Neu hier? Werde gleich Mitglied! Lies hier über die Vorteile.
Mitglied werden einloggen




Passwort vergessen?

Bequem mit Facebook einloggen:

facebook login

Für Gestaltung und Inhalt dieser Regionalseiten sind ausschließlich die jeweiligen Regionalbotschafter verantwortlich. Die von den Regionalbotschaftern eingegebenen und heraufgeladenen Inhalte unterliegen grundsätzlich weder einer Kontrolle durch Feierabend, noch nimmt Feierabend hierauf Einfluss. Hiervon ausgenommen sind werbliche Einblendungen und Beiträge die von Feierabend direkt eingestellt wurden und als solche gekennzeichnet sind.

Unsere diesjährige Weihnachtsreise führte uns nach Budweis in Südböhmen.
10 Feierabendler buchten diese Reise, um die Feiertage in Gemeinschaft von Freunden zu verbringen.
Nach einer kurzweiligen Anreise erreichten wir nach 16 Uhr das Hotel Budweis. Nachdem wir unsere Zimmerschlüssel hatten, wurden die Koffer auf´s Zimmer gebracht und dann ging es noch zum Weihnachtsmarkt, der nur einige Schritte entfernt war.
Die Häuser rund um den Platz waren sehr schön angestrahlt und in der Mitte des Platzes gab es so gar eine Eisfläche, wo sich viele auf ihren Schlittschuhen tummelten.
Alles angesehen, Bilder gemacht und dann ging es wieder zurück ins Hotel, wo dann zum Abend ein Buffet angerichtet war.
Nach dem, für viele war es ja ein langen Tag, gingen wir zeitig in unsere Zimmer, manch einer mußte ja nun auch noch den Koffer auspacken.

Am 2. Tag, es war Heiligabend, trafen wir uns beim Frühstück und anschl. machte eine örtliche Reiseleiterin mit uns eine Stadtrundfahrt durch Budweis und Umgebung. In guter Erinnerung daran sind uns die vielen Karpfenteiche, die sie uns alle namentlich gezeigt hat.
Zurück im Hotel bestellten wir uns erst einmal zum Aufwärmen einen Grog und mußten feststellen, daß wir dort keine Möglichkeit haben uns zum Kaffee gemütlich zusammen zu setzen. So blieben wir gleich sitzen, holten Karl-Heinz, denn er wollte ja anläßlich seines 85. Geburtstages mit uns den Nachmittag verbringen. Mit einem Glas Sekt in der Hand, stießen wir auf seinen Geburtstag an. Bis ca. 15.oo Uhr saßen wir dann doch noch und spielten zum Schluß noch Karten.
Zum Abend bekamen wir ein 4-Gang-Menü bestehend aus Frischkäse mit Pfirsich, Fischsuppe, Graupen-Risotto, Schnitzel mit Kartoffelsalat, Obstkuchen und Punsch und zu unserer Überraschung mußten wir das bestellte Getränk zum Essen auch nicht bezahlen.
Anschließend suchten wir uns ein ruhiges Plätzchen und spielten wieder Karten (Skipbo).

3. Tag, - 25. Dez.
Nach dem reichhaltigem und wirklich gutem Frühstück stand heute eine Rundfahrt durch Südböhmen auf dem Programm.
Unser erster Stopp war in Neuhaus, wo wir zusammen mit der Reiseleiterin zum Marktplatz spazierten. Da der Wind sehr unangenehm war, wollten einige lieber nicht weiter mitgehen und gingen dann zurück in den warmen Bus.
Die übrigen besichtigten noch weiterhin die Stadt und das Museum mit der berühmten Weihnachtskrippe.
Im Bus wurden wir gut versorgt, zum Aufwärmen gab es Glühwein mit Amaretto, da ging es uns so richtig gut.
Unser nächstes Ziel war dann die Stadt Trebon, worüber uns natürlich von der Reiseleiterin viel erzählt wurde.
Wir machten wieder, wie überall, Fotos, so haben wir schöne Erinnerungen für später.
Im Hotel angekommen, folgte ein Weihnachtsnachmittag mit Punsch und Plätzchen und leiser Musikuntermalung.
Bevor wir uns zum Abendessen trafen, wurden noch mal die Karten gezückt und ein paar Runden gespielt.
Das Abendessen (Buffet) war wie am ersten Tag, es gab nichts besonderes, obwohl doch Weihnachten war.
Den Tag ließen wir wieder mit dem Kartenspielen ausklingen.

4. Tag – 26. Dez.
Heute stand eine interessante Böhmerrundfahrt auf dem Programm. Wir fuhren durch sonnige und auch verschneite Wälder und dann am Lipnostausee vorbei in den Wintersportort Lipno, wo wir etwas Freizeit verbrachten. Bevor es nach Budweis zurück ging, besuchten wir noch das zauberhafte Städtchen Krumau. Hier gab es viele kleine Gäßchen und hübsche Hausfassaden anzusehen. Natürlich gab es viele Touristen und Souvenirläden. Zum Abschluß besuchten wir am Weihnachtsmarkt noch ein Cafe, wo wir uns eine heiße Schokolade genehmigten.
Nach der Rückfahrt ins Hotel gab es wieder das gleiche Buffet und anschließend unser beliebtes Kartenspiel.
Zeitig gingen wir dann auf´s Zimmer, um die Koffer zu packen, denn am nächsten Morgen hieß es Abschied nehmen von Budweis.

5. Tag - 27. Dez.
Nach dem letzten Frühstück im Hotel Budweis verließen wir den Ort und es ging in Richtung Berlin. Auf der Rückfahrt fuhren wir dann noch durch Prag und sahen den Schnee im Wintersportort Altenberg.

So gingen unsere Tage über Weihnachten zu Ende. Wir hatten eine schöne Zeit, waren nicht allein zu Hause sondern mit Freunden zusammen und das war gut so.

Von dieser Reise könnt ihr euch noch folgende Bilder ansehen:

Nickilein hat diese Bilder gemacht.
23.12.18 Anreise/ Weihnachtsmarkt
24.12.18 Stadtrundfahrt/Heiligabend
25.12.18 Neuhaus/ Trebon
26.12.18 Lipnostausee/Lipno/Krumau
27.12.18 Rückreise durch Prag

Mausepauline hat diese Bilder gemacht.
23.12.18 Anreise/Weihnachtsmarkt
24.12.18 Heiligabend
25.12.18 Neuhaus
25.12.18 Trebon
26.12.18 Landschaft
26.12.18 Lipno
26.12.18 Krumau
26.12.18 letzter Abend
26.12.18 Rückreise durch Prag

Autor: mausepauline

Artikel Teilen


Artikel bewerten
5 Sterne (4 Bewertungen)

Nutze die Sterne, um eine Bewertung abzugeben:


9 6 Artikel kommentieren

Regional > Berlin-Mitte > Reisen > 2018 - Weihnachtsreise Budweis