Neu hier? Lies hier über unser Motto gemeinsam statt einsam.
Mitglied werden einloggen




Passwort vergessen?

Bequem mit Facebook einloggen:

facebook login

Wachablösung bei der Schokofraktion

Leider ist unser Mitglied Hatsch_43 im September 2014 verstorben. Wir sind sehr traurig, dass wir in Zukunft auf seine humorvollen, pointierten und hintergründigen Texte verzichten müssen.
Doch seine Alltagsbeobachtungen und Kolumnen bleiben aktuell und wir schätzen sie nach wir vor sehr. Deshalb kannst Du sie auch weiterhin auf unseren Seiten lesen.

Wachablösung bei der Schokofraktion

Die Vertreibung des Osterhasen: Oder ist denn schon wieder Weihnachten? Geht es Euch auch so? Der Schokoladen-Osterhase lächelte gerade noch durch das Vitrinenglas, aber aus den Schaufenstern drohte bereits der Weihnachtsmann mit der Rute. Letztes Jahr hab ich dem Hasen eine rote Bommel-Mütze über die Schlapp-Ohren gezogen, aber der kleine Olaf von nebenan hat gleich erklärt: Weihnachtsmänner haben keinen Fellschwanz. Na wenn das so ist, aufgeflogen, mogeln gilt nicht. Hab ich also wieder selber futtern müssen, totale Cholesterin-Ignoranz inklusive und diese Biester von Kalorien haben auch noch die Klamotten enger gemacht. Ja ist denn schon wieder …? Der Konsumindustrie möchte man es abnehmen, das Tempo ist rasant. Kaufen, verbrauchen, kaputt kriegen, wegschmeißen.

Hat zu meiner Berufszeit ein Schweizer Unternehmens-Berater gefragt, was Qualität sei. Was lange hält? Weit gefehlt, das wäre Güte! Nein, da geht jede Firma Pleite. Eher etwas, das dem Käufer suggerierst, dass er es unbedingt haben möchte oder sollte …
Also - kein Umtausch meines Osterhasen in einen Weihnachtsmann möglich? Nein, genießend vernichten, denn der nächste Schokoladen-Weihnachtsmann unterscheidet sich vom alten –jawoll, weil er teurer ist. Und Domino-Steine heißen so, weil sie den Domino-Effekt besitzen. Isst Du einen, frisst Du alle … ich jedenfalls. Aber es ist schon wieder high noon an der Domino-Front: Im September bekommst Du sie noch nachgeschmissen und jetzt musst Du um sie betteln.
Mit Geschenken ist es doch wie schon immer. Ich habe von der Oma jedes Jahr Unterhosen bekommen, ich glaub, sie hatte damals schon den Preis-Vorteil von Konkursmasse begriffen. Aber wozu haben wir die kalendermäßig installierte Umtauschwoche nach Neujahr? Alles kein Problem. Oder?

Freut Ihr Euch auch auf den Weihnachtsmarkt? Nein, ich mein nicht die umfunktionierten Ladentheken oder Fressmärkte, die kenn ich auch! Durchkämpfen durch die Reisebus-Ringmeile, sieht immer aus wie im wilden Westen die Wagenburgen. Aber dann bist Du im Zentrum. Hier gilt Einfältigkeit. Vier Bratbuden in Reihe, wenn ich an denen vorbeigeschoben werde, habe ich eine Curry-Wurst gratis an der Jacke und wenn ich Glück habe auch Mayo und Ketchup. Denn so lieb ich meine Curry… Dann ist noch der Sockenfritze vom Krämermarkt da. Nee, die Dinger haben vor einem Jahr schon gekratzt. Wenn Du Glück hast, kannst Du aber Deine schief verbrannten Kerzen fürs Candle-Light-Dinner durch neue ersetzen.

Ich jedenfalls liebe diese heimeligen Weihnachtsmärkte, die Verbundenheit der Besucher am Glühweintisch vermitteln und abseits aller Hektik Oasen des Abschaltens bilden. Sinnvoll verteilt gestreute Hütten, Bastel- und andere kreative Kunstwerke genauso anbietend wie den Duft von Gebackenem und Gegrilltem verbreitend. So gibt es sogar hier und da mittelalterlich dargestellte Teile mit dem umwerfenden Charme von altem Handwerk, Met und Minnegesang.

Und wenn es soweit ist, möchten auch wir uns in die angemessene Stille zurücklehnen und dem Sinn des Festes entsprechen - Lichter gehen uns ja genügend auf, wenn wir in die Nachrichten schauen.

Mit weihnachtlichem Gruß
Hatsch ;-))

Artikel Teilen


Artikel bewerten
4 Sterne (7 Bewertungen)

Nutze die Sterne, um eine Bewertung abzugeben:


0 0 Artikel kommentieren
Themen > Unterhaltung > Kolumnen, Anekdoten und Co > Hatschis Alltagssplitter > Wachablösung bei der Schokofraktion