Neu hier? Lies hier über unser Motto gemeinsam statt einsam.
Mitglied werden einloggen




Passwort vergessen?

Bequem mit Facebook einloggen:

facebook login

Ausflug zur UNESCO Welterbe- und Hansestadt Wismar

Die fast 800 Jahre alte,UNESCO Welterbe- und Hansestadt Wismar,ist die zweitgrößte Hafenstadt Mecklenburg-Vorpommerns. Sie bezaubert durch ihre historisch besterhaltenen Altstadt in Europa,mit vielen  architektonisch reizvollen und kulturhistorisch bedeutsamen Bauwerken,sowie ihre Einbettung in eine malerische Landschaft direkt an der Ostsee
Wismar ist jahrtausende altes Besiedlungsgebiet und hat eine sehr wechselvolle Geschichte.  Im Dreißigjährigen Krieg eroberten die Schweden die Stadt,die sie bis 1803 besetzt und als Festung ausgebaut hatten
Im historischen Altstadtkern am wirklich sehenswerten Marktplatz stehen das klassizistische Rathaus und das backsteingotische Bürgerhaus "Alter Schwede",der alte Brunnen "Wasserkunst"mit den beiden aus Tierköpfen urinierenden Bronzestatuen und seine bunten Bürgerhäuser
Durch verwinkelte Gassen spazierend,erreiche ich schließlich die Schweinsbrücke,von der man mir berichtete,ich müsse dem Schwein in Rückenlage den Bauch streicheln,damit mir unendliche Glückseligkeit für heute und immerdar gewährleistet sei.:-))
Sie sind wahre Lieblinge vieler Einheimischer und Touristen - die lachenden Bronzeschweine auf der Brücke,auf der es über die Mühlen- und die Frische Grube in Richtung St. Nikolai geht
Die blanken Stellen an ihren Körpern bezeugen,welches von ihnen die meisten Streicheleinheiten erfährt. Der Künstler Christian Wetzel schuf 1989 die detailgetreuen Skulpturen,die an die Zeiten erinnern,als einst die Schweine vom Anger am Poeler Tor über diese Brücke, die "Schweinsbrücke",in die Stadt oder zum Markt getrieben wurden
Übrigens,die nahe gelegene und idyllisch,schöne Insel Poel ist mit dem Ausflugsschiff oder dem Linienbus sehr schnell zu erreichen
Gegenüber der Schweinebrücke steht die Kirche St. Nikolai.Sie wurde von 1381 bis 1487 als Kirche der Seefahrer und Fischer erbaut.Sie gilt als Meisterwerk der Spätgotik im nordeuropäischen Raum. Zum Abschluss schaue ich noch beim historischen Alten Hafen mit dem Wassertor,dem letzten erhaltenen Stadttor von Wismar. vorbei. Kaufe mir dort an einem der Kutter natürlich köstlichen Räucherfisch. Ganz besonders augenfällig ist auch das rote Fachwerkhaus“Gewölbe“, dass sich im wahrsten Sinne des Wortes über die Grube beugt, einen Bach, der sich vom Hafen aus durch die Stadt schlängelt
Das Wetter war leider zum Fotografieren nicht gerade ideal,aber es blieb wenigstens weitgehend trocken
Im Frühling und Frühsommer,ist Wismar für mich,die ich schon oft hier war,am Schönsten

Weitere Galerien von Feierabend-Mitglied



Galerie wird geladen...

2
003.JPG
1
St. Nikolai Kirche 1381 bis 1487 als Kirche der Seefahrer und Fischer erbaut.
1
Schöne hausfassde
1
Schrabbelhaus
1
Am Bachlauf Runde Grube durchzieht den Norden von Wismars Altstadt von Ost nach West und mündet in den Alten Hafen
1
An d.Runden Grube
0
St Nikolai Kirche
2
Auf d. Schweinsbrücke
2
Lustiges Schwein
2
Auweia,von hinten
2
Ist das Schweinchen nicht so was von niedlich
2
Neugierig
0
Teil Fassade Schrabbelhaus
1
Tür zur St.Nikolai Kirche
0
022.JPG
0
Brau und Wohnhaus Schabbelhaus Backsteinbau im Stil der niederländischen Renaissance. 1569 bis 1571
0
Teilansicht Fassade Schrabbelhaus
1
Schön dekoriert
1
030.JPG
1
Industrie Denkmal
0
Schulgebäude
1
036.JPG
1
Sightseeing Tour
1
038.JPG
0
039.JPG
1
Streetfotogafie
2
041.JPG
1
042.JPG
1
043.JPG
0
044.JPG
2
Sightseeing Tour mit 2 Vierbeiner
0
047.JPG
0
049.JPG
0
050.JPG
0
051.JPG
0
Turm d. St.Marienkirche
0
St.Marien Kirche ursprünglich im 13. Jahrhundert errichtet,re.Fassade v. Gebäude Fürstenhof
1
Durchgang Fürstenhof
1
Monumental gotischer Sakralbau St.Georgen Kirche 1295 gr.d. 2 anderen Bauwerke St.Marien und St.Nikolai
0
060.JPG
0
Portal a. d.St. Georgen Kirche
1
Kirchenschiff St.Georgen
0
St. Georgen Kirche innen
1
Imposante Ansicht
0
Links St.MarienkircheSt.Marien ursprünglich im 13. Jahrhundert errichtet. Heute steht nur noch der 80m hohe Westturm,das im Krieg stark beschädigte Kirchenschiff,wurde 1960 gesprengt
0
Am Fürstenhof
0
FürstenhofFürstenhof Sommerresidenz der mecklenburgischen Herzöge in 2 Bauabschnitten 1512/13alte Haus  u.1553 bis 1555 neue Haus errichtet. Heute Amtsgericht
0
Kalkstein Fresken a. Durchgang Fürstenhof
0
075.JPG
0
076.JPG
0
078.JPG
0
Wismar
0
Alter Schwede ältestes Bürgerhaus um 1380 erbaut
0
Am Marktplatz
1
Rathaus klassizistischer Bau,1817ÌNNH[H[[ˆX\šÝ
1
Wassertor letztes der einst 5 Wassertore 1450
0
Fachwerkhaus Gewölbe Mitte des 17. Jahrhunderts errichtet steht auf tonnengewölbten Brückenjochen über d. Dem Bach Runden Grube
1
Nix und Nixe Bronzefiguren als Wasserleiter an der Wasserkunst
2
Wismar St Nikolai Kirche im Kirchenschiff
0
m Alten Hafen
1
Alter Hafen
0
Werft Wismar
2
Blumenladen
2
088.JPG
0
112.JPG
0
Stammhaus Karstadt Rudolph Karstadt eröffnete am 14. Mai 1881 das Karstadt Stammhaus
1
Wasserkunst a. Marktplatz 1579 bis 1602.  1602 Bauwerk nach Plänen des Utrechter Baumeisters Philipp Brandin gilt als Wahrzeichen der Stadt.
Mitglieder > Mitgliedergruppen > Lebensräume > Galerien > Ausflug zur UNESCO Welterbe- und Hansestadt Wismar