Neu hier? Lies hier über unser Motto gemeinsam statt einsam.
Mitglied werden einloggen




Passwort vergessen?

Bequem mit Facebook einloggen:

facebook login

Auf dem Pulvermühlenweg

Schon mehrfach verschoben, wegen Wetterkapriolen, ging es heute los: Augen zu und durch! Wir starteten frohgelaunt in Dattenfeld. Es ging stetig bergauf. Sicht war so gut wie keine, da durch sehr hohe Luftfeuchte alles verhangen war. Nur die sehr vielen abgeholzten Waldstücke, mit Unmengen, zum Abtransport liegenden Baumstämmen, boten sich uns zum Bild. Es gab ein paar Teiche, speziell angelegte Laichgewässer, sowie haufenweise Ginsterbüsche, wie wir sie in der Wahner Heide vermisst hatten ;-)) Ab der Stempelstelle ging es stetig bergab. Bei der letzten Rast unter Bäumen kam der Regen, kurz und nicht viel. - Nass waren wir eh schon von der Luftfeuchtigkeit von 85 %. - Letztendlich bogen wir in den alten Pferdeweg ein, der uns zu und entlang der Ruinen führten. Eigentlich schön. Ein bisschen mehr Infos würden der Sehenswürdigkeit gut tun. Unser Weg führte uns an Burg Dattenfeld vorbei, die seit vielen Jahren in Privatbesitz ist. Wir bestaunten das Siegwehr und wanderten am Ufer-/Radweg entlang zurück nach Wilberhausen bzw. Bahnhof Dattenfeld. Wieder zurück in Köln, nahmen wir Platz in einer netten Außengastronomie am Hauptbahnhof.

Weitere Galerien von Feierabend-Mitglied



Galerie wird geladen...

4
Ein knackiger Aufstieg brachte uns
1
... hierher. Aber wir stiegen weiter hinauf,
3
um uns an zartbunten Heurollen und Landschaft zu erfreuen.
2
Viel Wald ...
2
und eine Margaritenwiese.
7
Ganzaltefrau rupfte dran und schmueckte sich.
6
Weiter gings
3
vorbei an kerzengeraden, trockenen Fichten.
1
Ein Teich lud zum Knipsen ein.
1
Holz, nix als Holz begleitete unseren Weg.
4
Mittendrin eine 'Schutzhuette' ...
7
Wir schleppten uns immer hoeher ...
0
... und nach 5 km erreichten wir
3
... Stoeckers Plaetzchen auf dem Schlichberg (289 m)
1
Die Stempelstelle fuer Sammler
6
Weitblick war immer noch keiner,
4
die Pferde vom Gut Ommeroth ignorierten uns.
0
Wanderten wir also weiter durch die Hofanlage,
0
mit ansehnlichem Hauseingang.
2
An Laichgewaessern und ...
3
einer maroden Treppe vorbei.
3
Letzte Bank bevor es ins Elisental ging.
2
Der Steg ins Unterholz war uns suspekt.
4
Kein Schnee in Sicht, also weiter!
5
Schnell noch das Gruppenfoto ...
3
Zwei Stahlbetonbruecken, die zu einer Pferdebahn gehörten.
4
Hach, sach ...
1
Schmaler Pfad durch die Ruinen
0
Zugewachsen ...
2
Auf Stegen geht es weiter.
2
Ruine
6
Verlockend zum Erkunden ...
5
Brav, wie wir sind, gingen wir weiter.
2
Letzte Schikane: die Treppe auf den Hauptweg.
1
Ehemaliges Rohmateriallager, heute Wohnhaus.
4
Noch ein Pferd ...
0
und eine Erklärung zum Elisental.
1
Holzkunst in einem Vorgarten
4
An der Burg vorbei,
3
... machten wir uns auf den Weg zum Siegwehr und ...
5
... gingen an der Sieg entlang zum Bahnhof Dattenfeld.
Mitglieder > Galerien > Auf dem Pulvermühlenweg