Neu hier? Lies hier über unser Motto gemeinsam statt einsam.
Mitglied werden einloggen




Passwort vergessen?

12 7

Die Zeit

Von Luiserl Dienstag 16.01.2024, 11:01 – geändert Dienstag 16.01.2024, 13:35


Externer Inhalt

Dieser Inhalt wird nicht von Feierabend.de bereitgestellt. Du kannst ihn nur lesen, wenn Du zustimmst, dass er von commons.wikimedia.org nachgeladen wird. Bist Du einverstanden, dass externe Inhalte nachgeladen werden? Mehr dazu erfährst Du in unseren Datenschutzbestimmungen.


einverstanden


commons.wikimedia.org/ ... /File:Ich_habe_keine_Zeit_m%C3%BCde_zu_sein_1.JP G

Die Zeit

Das neue Jahr, mir ist's als wars erst gestern,
als es um Mitternacht ins Leben trat.
Vergänglich zwar, doch werde ich nicht lästern.
es ist noch jung, jedoch kommt schnell in Fahrt.

Als es um Mitternacht ins Leben trat,
am allerersten Tag des neuen Jahres
es ist noch jung, jedoch kommt schnell in Fahrt,
nicht aufzuhalten ist es, nicht für Bares.

Am allerersten Tag des neuen Jahres
setzt mancher seine Hoffnung in die Zeit.
nicht aufzuhalten ist es, nicht für Bares -
was immer hält die Zeit für uns bereit.

Setzt mancher seine Hoffnung in die Zeit,
die Zeit mal träge, manchmal viel zu schnell.
Was immer hält die Zeit für uns bereit -
sie ruft uns ständig mahnend zum Apell.

Die Zeit mal träge, manchmal viel zu schnell.
Vergänglich zwar, doch werde ich nicht lästern. -
sie ruft uns ständig mahnend zum Apell;
das neue Jahr, mir ist's als wars erst gestern.


© Luzie Rudde
(pantun)

Du möchtest die Antworten lesen und mitdiskutieren? Tritt erst der Gruppe bei. Gruppe beitreten

Mitglieder > Mitgliedergruppen > Gedichte schreiben > Forum > Die Zeit