Neu hier? Werde gleich Mitglied! Lies hier über die Vorteile.
Mitglied werden einloggen




Passwort vergessen?

Bequem mit Facebook einloggen:

facebook login

Scott Bradfield: Die Leute, die sie vorübergehen sahen

Die Leute, die sie vorübergehen sahen

Dieses Buch hat mich gefesselt. Man kann es nicht ruhen lassen, ist versucht, es in einem Rutsch durchzulesen. "Die Leute, die sie vorübergehen sahen" ist ein Roman voller Lebendigkeit und Philosophie, weise und erfrischend, abgeklärt, manchmal beklemmend und dann wieder ironisch und humorvoll.

Die kleine Sal wird entführt. Doch das schäbige Appartement ihres neuen Daddys ist nur die erste Station der Dreijährigen. Sie soll eine Reise vor sich haben, in der sie die Welt und die Menschen darin studiert, ohne wirklich dazugehören zu müssen. Sal bleibt unnahbar für den Leser und für die Fremden, die sie trifft. Ein kleines Mädchen, das niemanden braucht, dass selbständig ist, nach nichts sucht und dabei eine Menge findet.

Keine Angst, dass die Geschichte von Autor Scott Bradfield, der schon mit "Die Geschichte der leuchtenden Bewegung" einen herausragenden Roman geschrieben hat, eine Story um ein Opfer wird. Die Entführung macht überhaupt erst die Reise der kleinen Sal möglich. Denn eines ist sicher: Sal war nie das niedliche Mädchen, welches so viel in ihr sehen, sie scheint vielmehr ein alter Mensch zu sein, der seine Erinnerungen auffrischen möchte, indem er Erfahrungen sammelt. Denn es gibt nichts, dass Sal erstaunen könnte, nichts, dem sie nicht gewachsen wäre. Nicht das Leben in einem Waschsalon, nicht eine Sekte, nicht die Wüste. Selbst ihre Rettung lässt sie kalt.

Der Autor gibt dem Leser nicht viel an die Hand. Er deutet an und lenkt vielleicht in eine Richtung, z.B. kann man den Roman durchaus als Kritik an der amerikanischen Gesellschaft verstehen. Das geschieht dabei sehr fein und leise, jedoch nicht unüberhörbar.

Ein Fest für alle Liebhaber der philosophischen Literatur. Für Leser, die zwischen den Zeilen lesen können und sich doch nicht grämen, wenn ihnen die eine oder andere Andeutung entgeht.

EUR 21,90
Gebundene Ausgabe: 208 Seiten
Verlag: Residenz Verlag
ISBN-10: 370171603X
ISBN-13: 978-3701716036

Artikel Teilen


Artikel bewerten
5 Sterne (1 Bewertungen)

Nutze die Sterne, um eine Bewertung abzugeben:


0 0 Artikel kommentieren
Themen > Leben > Literatur > Gern Gelesenes aus der Feierabend-Redaktion > Scott Bradfield: Die Leute, die sie vorübergehen sahen