Neu hier? Werde gleich Mitglied! Lies hier über die Vorteile.
Mitglied werden einloggen




Passwort vergessen?

Bequem mit Facebook einloggen:

facebook login

Mach mit bei Feierabend.de!

Finde neue Freunde für Leben, Liebe und Freizeit

Online-Sofortkontakt zu über 194.000 Gleichgesinnten

Triff nette Menschen "vor Ort" in 129 Regionalgruppen

Jetzt kostenlos anmelden!

Scoutbericht: Ferienparks Landal

Die beiden Feierabend-Mitglieder Ursula und Klopferde hatten das Glück, als Scouts ausgelost zu werden und jeweils mit Partner und zwei Freunden die Ferienparks Landal Hochwald bzw. Resort Hof van Saksen zu testen. Fünf Tage und vier Nächte lang prüften die Gruppen die Angebote.

Bericht von Klopferde zum Resort Hof van Saksen
Bilder vergrößern sich, wenn Du darauf klickst

Als der Anruf von Feierabend.de mich erreichte "Frau Arndt-Welzel, Sie haben sich als Scout für einen Aufenthalt in einem Ferienpark beworben und wurden ausgelost!" dachte ich zuerst an einen Scherz, doch dann wurde mir der Gewinn auch via Mail bestätigt. Schon bald kamen dann die Unterlagen von Resort Hof van Saksen und zeigten, was uns erwarten würde: Ein reetgedecktes Bauernhaus für insgesamt sechs Personen mit bezogenen Betten und einem Willkommenspaket in Form von Handtüchern und den notwendigen Küchenutensilien wie Geschirrspültabs, Schwamm, Reinigungsmittel für das Geschirr, etc..

Endlich war der Tag gekommen und nach rund 330 km erreichten wir unser Ziel. Bereits die Empfangshalle bestand durch eine puristische und geschmackvolle Einrichtung mit echtem Blumenschmuck. Die rechts und links platzierten sehr guten Restaurants ließen uns vergessen, dass wir doch die Rezeption suchten. Hier wurden wir von einer deutschsprachigen Mitarbeiterin sehr nett begrüßt und uns die Schlüsselkarten für unser Bauernhaus überreicht.

Unsere Bauernhaus fanden wir schnell, wir durften direkt vor der Tür parken. Dies ist am Anreise- und Abreisetag erlaubt. Danach muss das Auto auf einem Parkplatz abgestellt werden. Somit ist gewährleistet, dass sich Kinderwagenschieber, Rollstuhlfahrer, Rollator-Bewegende und Fahrradfahrer im Park auf den sehr breiten und guten Straßen problemlos vorwärts bewegen können.

Das Bauernhaus ist sensationell, geschmackvoll und modern eingerichtet, die Farben der Wände, Gardinen, Bilder und Möbel sind aufeinander abgestimmt. Die offene Küche bewies täglich, dass hier sowohl Einrichtung als auch Inventar gut durchdacht waren. Es ist möglich, täglich eine komplette Mahlzeit zuzubereiten, wenn die Lust oder das Portemonnaie die Gäste nicht in die ausreichend vorhandenen Restaurants treibt.

Zugehörig zum Bauernhaus ist ein Abstellraum, von der Küche begehbar, vier Fahrräder passen bequem hinein. Ein weiterer Abstellraum im Flur verbirgt Staubsauger für die schnelle Reinigung zwischendurch - die Endreinigung ist jeweils im Preis enthalten.

Eine Treppe führt nach oben in die Schlafzimmer - leider sehr schmal und steil. Unser Unterbringungstyp ist für Menschen geeignet, die keine Probleme mit Treppensteigen haben. Es sind jedoch weitere Unterkunftstypen im Angebot.

Die drei Schlafzimmer sind schlicht eingerichtet, eines mit Fernseher an der Wand. Leider haben die Schlafzimmer keine Spiegel, doch befanden sich große im Bad sowie im Flur. Die schmalen Fenster ließen sich problemlos öffnen und sind mit einem leicht zu bedienenden Rollo ausgestattet, so dass dunkles und ruhiges Schlafen in dieser Anlage kein Problem war.

Die wunderbar angenehmen Matratzen ließen uns wie auf Wolken schlafen. Hier wurde sicher etwas mehr Geld in die Hand genommen.

Die Terrasse mit komplett ausgestattetem Mobiliar (Tisch mit sechs Stühlen) wurde von uns jeden Abend genutzt. Auflagen für die Stühle, die wir in den ersten Stunden vergeblich suchten, wurden nicht benötigt, da sich die Stühle mit der textilen Netzbespannung als absolut sitz- und sonnentauglich zeigten. Die allabendlichen Besuche von vier Käuzen und einem Igel, die im angrenzenden Buschwerk wohnten, erfreuten uns. Wir hatten das Gefühl, dass sich die Käuze schon auf die Fotosessions, die wir stets hielten, freuten.

Fahrräder werden im Park angeboten, falls die eigenen Räder zuhause geblieben sind. Beim Fahrradverleih wurden wir schnell und aufmerksam bedient und konnten fortan Park, Anlage und die Gegend drumherum unsicher machen. Hier ist so vieles möglich, denn die Straßen der Orte rund um das Resort Hof van Saksen sind sehr gut befahrbar. Die Natur (Wald, Wiesen, Heidelandschaft) kann man zu Fuß oder per Fahrrad erkunden.

Langeweile kann - egal wie das Wetter auch sein mag - nicht aufkommen. Z.B. ist die niederländische Stadt Groningen ein Besuch wert. Der Markt, der an verschiedenen Tagen stattfindet, bietet schmackhafte Leckereien, tolle Gewürze, Gemüse und sogar Stoffe in allen Variationen.

Natürlich testeten wir auch eines der Restaurants. Wir reservierten für 19 Uhr! Leider wurde uns nicht mitgeteilt, dass es besser wäre, in diesem Restaurant (Selbstbedienung: 29,50 Euro pro Person) frühzeitiger zu erscheinen, denn nur bis 20 Uhr werden Gäste hineingelassen.
Das Büfett war einwandfrei: optisch klein und fein angerichtet, keine großen "Tröge", die Vorspeisen appetitlich in kleinen Gläsern mundgerecht hergerichtet, verschiedene Brotsorten, zwei verschiedene Suppen, Dessert- und Käseauswahl!
Beim Showcooking wurden Lamm, Fisch, Rind und Schwein je nach Lust und Laune frisch zubereitet.
Da machte die Auswahl richtig Spaß! Von uns moniert und auch an das Resort Hof van Saksen als Rückmeldung gegeben: Ein Stofftuch für das Brotschneiden fehlte!

Die Anlage ist absolut großzügig angelegt, Nachbarn stören nicht, da mit genügend Abstand gebaut wurde. Selbst die Terassen der Doppelhaushälften sind durch Grünzeug getrennt, wir hätten uns schon Mühe geben müssen, um die Gespräche unserer Nachbarn verfolgen zu können.

Diese Idylle setzte sich fort, als mein Mann und ich (unsere Freunde mussten leider früher abreisen) am Donnerstag einen Wellnesstag einlegten. Elf Euro zahlt man als Gast in Resort Hof van Saksen für die Benutzung des Wellness- und Spa-Bereiches - der Verleih eines frischen Bademantels ist im Preis inbegriffen (Schwimmbandnutzung ist im Mietpreis der Unterkunft enthalten). Auch hier erwartete uns eine geschmackvolle und edle Einrichtung: wunderschöne Kerzenarrangements, Blumen, sehr angenehme Liegen mit frischen Handtüchern, vier Saunen, ein schöner Außenbereich mit Whirlpool und Außensauna.

Eine kleine Speiseauswahl mit zivilen Preisen ließ uns dann eine der kleinen Klingeln bedienen, die sich auf den Tischen des Ruhebereiches befanden: Eine Dame kam, nahm die Wünsche auf und schon wenig später wurde uns eine delikat zubereitete Baguette-Spezialität gebracht.

Fazit: eine gelungene Woche, sehr zu empfehlen, Sauberkeit hervorragend, geschmackvolle Einrichtungen, hervorragendes Fahrradgebiet, zum Ausspannen und Abschalten auf jeden Fall geeignet, mit Freunden oder Familie zu genießen - top!!

Bericht von Ursula zum Landal Hochwald
Bilder vergrößern sich, wenn Du darauf klickst

Vom 23.06. bis 27.06.2014 verlebten wir einen entspannten Kurzurlaub im Ferienpark Landal Hochwald in Kell am See. Als Scouts haben wir uns natürlich alles intensiv angeschaut. Die Hinweise auf den Ferienpark sind bei der Anfahrt gut ausgeschildert, auch bei Nutzung eines Navi durchaus hilfreich.

Das Personal in der Rezeption ist freundlich, entgegenkommend und macht einen kompetenten Eindruck. Im Ferienpark gibt es ein Geschäft, so dass man so ziemlich alles, von Lebensmitteln, Zeitungen und Büchern bis zu Pflegeprodukten und Spielzeug kaufen kann. Ebenfalls findet man ein Restaurant vor mit annehmbaren Preisen. Aber auch der Ort ist nur etwa 2 km vom Ferienpark entfernt, so dass man auch dort sowohl Besorgungen machen als auch gut essen gehen kann. Die landschaftliche Lage ist wirklich schön, sowohl am See als auch in der Umgebung mit viel Wald.

Die Anlage selbst ist sehr großzügig angelegt, alle Einrichtungen machen einen sehr gepflegten Eindruck. Die Spielmöglichkeiten sind sehr gut, sogar für ältere Semester.

Sehr positiv ist, dass Parkmöglichkeiten in unmittelbarer Hausnähe vorhanden sind, was sowohl für An- und Abreise (Gepäck tragen) also auch bei Ausflügen mit dem Wagen angenehm ist. Die leichte Hanglage ist nicht störend, da sie ein gutes Sichtfeld bietet. Zwischen den Wohneinheiten ist so viel Platz, dass sich der Aufenthalt auch individuell genießen lässt. Die Infrastruktur lädt zum ausgiebigen Wandern ein. Die Wanderwege sind gut, weshalb sie selbst bei leichten Laufschwierigkeiten gut begehbar sind.

Die Empfangsmappe im Haus ist vollständig und kompetent. Die Küche des Hauses ist ausreichend ausgestattet, so dass man sich gut selbst versorgen kann. Wir waren zur WM-Zeit dort und hatten die Möglichkeit, mit dem vorhandenen LCD-Fernseher gut sehen zu können.

Nun zur Kritik: Das uns zur Verfügung gestellte Haus ist schlecht isoliert und hellhörig. Es gibt aber dort mehrere unterschiedliche Haustypen, die alle unterschiedlichen Alters sind. Bei den neueren wird es vielleicht anders sein. Die Ablagen an den Betten sind zu klein. Das Bad ist recht klein, aber funktionell.

Unterm Strich sind wir uns einig, dass wir rundum zufrieden wieder nach Hause gefahren sind. Besten Dank für die Teilnahme am Scoutprogramm.

Überblick: Pro und Kontra der Ferienparks

✓ Küchenausstattung
✓ Wohnzimmer mit TV
✓ Terrasse mit Möbeln
✓ hochwertige Matratzen
✓ großzügiger Stauraum
✓ gute Erreichbarkeit der Häuser mit dem Auto
✓ vielseitige Unternehmungs-Möglichkeiten
✓ zuvorkommendes Personal
✓ gute Selbstversorgung vor Ort
✓ gute Schalldämmung
✓ Sauberkeit
✓ gute Infrastruktur

✗ Schlafzimmer nur über Treppe zu erreichen (Resort Hof van Saksen)
✗ schlechte Isolation (Landal Hochwald)

Artikel Teilen


Artikel bewerten
5 Sterne (9 Bewertungen)

Nutze die Sterne, um eine Bewertung abzugeben:


3 3 Artikel kommentieren
Scouts > Scouttest Archiv > Erfahrungsberichte Reisen & Freizeit > Scoutbericht: Ferienparks Landal