Automatisch einloggen?
Passwort vergessen?

Orthoexpert: Mit viel Spaß für starke Gelenke

Personaltraining für starke Gelenke -
Wir haben es getestet

Fit und beweglich zu sein, ist keine Frage des Alters, sondern der richtigen Übungen. Auch jenseits der 50 gibt es viele Möglichkeiten, die Gelenke zu stärken, ohne sie zu überlasten. Wie das in der Praxis aussieht, wollten sechs Feierabend- und Platinnetz-Mitglieder sowie Redakteurin Gabriele genauer wissen und haben mit viel Motivation und Durchhaltevermögen an der Aktion „Fit an der Isar“ teilgenommen. Hinter „Fit an der Isar“ verbirgt sich ein spezielles gelenkstärkendes Personaltraining, das in Zusammenarbeit mit Feierabend.de, Platinnetz.de und Gelenknahrung Pro Hyaluron von Orthoexpert organisiert und unter vielen Einsendern verlost wurde.

Die Sonne schien, als morgens um kurz vor 10 Uhr die ersten Sporthungrigen an der Isar in München eintrafen. In freudiger Erwartung ebenfalls vor Ort: Feierabend-Redakteurin Gabriele, Personaltrainer Ingo Häntsch und Orthoexpert-Produktmanagerin Luisa Neugebauer. Ingo Häntsch und die Teilnehmer hatten sich bereits im Vorfeld per Telefon über Fitnessstand und Erwartungen ausgetauscht, alle waren bestens vorbereitet für die folgenden anderthalb Stunden Gelenktraining.

Gemeinsam ging es dann zum Trainingsplatz. Inmitten von Bäumen kann man fast vergessen in München zu sein, so frisch ist die Luft und angenehm die Ruhe. Spezielle Übungsmatten für sportliche Aktivitäten draußen, sowie Thera- und Minibänder wurden verteilt. Es folgte eine kurze Einführung in das Thema Gelenke und Ingo erklärte, dass regelmäßige Bewegung den Stoffwechsel am Gelenk unterstützt und die Muskeln stärkt, die das Gelenk halten. Dadurch verzögert sich der Abbau der Knorpelmasse und schon geschädigte Knochen- und Knorpelpartien werden entlastet. Bewegung ist also ein Muss für jeden, der seine Gelenke stärken möchte.

Mit dem Wissen, dass es dem Körper wirklich hilft, ihn zu quälen, ging es dann an die Praxis. Zum Aufwärmen gab es einfache Übungen im Stand, die nach und nach im Schwierigkeitsgrad gesteigert wurden, bis die Teilnehmer verblüfft feststellten, dass es die so leicht aussehenden Gleichgewichtsübungen doch in sich hatten. „Daran muss ich noch arbeiten, es ist doch schwierig, das Gleichgewicht zu halten“, meinte Josef. „Kein Wunder“, erläuterte Ingo. „Diese Übungen werden selten trainiert und kommen auch in den meisten Fitnessstudios nicht zum Einsatz. Doch sind sie wichtig, weil sie besonders die tiefliegende Muskulatur trainieren und den Rücken stärken.“ Damit die Übungen mehr Kraft fordern, setzte Ingo Therabänder ein. Nun hieß es nicht nur, das Gleichgewicht zu halten, sondern den Muskel in der Bewegung intensiv einzusetzen. „Puh geschafft“, man konnte es förmlich in den Gesichtern lesen.

Dann hieß es: Ab auf die Matte. Dehnungsübungen lassen sich nämlich sehr gut im Sitzen und Liegen durchführen. Also nichts mit Pause und Entspannung. So kommentierte Hubert auch später. „Als besonders anstrengend empfand ich alle Übungen auf der Fitness-Matte“.

Trotz Motivation der Teilnehmer, ließ uns das Wetter zwischenzeitlich in Stich, und es begann leicht zu regnen. Doch unterbrechen wollte keiner, und so wurde geschwind die Baumkrone als Dach genutzt und zwischen starken Ästen und Wurzeln die Armmuskulatur gestärkt. Während des gesamten Trainings hat Ingo jeden Teilnehmer persönlich betreut und korrigiert, was allen sehr gut gefallen hat. Der eindeutige Vorteil eines Personaltrainers.

Auch die Teilnehmerinnen der zweiten Gruppe, Klara und Karin sowie Gabriele Hofmann absolvierten ein ähnliches Programm, diesmal bei strahlendem Sonnenschein und mit Blick auf die Isar. Die Gleichgewichtsübungen, aber auch die Armübungen wurden in dieser Gruppe als besonders anstrengend, aber auch besonders wertvoll bewertet. Es wurde viel gelacht – "einerseits, weil‘s komisch für die Spaziergänger aussah, was wir da so trieben. Andererseits aber auch, weil wir einfach lustig drauf waren“, schreibt Klara in einer E-Mail.

Nach der Anstrengung hatten sich alle eine Belohnung verdient, und es ging anschließend in eine urige Gaststätte, in der die Teilnehmer die verlorenen Kalorien genüsslich wieder auffüllten.

Zufrieden mit dem Tag, voller guter Vorsätze für eine sportliche Zukunft und bepackt mit Matten, Therabändern sowie einer Sporttasche, die alle als Dank von Orthoexpert erhalten haben, verabschiedeten sich die Teilnehmer.

Begeisterung war das Endergebnis aller Teilnehmer, wenn auch einige am nächsten Tag unter dem zum Sport zugehörigen Muskelkater litten. Die Aktion hat allen eindrücklich gezeigt, dass es nie zu spät ist, mit Sport anzufangen – wenn dieser auf die eigene Beweglichkeit und Kondition zugeschnitten ist. Oft fehlt nur die Motivation. „Diese Übungen wiederhole ich seitdem täglich mehrfach zuhause, weil ich unbedingt dran bleiben möchte“, schreibt Hubert einige Tage später per E-Mail. Und Ingeborg kommentiert: „Mein grünes Trainingsband hängt jetzt leuchtend an der Garderobe, und ich werde nicht daran vorbei kommen, will ich auch gar nicht.“

Für alle, die an der Aktion nicht teilnehmen konnten, haben wir in Zusammenarbeit mit Ingo Häntsch ein PDF mit allen Übungen des Tages erstellt. Wer diese Übungen also zu Hause nachmachen möchte, kann sich hier den Plan mit den besten Übungen herunterladen.

Artikel Teilen

Per Mail versenden


Artikel bewerten
5 Sterne (27 Bewertungen)

Nutze die Sterne, um eine Bewertung abzugeben: