Neu hier? Lies hier über unser Motto gemeinsam statt einsam.
Mitglied werden einloggen




Passwort vergessen?

Besuch in Frankfurt

Frankfurt, ein Tag der Kultur, aufregenden Strassen, alten und neuen Häusern oder sogar alt mit neu verbunden, alten Wirtshäusern und bombischer Stimmung, dies bereits im Zug von Mannheim nach Frankfurt mit dem Stimmungslied:

Die Fraa Rauscher aus de Klappergass'
(Frankfodder Äppelwoilied) (Musik: Bert Heuser, Text: K. E. Strouhs, Arr: Die Weiltaler)


Am Sonndag warn mer dribb de Bach, was hammer do gelacht,
so warn zwaa Eheleut beschleucht unn hawe Krach gemacht.
Uff aamal dud’s en dumpfe Schlag, die Fraa lieht uff de Gass
unn alle Kinner singe laut des mecht en Heidespass:

Die Fraa Rauscher aus de Klappergass, die hoot e Beul am Ei,
ob des vom Rauscher, obs vom Alte kimmt, des klärt die Bolizei.
Die Fraa Rauscher aus de Klappergass, die hoot e Beul am Ei
ob des vom Rauscher, ob’s vom Alte kimmt, des klärt die Polizei.

En Griene hot den Fall geseh’ un kimmt im Laafschritt aa.
Der Ehemann ruft ganz erschreckt, ich hab er nix gedaa!
Mei Alt, die kennt kaa Maß un Ziel, die hot zuviel gebaaft,
drumm hot der liewe Herrgott sie mit aaner Beul gestraft:

Die Fraa Rauscher aus de Klappergass, die hoot e Beul am Ei,
ob des vom Rauscher, obs vom Alte kimmt, des klärt die Bolizei.
Die Fraa Rauscher aus de Klappergass, die hoot e Beul am Ei
ob des vom Rauscher, ob’s vom Alte kimmt, des klärt die Polizei.

Jetzt gehts uffs Bolizeirevier, die Buwe hinerdrei.
Des is en int’ressante Fall, des leucht doch jedem ei.
De Kommissar is ganz empeert un segt, des is doch doll.
Der Griene, wie sich des geheert, der gibt zu Protokoll:

Die Fraa Rauscher aus de Klappergass, die hoot e Beul am Ei,
ob des vom Rauscher, obs vom Alte kimmt, des klärt die Bolizei.
Die Fraa Rauscher aus de Klappergass, die hoot e Beul am Ei
ob des vom Rauscher, ob’s vom Alte kimmt, des klärt die Polizei.

Jetzt wärs genug, die Rauschern hat sich mit ihrm Mann versöhnt,
des kennt mer schon un is mer aach in solche Fäll gewöhnt,
doch so en beeser Zeitungskerl dut mehr als wie seine Pflicht,
am annern Tag stehts dick un braat im Polizeibericht:

Die Fraa Rauscher aus de Klappergass, die hoot e Beul am Ei,
ob des vom Rauscher, obs vom Alte kimmt, des klärt die Bolizei.
Die Fraa Rauscher aus de Klappergass, die hoot e Beul am Ei
ob des vom Rauscher, ob’s vom Alte kimmt, des klärt die Polizei.

Die Fraa Rauscher aus de Klappergass, die hoot e Beul am Ei,
ob des vom Rauscher, obs vom Alte kimmt, des klärt die Bolizei.
Die Fraa Rauscher aus de Klappergass, die hoot e Beul am Ei
ob des vom Rauscher, ob’s vom Alte kimmt, des klärt die Polizei.

Willkommen in Frankfurt:
Gleich am Bahnhof wurden wir von Isolde, Ilona + Hans-Rüdiger (ReBo Frankfurt-City) ganz herzlich begrüßt. Zur Begrüssung gab's einen Schnapps; das fing ja schon lustig an.


Ein Stück des Weges, nämlich bis in die Kaiserstraße begleitete uns Hans-Rüdiger. Es war seine Idee, im Büro der Feierabend-Redaktion zu klingeln. Und siehe da, Alexander Wild kam sofort aus seinem Büro und begrüsste uns aus Mannheim kommend.

Die Überraschung ist gelungen. Und die Freude war groß, als Alexander, der Gründer und Inhaber von Feierabend sich die Zeit nahm, uns durch Frankfurt' s berüchtigte Straßen und das Rotlichtviertel zu führen.

Hier gingen wir nicht weiter, denn es bahnten sich heikle Situationen an. Alexander musste wieder ins Büro + wir hatten ja noch weitere Ziele.

An der alten Oper angekommen, wartete auf uns schon der rote Teppich :-))

So ein Besuch in Frankfurt macht durstig, hungrig und neugierig auf Frau Schreiber's Fleischworscht mit Weck: auf zur Kleinmarkthalle. Die Freßgaß flott durchquert.....

.....an Goethe vorbei in die Kleinmarkthalle, dem überdachten Wochenmarkt im Herzen Frankfurts.

.....die Frau mit der Fleischworscht, ein Inbild an Tradition und Heimatverbundenheit.....dafür steht man auch mal eine halbe Stunde an...

.....Der Schoppe auf der Weinterrasse

Römer (Rathaus) am Römerberg mit Justitia-Brunnen

Die neue Altstadt. Das Neue auf dem Alten

Hier ein Beispiel der Verbauung alt mit neu

Hühnermarkt mit dem Friedrich-Stoltze-Brunnen

STUFEN zur Schirn KUNSTHALLE

Kaiserpfalz - archäologische Museum: ein römisches Bad, die Mauern des karolingischen Königshofes

Frankfurter Kranz

Der Dom St. Bartholomäus - auch Kaiserdom zu Frankfurt am Main - ist ein herausragender Ort west- mitteleuropäischen Geschichte. Aus dem Gotteshaus der karolingschen Kaiserpfalz hervorgegangen. Weitere Informationen siehe unter Dom Frankfurt....

Bücherverbrennung auf dem Frankfurter Römerberg am 10. Mai 1933. Bereits drei Monate nach der Machtergreifung Adolf Hitlers am 30. Januar 1933 fanden in vielen deutschen Städten Bücherverbrennungen statt, so auch in Frankfurt.....siehe Wikipedia

Haus Wertheym anno 1479 - Frankfurts ältestes historisches Restaurant. Da wollten wir 'EIGENTLICH' nur mal durchlaufen :-))

.....viel Zeit blieb uns allerdings nicht, denn wir hatten um 16 h einen Tisch in unserer Schlusseinkehr reserviert.....Über den eisernen Steg gelangten wir nach Sachsenhausen




Vom eisernen Steg mit Blick auf die neue EZB

Schlusseinkehr...... und hier wartete bereits ein neues Mitglied (Brigitte) auf uns...

Danke für den Bempel Brigitte + Isolde: Prost

Schon seit dem Ende des neunzehnten Jahrhunderts befindet sich in der Schweizer Strasse 67 ein Apfelweinlokal. Seit mehreren Generationen ist die Wirtschaft „Zum Gemalten Haus“ nun im Besitz der Familie Hanauske. Überall unter der Gaststätte, der Küche und dem Garten befindet sich unser alter Keller mit den großen Holzfässern, in denen der Schoppen reift.

Unser Abschlusslied für diesen Tag......
Leise, ganz leise kommt der Rausch. Man Muss ja nicht besoffen sein, ein kleiner Rausch tuts auch..

Unser nächster Besuch in Frankfurt am vorletzten oder letzten Mittwoch im Januar 2022 wird unter anderem die kostenpflichtige Rembrandt-Ausstellung im Städel Museum sein.

Artikel Teilen



12 12 Kommentieren
Mitglieder > Mitgliedergruppen > Großraum Mannheim