Lies hier über unser Motto gemeinsam statt einsam.
Mitglied werden einloggen




Passwort vergessen?

Bequem mit Facebook einloggen:

facebook login

15 12

FLORENZ. 1348

Von Feierabend.de Mitglied Petronia Montag 23.03.2020, 14:31

Italien 1348, Florenz. Seefahrer aus Genua haben aus Zentralasien die Pest eingeschleppt... Nicht nur in Florenz, in ganz Europa legt die Pest den Alltag lahm...
Zehn gutbetuchte junge Menschen, drei Pärchen und vier Single-Frauen, lassen in einem Landhaus in der Toskana in selbstgewählter Quarantäne das Elend hinter sich. Zehn Tage lang wollen sie sich bestens mit guten Geschichten unterhalten. Jeden Tag wird eine " Königin" oder ein "König" gewählt, die für erzählerische Kurzweil zu sorgen haben. Hundert Novellen kommen zum Vortrag. Einziges Thema, die Liebe in allen Variationen: die ernste, die heitere, die unerwiderte... Ein Anerzählen mit Witz und Charme gegen den Tod.
💕💚💕💚💕💚💕💚💕💚

So entstand Boccaccio's " DEKAMERON" (deka= 10, hemera= Tag), ein Quarantäne-Klassiker !!!
¥~₪~¥~₪~¥~₪~¥~₪~¥~₪~¥
In den Geschichten geht's turbulent zu, mal gewitzt, mal todernst, auch nachdenklich sowie frivol. Kleine Episoden von eifersüchtigen Männern, die "geheilt" werden; von Frauen und Männern, die es zu bunt treiben und Strafe erfahren; von Rat suchenden Männern bei störrischen oder eigensinnigen Frauen. Geschichten über Liebeswirren im Wirtshaus oder erotische Betrügereien verschiedenster Art; mit " Bäumchen wechsle dich" bis unerhörte Liebe und ihre Heilung; gar Beischlaf vor Publikum und seine Folgen und und und.... Einhundert kleine pikante Geschehnisse, die in den dunklen Tagen erzählt werden und so für die dringend gesuchte Ablenkung sorgen.
Nach zwei Wochen kehrt die illustre Gesellschaft nach Florenz zurück. Boccacciio lässt das Ende offen. Sterben sie ? Überleben sie ?
Das ist kein Deja-vu, das ist die Wahrheit. Wir wissen heute, dass die Menschheit die Pest mit grossen Verlusten überlebte.

ITALIEN. EUROPA. 2020
Das Szenario fast gleich... Und was machen wir ??? Nein, ich meine nicht das grosse Ganze, sondern das Kleine: Wir stöbern hier in Tagebüchern, verfassen Beiträge und Gedichte, schreiben untereinander.... Sozusagen unsere Zerstreuung, unser Zeitvertreib...
Wie sich die Zeiten ähneln...!!!

Unterstützt mit Euren Texten, diejenigen die Zuspruch brauchen, die verzweifelt oder einsam sind, die krank sind oder direkt betroffen.
Lasst wie Boccaccio Humor und Augenzwinkern nicht vermissen !
In diesem Sinne:
CORONA SCHAFFT UNS NICHT

PETRONIA
Mein Dank an die MZ (Mitteldeutsche Zeitung) von Mitte März, die mich zu diesen Zeilen inspirierte !


Du möchtest die Antworten lesen und mitdiskutieren? Tritt erst der Gruppe bei. Gruppe beitreten

Mitglieder > Mitgliedergruppen > Neulinge bei FA > Forum > FLORENZ. 1348