Neu hier? Lies hier über unser Motto gemeinsam statt einsam.
Mitglied werden einloggen




Passwort vergessen?

Poesiealbum

Disclaimer: Bitte stellen Sie sicher, dass Sie insbesondere keine Urheberrechte Dritter verletzen! Auch Bilder und Texte unterfallen regelmäßig dem Schutz des Urheberrechts. Gemäß § 3.2.der Feierabend Nutzungsordnung - der Sie bereits zugestimmt haben - stehen Sie dafür ein, dass die von Ihnen mit Hilfe der Community heraufgeladenen, gespeicherten, verbreiteten, präsentierten und/oder veröffentlichten Inhalte nicht gegen geltendes deutsches Recht, gesetzliche oder behördliche Verbote oder gegen die guten Sitten verstoßen und/oder die Rechte Dritter verletzen. Eine Verletzung der Rechte Dritter kann neben kostenpflichtigen Abmahnungen und Schadensersatzansprüchen auch unangenehme strafrechtliche Folgen haben.

Du möchtest auch einen Eintrag hinzufügen? Dann werde kostenlos Mitglied bei Feierabend!




fleuriste schrieb am 06.02.23 um 10:57:48: "Klavier:
ein klingend Veilchen. "

Peter Hille
1854-1904





(Fragonard: Die Klavierstunde)
(370567)

fleuriste schrieb am 06.02.23 um 10:55:33: "Verschiebe nicht auf morgen,
was auch bis übermorgen Zeit hat."

Mark Twain
1835-1910
(370566)

Kuddelahh schrieb am 06.02.23 um 10:09:44: Hamburger Franzbrötchen.
=:::=
Eines der gar so Hamburger Köstlichkeiten,
übertrifft so mancher Leckerei bei weitem,
höre und lese die Story so aus uralten Zeiten.
In der Napoleon-Zeit, da gab's eins ein Bäcker,
er hat's erfunden, das Franzosenbrot, so lecker.
Und beißt man hinein, dann werden gar dutzende
Geschmacksnerven auf einem Schlag verwöhnt,
und die Zunge tanzt Walzer in Sekundentakt, denn
das Franzbrötchen wird durch süßen Zimt gekrönt.
Gibt man das Franzbrötchen gar in die Mikrowelle,
nur ein paar Sekunden, es wird doppelt gut munden;
vom guten Bäcker fein, das möchte ich noch bekunden.

--- ….---
Moin Moin, Kuddelahh von de Woterkant
KopierFrei + *GoogleBar* mit ©: khAhh3
================
Text + Foto: EigenPro.
================

(370565)

Agnesanne schrieb am 06.02.23 um 09:24:17: Wir sollten uns mal alle bei unseren Beinen für die Unterstützung bedanken.

"Wünsche allen eine schöne Woche"
(370564)

Agnesanne schrieb am 06.02.23 um 09:13:17: Das Leben aller Lebewesen, seien sie nun Menschen, Tiere oder andere, ist kostbar, und alle haben dasselbe Recht, glücklich zu sein. Alles, was unseren Planeten bevölkert, die Vögel und die wilden Tiere sind unsere Gefährten. Sie sind Teil unserer Welt, wir teilen sie mit ihnen.


(Dalai Lama)
(370563)

Agnesanne schrieb am 06.02.23 um 09:09:26: Freundlichkeit in Worten schafft Vertrauen. Freundlichkeit im Denken schafft Tiefe. Freundlichkeit im Geben schafft Liebe.


(Lotse)
(370562)

wuestenblume1 schrieb am 06.02.23 um 09:03:26: Die Zeit vergeht nicht schneller als früher,
aber wir laufen eiliger an ihr vorbei.
- George Orwell -
(370561)

wuestenblume1 schrieb am 06.02.23 um 09:01:37: Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit.
Das Geheimnis der Freiheit ist der Mut,
den eigenen Weg zu finden.
- Perikles -
(370560)

wuestenblume1 schrieb am 06.02.23 um 08:59:36: Wir müssen uns daran gewöhnen:
An den wichtigsten Scheidewegen
unseres Lebens stehen keine Wegweiser.
- Ernst Hemingway -
(370559)

Wattinchen schrieb am 06.02.23 um 06:03:56: TRÄUMEN

Auch im Alter kann man träumen.
Ohne Traum, das Leben leer.
Wenn sie sich auch nicht erfüllen,
Lebenskraft kommt daraus her.

Oft im Leben schon erkannt,
es kommt anders, als man denkt.
Vielleicht wurde es bewusst,
uns zum Guten still gelenkt.

Deshalb nehme ich es an.
Denke mir: Es sollte sein.
Wurde für mich so bestimmt.
So kann ich zufrieden sein.

© C.W.
(370558)
1  |  2  |  3  |  4  |  ...  |  Nächste Seite