Automatisch einloggen?
Passwort vergessen?

Poesiealbum

Disclaimer: Bitte stellen Sie sicher, dass Sie insbesondere keine Urheberrechte Dritter verletzen! Auch Bilder und Texte unterfallen regelmäßig dem Schutz des Urheberrechts. Gemäß § 3.2.der Feierabend Nutzungsordnung - der Sie bereits zugestimmt haben - stehen Sie dafür ein, dass die von Ihnen mit Hilfe der Community heraufgeladenen, gespeicherten, verbreiteten, präsentierten und/oder veröffentlichten Inhalte nicht gegen geltendes deutsches Recht, gesetzliche oder behördliche Verbote oder gegen die guten Sitten verstoßen und/oder die Rechte Dritter verletzen. Eine Verletzung der Rechte Dritter kann neben kostenpflichtigen Abmahnungen und Schadensersatzansprüchen auch unangenehme strafrechtliche Folgen haben.

Du möchtest auch einen Eintrag hinzufügen? Dann werde kostenlos Mitglied bei Feierabend!




adrenal schrieb am 20.01.17 um 11:52:01:
Dein Bild in mir
löscht alle
Dunkelheit und
belebt die
Farben meiner
Liebe aus endlos
langer Zeit.

Hanna Schnyders
(317118)

adrenal schrieb am 20.01.17 um 11:51:42: Fliegt der
Schnee mir ins
Gesicht, schüttl´
ich ihn herunter,
wenn mein Herz
in Busen spricht,
sing ich hell und
munter.

Höre nicht was
es mir sagt, habe
keine Ohren,
höre nicht, was
es mir klagt,
Klagen sind
für Thoren.

Lustig in die
Welt hinein,
gegen Wind
und Wetter!
Will kein Gott
auf Erden sein,
sind wir selber
Götter.

Willhelm Müller
(317117)

sternwart schrieb am 20.01.17 um 11:06:28: Wer die Menschen so behandelt,
wie sie sind,
der macht sie damit schlechter.
Wer aber die Menschen so behandelt,
wie sie sein könnten,
der macht sie damit besser.Autor: Johann Wolfgang von Goethe

(317116)

sternwart schrieb am 20.01.17 um 11:05:10: Güte in den Worten erzeugt Vertrauen.
Güte beim Denken erzeugt Tiefe.
Güte beim Verschenken erzeugt Liebe.Autor: Laotse
Wer andere erkennt, ist gelehrt.
Wer sich selbst erkennt, ist weise.
Wer andere besiegt, hat Muskelkräfte.
Wer sich selbst besiegt, ist stark.
Wer zufrieden ist, ist reich.
Wer seine Mitte nicht verliert, der dauert.Autor: Laotse
Der Mensch hat dreierlei
Wege klug zu handeln:
erstens durch Nachdenken,
das ist der edelste; zweitens durch
Nachahmen, das ist der leichteste;
drittens durch Erfahrung, das ist Güte in den Worten erzeugt Vertrauen.
Güte beim Denken erzeugt Tiefe.
Güte beim Verschenken erzeugt Liebe.Autor: Laotse

(317115)

sternwart schrieb am 20.01.17 um 11:03:46: Wie ein gut
verbrachter Tag
einen
glücklichen Schlaf
beschert,
so beschert
ein gut
verbrachtes Leben
einen
glücklichen Tod.

Leonardo da Vinci
(1452-1619)

(317114)

Lowisa schrieb am 20.01.17 um 09:29:21: klar ist das so, alt werden wir später...
(317113)

Farbtupfer schrieb am 20.01.17 um 09:03:07: Neugierde ist die
gespannte Angst,
das es noch Wunder
geben könnte.
(Anton Kuh)

Guten Start ins
WOCHENENDE
(317112)

noiram2008 schrieb am 20.01.17 um 08:29:29: Warte nicht aufs große
Glück, mir genügt ein
kleines Stück!







(Spruch)
(317111)

fleuriste schrieb am 20.01.17 um 08:22:07: 'Du sollst dankbar sein für das Geringste,
und du wirst würdig sein,
Größeres zu empfangen.'

Thomas von Kempen
1379/80 - 1471
(317110)

fleuriste schrieb am 20.01.17 um 08:16:28: 'Der alte Grundsatz "Auge um Auge"
macht schließlich alle blind.‘‘

Martin Luther
1483-1546







Foto n-th:
Lutherstadt Wittenberg
Markt mit Rathaus und den Denkmälern
Martin Luther und Philipp Melanchthon
(317109)
1  |  2  |  3  |  4  |  ...  |  Nächste Seite