Neu hier? Lies hier über unser Motto gemeinsam statt einsam.
Mitglied werden einloggen




Passwort vergessen?

Ausflug vom Alltag

Es war ein sonniger Tag, die letzten Tage sind sehr ruhig gewesen und Anna hatte Lust auf einen Stadtbummel. Beim Frühstück dachte sie daran, wie oft sie früher in andere Rollen geschlüpft war und wieviel Freude es ihr gemacht hatte. Warum sollte das heute nicht mehr möglich sein? Sie brauchte nach der langen Zeit nur etwas Mut und Selbstbewusstsein.
So zog sie sich ihr schwarzes Kostüm an, eine farbenfrohe Bluse, Schuhe mit kleinem Absatz und etwas Schminke legte sie auch auf. Sie schaute in den Spiegel und gefiel sich. Sie fuhr in die City und ließ auf dem Weg ihre Fantasie spielen. Am Kurfürstendamm stieg sie aus.

Antike Sammeltassen

Anna kannte dort ein sehr edles Geschäft mit teurem Porzellan, eine Schaufensterauslage vom Feinsten, sie hatte oft von Außen geguckt, war aber nie hineingegangen, finanziell unerschwinglich. Vor dem Geschäft blieb sie stehen, atmete tief durch, streckte sich und genoss die Vorstellung auf das Kommende.
Sie öffnete die Tür, trat ein und guckte sich um, langsam und sehr interessiert ging sie an den Auslagen vorbei. Eine junge freundliche Verkäuferin fragte, ob sie ihr helfen könne und ob sie etwas Bestimmtes suche. Anna sagte ernst: "Oh ja, ich suche eine Tasse für Linkshänder."

Die Verkäuferin überlegte, ihr Gesicht war ratlos, schließlich meinte sie: "Das glaube ich nicht, das hat, soweit ich weiß, noch niemand verlangt." Anna fragte freundlich, ob der Chef da sei und ob sie ihn mal fragen könne. Ein gut aussehender ältere Herr kam, lächelte sie an: “ Gnädige Frau, wir sind ein Fachgeschäft, selbstverständlich haben wir Tassen für Linkshänder. Suchen sie eine Sammeltasse oder eine größere ohne Untertasse? Anna entschied sich für die Größere und der Chef holte fünf Tassen, stellte sie auf ein Tablett auf den Ladentisch schaute Anna freundlich, aber etwas zu intensiv an und drehte alle Tassen, sodass der Henkel auf der linken Seite war. So suchte sie sich in aller Ruhe eine davon aus.
”Ich habe schon in vielen Geschäften gefragt, aber mir konnte nie jemand helfen, ich wusste, in ihrem schönen Geschäft könnte ich es bekommen." Sie bedankte sich, warf der Verkäuferin noch einen strahlenden Blick zu, sie zahlte 12.-€, ließ sie hübsch einpacken und freute sich an diesem Spaß, dieser Preis war für diese “kompetente” Bedienung angemessen.

Sie ging ganz beschwingt in ein edles Kaffeehaus, bestellte sich ein Kännchen Kaffee und genehmigte sich ein Stück Torte. Eine Weile beobachtete sie noch die Leute, zu denen sie nie gehört hatte und fuhr dann beschwingt nach Hause.

Autor: Feierabend-Mitglied

Artikel Teilen


Artikel bewerten
5 Sterne (9 Bewertungen)

Nutze die Sterne, um eine Bewertung abzugeben:


23 13 Artikel kommentieren
Themen > Unterhaltung > Kolumnen, Anekdoten und Co > roshnis Kolumnen > Ausflug vom Alltag