Neu hier? Lies hier über unser Motto gemeinsam statt einsam.
Mitglied werden einloggen




Passwort vergessen?

Bequem mit Facebook einloggen:

facebook login

21 8

Vor dem Raureif

Von Feierabend-Mitglied Freitag 20.11.2020, 22:08 – geändert Freitag 20.11.2020, 22:11

Vor dem Raureif

Als sie mir laut von Lust und Liebe sangen
in neu erblühter, schöner Frühlingszeit,
war ich vergnügt, denn ihre Lieder klangen
so sehnsuchtsvoll, da war das Herz mir weit.

Im Sommer dann erschallte in den Lüften
trillernd das Lied, das mir die Lerche sang
und in der Laube nachts bei Rosendüften
der Schmelz der Nachtigallenstimme klang.

Jetzt kommt der Herbst mit kühler Luft gezogen
und zeigt sich stolz in seiner bunten Pracht,
doch viele Sänger sind schon fortgeflogen,
noch vor dem Raureif einer kalten Nacht.

So stimmgewaltig waren einst die Lieder
der nun verstummten großen Vogelschar,
doch kehren sie zum Neubeginn ja wieder,
wenn die Natur erwacht, im nächsten Jahr.

© Curd Belesos

Du möchtest die Antworten lesen und mitdiskutieren? Tritt erst der Gruppe bei. Gruppe beitreten

Mitglieder > Mitgliedergruppen > Gedichte schreiben > Forum > Vor dem Raureif