Neu hier? Lies hier über unser Motto gemeinsam statt einsam.
Mitglied werden einloggen




Passwort vergessen?

Bequem mit Facebook einloggen:

facebook login

Poesiealbum

Disclaimer: Bitte stellen Sie sicher, dass Sie insbesondere keine Urheberrechte Dritter verletzen! Auch Bilder und Texte unterfallen regelmäßig dem Schutz des Urheberrechts. Gemäß § 3.2.der Feierabend Nutzungsordnung - der Sie bereits zugestimmt haben - stehen Sie dafür ein, dass die von Ihnen mit Hilfe der Community heraufgeladenen, gespeicherten, verbreiteten, präsentierten und/oder veröffentlichten Inhalte nicht gegen geltendes deutsches Recht, gesetzliche oder behördliche Verbote oder gegen die guten Sitten verstoßen und/oder die Rechte Dritter verletzen. Eine Verletzung der Rechte Dritter kann neben kostenpflichtigen Abmahnungen und Schadensersatzansprüchen auch unangenehme strafrechtliche Folgen haben.

Du möchtest auch einen Eintrag hinzufügen? Dann werde kostenlos Mitglied bei Feierabend!




Wattinchen schrieb am 28.09.20 um 07:17:52: ABSCHIED....

Abschied kann so schmerzlich sein.
Manchmal Stück für Stück.
Immer wieder neue Wunden.
Ach, der Mensch wird oft geschunden.
Wo ist nur sein Glück?

Abschiedsschmerz von einer Liebe,
Oh, wie tut der weh.
War doch eine Illusion,
flog ganz heimlich sie davon
Menschenskind: Versteh!

Abschied nehmen von der Welt.
Kann es nur erahnen.
Keiner kam davon zurück,
der erzählte von dem Glück.
Wenn er sah die Ahnen.

Abschied hat auch einen Wert.
Neues kann beginnen.
Die Natur lebt es uns vor.
Herbstwind flüstert mir ins Ohr.
Abschiedstränen rinnen.

C.W.
(352836)

Lilotte schrieb am 28.09.20 um 07:11:16: Der Weg ist
immer besser
als die schönste
Herberge.

Miguel de Cervantes
(352835)

primelchen schrieb am 28.09.20 um 06:34:33: Der Herbst kommt mit aller Gewalt,
draußen ist`s schon bitterkalt.
Von einem Tag zum andern so ein Umschwung,
das haut den stärksten Menschen um.
Ich habe die Heizung jetzt in Gange,
denn der Winter wartet nicht mehr lange.
(352834)

_Lena_ schrieb am 27.09.20 um 22:46:48: Gute Nacht Freunde, es wird Zeit ins Bett zu gehn,
was ich noch zu sagen hätte, dauert eine Zigarette und ein letztes Glas im Stehn.

Song

(352833)

adrenal schrieb am 27.09.20 um 20:51:38:
Die Liebe ist vielleich der höchste Versuch, den die Natur macht, um das Individuum aus sich heraus zu dem anderen hinzuführen.

Jose Ortega y Gasset.
(352832)

fleuriste schrieb am 27.09.20 um 18:42:42: Wohl dem der sagen darf: Der Tag der Aussaat war der Tag der Ernte!

Marie von Ebner-Eschenbach
1830-1916
(352831)

fleuriste schrieb am 27.09.20 um 18:37:57: Es ist eine alte Regel:
Ein Unverschämter kann bescheiden aussehen, wenn er will,
aber kein Bescheidener unverschämt.

Georg Christoph Lichtenberg
1742 - 1799
(352830)

fleuriste schrieb am 27.09.20 um 18:34:41: Der Frühling ist zwar schön;
doch wenn der Herbst nicht wär',
wär' zwar das Auge satt,
der Magen aber leer.

Friedrich Freiherr von Logau
1605-1655
(352829)

wiener15 schrieb am 27.09.20 um 18:16:06: Glück besteht darin,das zu mögen,was man
muss,und das zu dürfen,was man mag...H.Clarin
(352828)

Soff schrieb am 27.09.20 um 18:08:36: Lang verdient endlich gekommen
ist endlich dein Ruhestand
kannst nun füllen deine Tage
mit Sonne, Meer und heißem Strand.
unbekannter Verfasser
(352827)
1  |  2  |  3  |  4  |  ...  |  Nächste Seite