Neu hier? Lies hier über unser Motto gemeinsam statt einsam.
Mitglied werden einloggen




Passwort vergessen?

Bequem mit Facebook einloggen:

facebook login

Baumwolle selber gesät und geerntet

Jedes Jahr ist in Berlin die "Grüne Woche". Uns zog es dieses Jahr dort hin, weil wir dachten, wir bekommen Kontakt zu Schäfern und dann an den Kauf von Rohwolle. Das war nicht so. Dann hörten wir, das eine Bekannte in einer Halle mit ihrem Spinnrad sitzt. Dort angekommen, saß sie vor einem riesigen Berg Baumwolle. Für Interessierte wurden dann Baumwollzweige mit Früchten verteilt. Zu Hause angekommen, musste ich polken und das erste Samenkorn in ein Wasserbad legen, über Nacht quoll es dann auf. Es lebt!!! Schnell eingepflanzt und nun folgt einfach meinen Bildern und deren Beschreibung...

Die Keimung im Wasserglas

Der Keim wurde Anfang Februar eingetopft und mit Mineralwasser gegossen

Ende Februar, sie scheint nicht mehr zu wachsen, später schießt sie wieder, das wechselt sich ab, 3-4 Wochen Stillstand, dann wieder eine Megaveränderung

Anfang August, die erste Frucht ist gut zu erkennen

Mit dem Vertrocknen der Schale springt die Baumwolle nach außen

Artikel Teilen



13 13 Kommentieren
Mitglieder > Mitgliedergruppen > Handarbeiten Basteln