Neu hier? Lies hier über unser Motto gemeinsam statt einsam.
Mitglied werden einloggen




Passwort vergessen?

Bequem mit Facebook einloggen:

facebook login

Poesiealbum

Disclaimer: Bitte stellen Sie sicher, dass Sie insbesondere keine Urheberrechte Dritter verletzen! Auch Bilder und Texte unterfallen regelmäßig dem Schutz des Urheberrechts. Gemäß § 3.2.der Feierabend Nutzungsordnung - der Sie bereits zugestimmt haben - stehen Sie dafür ein, dass die von Ihnen mit Hilfe der Community heraufgeladenen, gespeicherten, verbreiteten, präsentierten und/oder veröffentlichten Inhalte nicht gegen geltendes deutsches Recht, gesetzliche oder behördliche Verbote oder gegen die guten Sitten verstoßen und/oder die Rechte Dritter verletzen. Eine Verletzung der Rechte Dritter kann neben kostenpflichtigen Abmahnungen und Schadensersatzansprüchen auch unangenehme strafrechtliche Folgen haben.

Du möchtest auch einen Eintrag hinzufügen? Dann werde kostenlos Mitglied bei Feierabend!




_Lena_ schrieb am 25.09.20 um 22:30:21: Freiheit ist,
seine Gedanken denken
und sein eigenes Leben
leben zu dürfen.

John F. Kennedy

(352787)

adrenal schrieb am 25.09.20 um 20:35:43: Wem soll ich sonst vetrauen, auf wen denn könnt ich bauen, als nur auf Dich allein. Dein will ich ach im Sterben sein.

Marie Luise Weissmann
(352786)

fleuriste schrieb am 25.09.20 um 18:21:04: 'Der echte Name für Glück ist Zufriedenheit.'

Henri-Frédéric Amiel
1821-1881
Schweizer Autor
(352785)

Kanon schrieb am 25.09.20 um 15:32:14: Das ist das Schöne an einem Fehler: Man muss ihn nicht zweimal machen.
(Thomas Alva Edison)
(352784)

wiener15 schrieb am 25.09.20 um 14:29:02: an Rheumatismen und an wahre Liebe
glaubt man erst,wenn man davon befallen wird...E.Eschenbach
(352783)

amarantis schrieb am 25.09.20 um 13:30:25: Ein Poesiealbum ist ja schön, aber die "Ameisen-Plattheit" hätte man verzichten können.
(352782)

adrenal schrieb am 25.09.20 um 12:43:16: Guten Morgen Sonnenschein, weck mich auf und komm herrein, und auf Deine Sonnenstrahlen, tanzen meine Träumerein.

Song
(352781)

adrenal schrieb am 25.09.20 um 12:42:53: Es herbstet gelb und gold, bald fegt der Wind die Schwüle in Asche und Sand.

M. B. Hermann
(352780)

Soff schrieb am 25.09.20 um 11:38:59: Der Mensch ist vorzüglich dann unzufrieden, wenn er seinen Beruf nicht ausfüllt. Georg Wilhelm Friedrich Hegel
(352779)

sternwart schrieb am 25.09.20 um 11:36:19: Es gibt kaum ein beglückenderes Gefühl, als zu spüren, dass man für andere Menschen etwas sein kann. Bonhöfer
(352778)
1  |  2  |  3  |  4  |  ...  |  Nächste Seite