Automatisch einloggen?
Passwort vergessen?

Feierabend-Scouts testen ein Angebot von Post Reisen

"Wir sind sehr begeistert von den Angeboten des Hauses, der Kurstadt Bad Liebenstein, der Umgebung, der Landschaft, den vielen Möglichkeiten und mit Sicherheit waren wir nicht das letzte Mal hier." Unsere beiden Feierabend-Scouts Theresia und Margarethe genossen die Tage in Thüringen. Doch der Reihe nach…

Getestet wurde das 4-Sterne Kulturhotel Kaiserhof in Bad Liebenstein in Thüringen mit 3 Übernachtungen für 2 Personen im Doppelzimmer inklusive Frühstück im Januar 2017.

„Erstmal möchten wir uns als Feierabend-Scouts bei dem Team von Post Reisen bedanken, dass wir diese tolle Reise nach Bad Liebenstein in Thüringen, in das wunderbare Kurhotel Kaiserhof, machen durften. Der Kaiserhof, der 1710 von Friedrich Albert von Fischern gekauft wurde, gehört zum Kern des historischen Kurviertels im klassizistischen Baustil. Schon damals besuchten berühmte Gäste den Ort, z.B. Königin Adelheid von England im Jahre 1834.

Soviel zur Geschichte. Nun zur Gegenwart: Los ging es am Sonntag, dem 22. Januar 2017, morgens in unserer Heimat Bad Nenndorf bei zunächst diesigem Wetter. Aber Petrus hatte ein Einsehen mit uns und schenkte uns Sonne bei der Ankunft. Wir waren sehr gespannt, was für ein Viersternehotel uns erwartet und wurden nicht enttäuscht. Es ist ein traditionsreiches Haus von imposanter Größe.

An der Rezeption wurden wir freundlich begrüßt und erfuhren zu unserer Überraschung, dass wir auch noch ein 4-Gänge-Menü bekommen sollten. Außerdem gab es zwei Gutscheine für ein Gals Sekt, einzulösen abends in der Hotelbar.

WLAN kann man im gesamten Haus kostenfrei nutzen und für Rollstuhlfahrer ist es auch geeignet. Das Zimmer war großzügig und nüchtern mit modernen Möbeln eingerichtet. Die Matratzen waren angenehm fest und der Lattenrost konnte individuell verstellt werden. Das Bad war geräumig, sehr sauber und gepflegt - und mit allem ausgestattet, was Frau so braucht.

Bademäntel und Handtücher wurden ebenfalls gestellt. Sehr gut, da wir auch den 700 qm großen Wellnessbereich mit Sauna unter die Lupe nehmen wollten. Im Massagebereich werden unterschiedliche Massagen angeboten, sowie Kaiserbäder, Ganzkörperpeeling und vieles mehr. Von mir wurde die Dampfsauna getestet. Sie war sehr angenehm. Ein Sternenhimmel in wechselnden Farben sorgt für eine wohltuende Atmosphäre. Da die Zeit nicht ausreichte, konnten wir leider natürlich nicht alle Möglichkeiten, die das Haus bietet, ausschöpfen.

Wir nutzten noch den schönen, sonnigen Tag für einen kurzen Spaziergang durch das herrliche Bad Liebenstein mit Aufenthalt in einem wunderbaren Kaffee.

Montags, gestärkt vom reichhaltigen Frühstücks-Buffet, machten wir uns auf den Weg zur Burg Liebenstein, die etwa 1,5 km von unserem Hotel entfernt liegt. Der Schnee knirschte unter unseren Schuhen und die Sonne schien. Oben angekommen, hatten wir einen schönen Ausblick auf Bad Liebenstein. Danach ging es in die Wandelhalle, die gegenüber dem Kurhotel Kaiserhof liegt. Das Heilwasser aus der Gesundheitsquelle von Bad Liebenstein schmeckt eher gewöhnungsbedürftig. Da man diesem aber eine heilende Wirkung nachsagt, nimmt man den Geschmack gerne in Kauf.

Weiter ging es zum Kurhaus Vital-Brunnen Auch dieses liegt gegenüber vom Kurhotel Kaiserhof (durch einen Übergang vom Hotel auch im Bademantel zu erreichen). Es gibt eine große Auswahl an Kurangeboten. Wir beschlossen, am Dienstagabend die Salzgrotte zu besuchen.

Am Abend dann das 4-Gänge-Menü: Blattsalat, Karotten - Ingwersüppchen mit Speck Chip, gegrilltes Hähnchenbrustfilet auf Gemüsebett mit Rosmarinkartoffeln und Creme Brüleé sowie Getränke. Es schmeckte uns ausgesprochen sehr, sehr, sehr gut!

Dienstags machten wir uns mit dem Auto auf den Weg ins 25 km entfernte Eisenach. Zunächst stand eine Führung durch die Wartburg auf den Spuren von Martin Luther auf dem Programm. Danach ging es in die Stadt Eisenach zu Kaffee und Bummel. Thüringer Bratwurst gab es frisch vom Fleischer. Da konnten wir nicht nein sagen. Abends zum Entspannen gönnten wir uns noch die Salzgrotte im Kurhaus. Bad Liebenstein vereint auf einzigartige Weise Kur, Kultur und Natur mit einer außergewöhnlich vielfältigen Geschichte.

Zum Wandern bietet sich nicht nur der berühmte Rennsteig mit einer Länge von 169 km an, sondern auch kürzere Rundwanderwege sowie Radwege. Fahrräder und E-Bikes können ausgeliehen werden. Im Sommer, so hörten wir, wird der Kurpark mit außergewöhnlicher Blumenbepflanzung verschönert. Am Mittwoch ging es dann mit Wehmut wieder nach Hause.“

Autor: Luckysummer

Hier klicken für weitere Infos zu Post Reisen oder gleich direkt auf dieses Angebot:

alt-thumb
alt-thumb
alt-thumb
alt-thumb
alt-thumb
alt-thumb
alt-thumb
alt-thumb
alt-thumb

Artikel Teilen

Per Mail versenden


Artikel bewerten
4 Sterne (13 Bewertungen)

Nutze die Sterne, um eine Bewertung abzugeben:


Artikel kommentieren