Neu hier? Lies hier über unser Motto gemeinsam statt einsam.
Mitglied werden einloggen




Passwort vergessen?

Bequem mit Facebook einloggen:

facebook login

11 10

Es talkt in Shows

Von Feierabend-Mitglied Mittwoch 06.10.2021, 00:54

Nein.
Ich komm nicht zurecht.
Auf meinem Sofa.
Auf dem ich täglich abends wohne.
Gemütlich.
Ein Stückchen Käse.
Manchmal ein Glas Wein.
Täglich ein Tässchen Espresso.
Und oft eine Tasse dampfenden Tees.
Kuschlig.

Nein.
Ich komme nicht zurecht.
Nach einem Leben mit alleweil schon Politik drin.
Politik.
Was ist das?
Inzwischen.

Ein Medienspektakel.
Triell, Triellala.
Das mir den Abend versaut.
Jedwede Gemütlichkeit verhunzt.
Nein.
Ich komme nicht damit zurecht.

Wenn PolitikerInnen nichts sagen.
Und dabei viel sagen.
Über ein Nichts.
Das es so nicht gibt.
Und nicht geben darf.
Alle sagen nix….
Sogar meine Hoffnungsfigur Habeck.
Mit neuer merkwürdiger Philosophie.
Schulterklopfphilosophie.
Auf Selfies sichtbar.
Sogar Kevin ist artig.
Mit Maulkorb unterm Mundschutz.
Der taugt eh nix.
Studienabbrecher mit schlechtemAbitur.

Wenn Talkmaster in Quotenmanier reißerisch Reize
in die Runde werfen.
Das ist ganz schön geil.
Von hohem Bestätigungs- und Aufgeilwert.
Für Wählerinnen mit Verdruss.
Voodoo und Luftikus.(ha, das reimt sich)
Das macht was her.
Sowas sagt man nicht.
Wenn man koalieren will.
Mit dem Luftikus und seiner Voodoo Politik.
Es södert um den Laschet rum.
Man merzt ihn aus.
Spahns und Röttgens Hufe scharren hörbar.
Und mir ist nach Laschetle beschützen.
Einer mit gutem Gesicht in unguter Umgebung.

Aufbruch.
Ein schönes Wort.
Missbraucht in Wiederholung.
Inhaltslos verbraucht.
Ich kann dieses Wort nicht mehr hören.
So nicht!

Wer hat nun die Wahl gewonnen?
Wer den Hundertmeterlauf?
Hundertstel Sekunden ändern nichts am Sieg.
Shit für den 2.
Die Wahl gewonnen haben die Gelben und die Grünen.
In der Minderandermehrheit.
Gewinner mit Co2 Abgaben Differenzen und mehr.
Junge Yuppies gelb, junge Ökos grün.
Ein ehrlich Bild.
Eine neue Diversität der Wählerschaft.
Die okay ist.
Absolut ist nix mehr.
Vor allem nicht die abgegebenen Stimmen für eine Partei,
Das ist auch okay.
So wird‘s pluralistisch.
Und auf den Regierungsbänken bunt.
Damit komme ich zurecht.
Bloß.
Mit nichts von dem, was ich nun seit Wochen höre.
Einzig der olle Gysi sagte Inhalt.
Und der olle Baum.
Hach.
Wie schön.
Es gibt sie noch.
Politiker ohne Aussagenabwägen.
Damit man ja keinen verschreckt.

Ich bin verschreckt.
Von Aussagenabwägen.
Will wissen.
Was die da oben wirklich wollen.
Weiß jemand wirklich, was die da wollen?
Die tagtäglich mein Sofaleben verhunzen.
Mich angehen.
In Unruhe versetzen.
In Herzweh und Grant.
Ich weiß es nicht wirklich.
Weiß nur, dass rote Socken erwähnenswert sind.
Namentlich.
Ach Kevin!!
Während braune Hosen in die demokratische Weite der C‘s gehören.
Weiß, dass die armen Reichen geschont werden müssen.
Zwengs Investition in Klimaschutz und so.
Weil, wenn nicht, dann können sie nix investieren.
Die Villa in Grenoble, die Yacht in Nizza,
der echte Hundertwasser überm Sofa..kein Thema.
Also – nicht doch.
Das ist billiges Ressentiment.
Das ist alles mit hohem Risiko verdient.
Was ist dagegen das Risiko von Herrn Meier und Frau Schwäble,
den Arbeitsplatz zu verlieren.
Den sie verlieren, wenn zu viel Steuern von den Wenigen mit Viel abverlangt.
Ein anerkanntes Risiko also.

Aufbruch...ich flüstere schreibend.
Am Rande des Abgrunds.
Ich komm damit nicht zurecht.
Eine tägliche Unruhe ist in mir.
Eine politische Verzweiflung.
Ganz nah.
Quasi auf dem Sofa.
Jeden Abend.












Kommentieren
Mitglieder > Veranstaltungen > Es talkt in Shows