Neu hier? Werde gleich Mitglied! Lies hier über die Vorteile.
Mitglied werden einloggen




Passwort vergessen?

Bequem mit Facebook einloggen:

facebook login

4 5

Die Uhr 2.Teil

Von Fiddigeigei Freitag 20.09.2019, 10:19

Die Uhr mit dem Prüfstempel“ Quality tested by:“ von Ling Ling Hu Leung, kaufte ich , ausgerechnet ich für 14.90€ als Schnäppchen, als nämlich meine teure Taucheruhr zu 150€ Made in Japan, eine Automatik mit Nachtleuchtenden Zeigern ihren Geist aufgab. Es war meine 2te dieser Art und ich gebe zu ich habe diese Uhren für alles benutzt wie zum Nüsse knacken, Nägel in die Wände schlagen, Bierflaschen öffnen, Champagnerflaschenhälse köpfen, Autofenster zu knacken, wenn der Schlüssel verloren wurde, als Glühwurmimitation einsetzen und vielen mehr wichtiger Dinge.
Und ganz super wichtig um meinem Enkel zu imponieren, wenn nach dem Vorlesen im Bett das Licht ausgeschaltet werden musste.
Dann tauchten wir beide 100 Meter tief ab- unsichtbar für Omas scharfen Blicken – und schlüpften unter die Bettdecke. Dort erzählte ich flüsterleise von meinem verrückten Onkel Fritz, der in einem U-Boot in völliger Dunkelheit, den Krieg überstand, der todesmutig wilden Haie Zähne zog, die er uns Kinder als Amulette um den Hals hängte. Er erzählte von anmutigen Meermaiden die unerreichbar für die U-Bootfahrer mit langen grünen Haaren aus Tang am Bullauge vorbei schwammen.
Und da war die Geschichte mit dem Riesenkraken, der sich durch ein Torpedorohr einen Matrosen gegriffen hatte und dem mein Onkel in letzter Sekunde mit seinem Schweizer Offiziersmesser den ellenlangen gierigen Fangarm samts umwickelten Matrosen absäbelte. Danach gab es eine Meuterei, weil die Mannschaft 8 Wochen gekochten und gebratenen Riesenkrakenfangarm vorgesetzt bekam.
Von einer Kaperfahrt brachte er eine, mit Schottischem Whisky gefüllte Seekiste mit nach Hause. Er soff täglich von dem Zeug und schoss dabei regelmässig, dem Schottischen Wasser des Lebens nicht gewachsen, in unsere Wohnzimmerdecke. Die Einschüsse zeigten wir noch lange nach dem Krieg stolz unseren Besuchern. Da guck einmal, da hat unser Onkel Fritz piff paff mit seiner Pistole in die Decke geknallt- toll was!

In einer leichtsinnigen Stunde im U-Boot- wir waren gerade auf Tauchtiefe 789 Meter(Dies Tiefe verwirrt die Sinne) angekommen und wollten Korallen für Oma pflücken - versprach ich meinem Enkel meine Taucheruhr als Erbe und setzte dies umgehend- Oma als Zeugen berufend- in meinem Testament fest.
Dort stehts geschrieben und nicht mehr rückgängig zu machen:
Mein Enkel Patrick erbt nach meinem Ableben die nachtleuchtende Japanische Taucheruhr. Punktum.
Was sollte ich auch da oben in der zeitlosen Ewigkeit mit einer Taucheruhr mit Leuchtzeigern?
Ich bin mir nicht sicher, ob sich da oben überhaupt einer für die Geschichten von meinem Onkel Fritz interessiert und sich mit mir unter einer Wolke versteckt. Dabei dachte ich an die 10 Gebote, wovon doch eines lautet : Du sollst deinen Nächsten keine Märchen erzählen oder so ähnlich- mindestens. Und Licht haben die genug und alles reinster Ökostrom. Aber Hallo, das ist mehr als unwahrscheinlich.
Wie stehe ich nun da? Was wird mein Enkel sagen, zu einer Uhr, die immer zu einer Unzeit um 21Uhr26Minuten und 58Sekunden piepst? Gerade dann, wenn er es absolut nicht brauchen kann
Er wird mich verdammen. Dieser Opa wird er sagen- und auf gut alemannisch hoffe ich,
„ Gopferdelli sell Sieche Ührli „ fluchen, einen Hammer nehmen und dieser Missgeburt aus China mit einem Schlag zum Schweigen bringen. Seine Freundin wird das von ihm erwarten sonst waren sie das letzte Mal um 21Uhr26Minuten58Sekunden beisammen!

Von dieser Schmach angetrieben versuchte ich Ling Ling Hu Leung aus dem Chinesischen Telefonbuch mit seinen 99 976 001 Seiten ausfindig zu machen und um ihren Rat zu fragen. 1.3 400 007 024 Telefonnummern bin ich durchgegangen um Ling Ling die Morgenröte aufzustöbern, aber wahrscheinlich hat sie ein Prepaidhandy. Aussichtslos.

Ich holte den Hammer aus der Werkzeugkiste und genau um 21Uhr26Minuten58Sekunden schlug ich erbarmungslos zu!
Nun muss ich mir doch wieder die teure Taucheruhr aus Japan zu legen.Seufz!

Carlos

Du möchtest die Antworten lesen und mitdiskutieren? Tritt erst der Gruppe bei. Gruppe beitreten

Mitglieder > Mitgliedergruppen > Kreativ Schreiben > Forum > Die Uhr 2.Teil