Neu hier? Lies hier über unser Motto gemeinsam statt einsam.
Mitglied werden einloggen




Passwort vergessen?

Bequem mit Facebook einloggen:

facebook login

Poesiealbum

Disclaimer: Bitte stellen Sie sicher, dass Sie insbesondere keine Urheberrechte Dritter verletzen! Auch Bilder und Texte unterfallen regelmäßig dem Schutz des Urheberrechts. Gemäß § 3.2.der Feierabend Nutzungsordnung - der Sie bereits zugestimmt haben - stehen Sie dafür ein, dass die von Ihnen mit Hilfe der Community heraufgeladenen, gespeicherten, verbreiteten, präsentierten und/oder veröffentlichten Inhalte nicht gegen geltendes deutsches Recht, gesetzliche oder behördliche Verbote oder gegen die guten Sitten verstoßen und/oder die Rechte Dritter verletzen. Eine Verletzung der Rechte Dritter kann neben kostenpflichtigen Abmahnungen und Schadensersatzansprüchen auch unangenehme strafrechtliche Folgen haben.

Du möchtest auch einen Eintrag hinzufügen? Dann werde kostenlos Mitglied bei Feierabend!




coerd schrieb am 03.03.21 um 00:00:03:















Ein kleiner Fingerzeig

Bald grünt erneut ein Lenz mit frohen Tagen,
dann zeigen auch die Blumen ihre Pracht;
die Liebe lockt die Pärchen in der Nacht
von süßer Lust und Seligkeit getragen.

Welch schöner Hall, wenn tausend Vögel singen:
Die Nachtigall des Nachts im grünen Hag,
am Tage tönt der frohe Amselschlag,
und in der Luft wird Lerchenjubel klingen.

Auch wenn die duftgefüllten Blüten warten,
sieht man die prallen Knospen schon am Zweig
von der Natur ein kleiner Fingerzeig,
der Winter geht, der Frühling kann nun starten.

Er muss nur erst das Zepter übergeben,
noch ist der Fluss von dickem Eis bedeckt,
was aber nicht die Schneeglöckchen erschreckt,
die schon am Waldrand ihre Köpfchen heben.

Sie läuten ihm: Es ist nun Zeit zu gehen,
sein weißes Tuch hat Löcher ohne Zahl,
doch freuen wir uns auf das nächste Mal,
ihn weiß und kalt zur Weihnachtszeit zu sehen.

© Curd Belesos

(356740)

_Lena_ schrieb am 02.03.21 um 22:03:55: Lieben und geliebt zu werden,ist das größte Glück auf Erden!

Unbekannt
(356739)

Rheingucken schrieb am 02.03.21 um 19:44:59:

















Entweder Oder

In späten Jahren möchte man alle Antipathien
widerrufen – von den Urteilen zu schweigen,
die unversehens und fast ausnahmslos in die
Schwebe geraten. Es stimmt nicht eins.
Reinhold Schneider

Der alternde Mensch muss sich entscheiden:
Entweder Alters-Starrheit oder Alters-Güte.
Ja, das ist das eigentliche Entweder-Oder.

(356738)

adrenal schrieb am 02.03.21 um 19:41:35:
Wie eine Sonne geht das Herz durch die blassen Gedanken und löscht auf der Bahn, ein Stenrbild nach dem anderen aus.

Jean Paul.
(356737)

fleuriste schrieb am 02.03.21 um 16:43:59: Frühling ist eine echte Auferstehung, ein Stück Unsterblichkeit.

Henry David Thoreau
1817-1862
amerik. Schriftsteller
(356736)

Bricat schrieb am 02.03.21 um 15:52:41:
Das Glück

des Augenblicks

lässt sich nicht

für später

aufheben.


© Ernst Ferstl.


(356735)

Kanon schrieb am 02.03.21 um 15:32:30: Musik ist die Vermittlung des geistigen Lebens zum sinnlichen.
(Bettina von Arnim)
(356734)

Soff schrieb am 02.03.21 um 13:28:29: ES IST EIN UNTERSCHIED ZWISCHEN DEM PROFIL DES MENSCHEN UND EINEM REIFENPROFIL!
(356733)

sternwart schrieb am 02.03.21 um 11:28:01: DAS SCHÖNSTE
GESCHENK IST
GEMEINSAME ZEIT.
DENN KEINER WEIß
JE, WIE VIEL UNS
DAVON BLEIBT.
Unbekannter Dichter

Bild unbek. Herkft.
(356732)

sternwart schrieb am 02.03.21 um 11:26:02: Zufrieden sein

Versuche
niemals, alles zu verstehen -
manches wird nie recht viel Sinn machen.
Sträube Dich niemals, Deine Gefühle zu zeigen -
wenn Du glücklich bist, zeige es!
Wenn Du es nicht bist, finde Dich damit ab!
Scheue Dich niemals davor, etwas zu verbessern -
die Ergebnisse könnten Dich überraschen.
Lade Dir niemals die Last der Welt
auf Deine Schultern.
Lass Dich niemals von der Zukunft einschüchtern -
lebe einen Tag nach dem anderen.
Fühle Dich niemals der Vergangenheit schuldig -
was geschehen ist, ist nicht mehr zu ändern.
Lerne von den Fehlern, die Du gemacht hast.
Fühle Dich niemals allein,
es gibt immer jemanden, der für Dich da ist
und an den Du Dich wenden kannst.
Vergiss niemals, dass alles,
was Du Dir nur vorstellen kannst,
auch erreichbar ist.
Stell Dir das vor!
Es ist nicht so schwer, wie es aussieht.
Höre niemals auf zu lieben.
Höre niemals auf zu glauben.
Höre niemals auf zu träumen
unbekannter Verfasser


(356731)
1  |  2  |  3  |  4  |  ...  |  Nächste Seite