Neu hier? Lies hier über unser Motto gemeinsam statt einsam.
Mitglied werden einloggen




Passwort vergessen?

8 8

Rotkäppchen einmal anders

Von Loraina Donnerstag 20.06.2024, 16:54

Susi schlendert vergnügt und unbekümmert durch den Wald,
und trällert ein Lied vor sich hin.
Man nennt sie Rotkäppchen, weil sie immer ein rotes Haarband über der Stirn trägt, Rotbändchen oder Schleifchen sie zu nennen, würde sich nicht gut anhören. Auch deshalb hat man ihr den Namen gegeben, weil sie oft rote Beeren im Wald sammelt, woraus die Mutter Marmelade kocht und verkauft.
Im Herbst sammelt sie Hagebutten für denselben Zweck.

Weil nun gerade Ferien sind, kann sie heute ganz unbeschwert sein,
und so träumt sie vor sich hin.
Sie freut sich über die Blumen und Schmetterlinge und schaut in den Himmel,
und beobachtet die Wolken, seltsame Phantasiegebilde, denen sie Namen gibt.

Beinahe hätte sie die Weggabelung übersehen, um dort den rechten Weg zu gehen, der zu den beerenreichsten Stellen führte.

< Guten Tag, liebes Rotkäppchen < hört sie, dann sieht sie den Wolf vor sich
stehen.
< Guten Tag, lieber Wolf < grüßt sie freundlich.
< Ich freue mich, dich mal wieder zu sehen. <
< Mir geht es auch so < spricht der Wolf, < wir haben uns schon lange nicht
mehr gesehen, deshalb freue ich mich sehr, dass wir uns hier treffen. <

< Frisst du eigentlich noch Großmütter und Kinder ? < fragt Rotkäppchen.
< Nein, schon lange nicht mehr. Ehrlich gesagt, habe ich nur einmal welche
verspeist. Aber Großmütter sind mir zu zäh, und lagen mir schwer im Magen,
und die Kinder haben erst einen Radau in meinem Bauch gemacht,
sodass ich froh war, als ich sie wieder herausgewürgt hatte. <
Seitdem fresse ich auch keine Tiere mehr, ich bin Vegetarier geworden. <

< Was hast du jetzt vor ? < fragt Rotkäppchen den Wolf.
< Ich möchte deine Frau Mutter besuchen < sagt er.
< Pass nur auf, nicht dass sie dich als Braten in die Backröhre schiebt.
Sie wollte heute nämlich ein leckeres Fleischgericht zubereiten,
hatte aber für den Metzger kein Geld mehr. <
< Ach, da wird sie schon mit dem zarten Hasen vorlieb nehmen.
Der ist mir nämlich vorhin auch über den Weg gelaufen,
und erzählte mir, wie gern er heute deine Frau Mutter besuchen möchte. <

< Dann kann ich ja jetzt in Ruhe Beeren sammeln gehen <
sagt Rotkäppchen erleichtert.

Du möchtest die Antworten lesen und mitdiskutieren? Tritt erst der Gruppe bei. Gruppe beitreten

Mitglieder > Mitgliedergruppen > Kreativ Schreiben > Forum > Rotkäppchen einmal anders