Neu hier? Lies hier über unser Motto gemeinsam statt einsam.
Mitglied werden einloggen




Passwort vergessen?

Für Gestaltung und Inhalt dieser Regionalseiten sind ausschließlich die jeweiligen Regionalbotschafter verantwortlich. Die von den Regionalbotschaftern eingegebenen und heraufgeladenen Inhalte unterliegen grundsätzlich weder einer Kontrolle durch Feierabend, noch nimmt Feierabend hierauf Einfluss. Hiervon ausgenommen sind werbliche Einblendungen und Beiträge die von Feierabend direkt eingestellt wurden und als solche gekennzeichnet sind.

Urlaub im Rolli ???

Sehr viele Menschen sitzen auf Grund einer Behinderung im Rollstuhl. Für sehr viele ist eine Welt zusammen gebrochen, denn das Leben ist sehr eingeschränkt. Behördengänge, Urlaub, alles ist für sie vermeindlich teilweise unerreichbar. Ist es das aber ???? Manches ist sicher für diese Menschen nicht mehr realisierbar.
Wie sieht es aber zum Beispiel mit Urlaub aus ????
Sehr viele Anbieter haben sich heute auf Behinderte eingestellt. Bieten extra ausgestatte Zimmer und Ferienwohnungen an, die diesen Menschen gerecht werden. Im Internet kann man etliche Seiten finden, die auch solche Angebote beinhalten. Eine sehr schöne Seite mit Informationen finde ich z.B. ist :
Rollstuhlurlaub. Eingerichtet und betreut wird diese Seite von einem Behinderten der es sich zur Aufgabe gemacht hat, anderen Behinderten auch Urlaub zu ermöglichen.
Was aber bei meiner Recherche zu Tage kam war, das einige Angebote für Normalsterbliche fast unbezahlbar sind, Tagespreise bis zu 180 Euro ist dann auch zu finden, weil es rolligerecht ist. Regionen und auch Hotels und andere Anbieter sind dort wirklich unterschiedlich. Welcher Behinderte mit Angehörigem kann sich diesen Tagessatz leisten ???? Es lohnt sich aber zu schauen.
Eine weitere Frage stellt sich für diesen Betroffenenkreis auch bei der Anreise. Busse und bahnen sind heute zum Glück auf diesen Personenkreis eingestellt und bieten ihren Service an. Koffer, Gepäck wird gegen Aufpreis zu Hause abgeholt und auch der Transfer kann organisiert werden. Sicher eine Erleichterung.
Was viele aber nicht wissen ist, dass die Fluggesellschaften einen sehr guten Service bieten.
Auf Grund eigener Erfahrung kann ich dieses nur empfehlen. Da meine Frau Rollstuhlpatientin ist, habe ich mehrfach mit dem Flugzeug sehr gute Erfahrung gemacht.
Es ist heute sogar eine reine Rechenfrage, ob man mit dem Auto, dem Zug oder mit dem Flugzeug unterwegs ist.

Hier kurz ein Rechen Beispiel.
Urlaubsreise nach Wien:

Mit dem PKW 2100 Kilometer hin und zurück liegen die Benzinkosten etwa bei ca. 210 Euro (7,5 Ltr/100 km, 1,30 Euro pro Liter) Fahrtzeit für eine Strecke ca 12 – 14 Stunden mit Pause


Mit der Bahn:
Hin –Rückfahrt: Zwischen ca. 180 bis 330 Euro pro Person bei 4 Wochen im Voraus buchen.
Fahrtdauer ca 10 Stunden

Flugzeug:
Hin und Rückflug: Kosten gesamt ca.158 Euro pro Person bei 4 Wochen im Voraus buchen.
Flugdauer etwas über 1 Stunde

Man sieht also, Flugzeug lohnt sich immer. Was sicherlich zu berücksichtigen ist, benötige ich einen PKW am Urlaubsort. Im Zweifelsfalle ist ein Flug mit gelegentlichem Mietwagen immer noch billiger als mit der Bahn.
Ich habe sehr gute Erfahrung gemacht mit dem Flugzeug und kann es mit ruhigem Herzen empfehlen.
Im nächsten Artikel werde ich mehr über den Urlaub berichten.
Gerd Hahn Hase46AC

Artikel Teilen


Artikel bewerten
4 Sterne (5 Bewertungen)

Nutze die Sterne, um eine Bewertung abzugeben:


0 0 Artikel kommentieren
Regional > Aachen > Gesundheit > Urlaub im Rollstuhl