Neu hier? Lies hier über unser Motto gemeinsam statt einsam.
Mitglied werden einloggen




Passwort vergessen?

Bequem mit Facebook einloggen:

facebook login

6 4

Galerie: Brunelleschi illustriert das 'Dekameron'

Von versemacher Donnerstag 20.02.2020, 23:05

Brunelleschi: Illustration zu Boccaccio's Dekameron * )

In der von mir gegründeten Themengruppe "Erotik der 7 Künste" habe ich eine kleine Serie über "Erotik in der Fantasie und im Erleben " begonnen: Teil-1 "Quellen der Erotik" und Teil-2 "Lexika zum Nachschlagen" sind fertig. Der Teil-3 will Anregungen geben, wie man "Erotik sammeln" könnte – und vorab will ich das zunächst am Beispiel dieser Galerie zeigen

Erotische (französische) Buchillustrationen
================================
gelten als intensives Sammelgebiet, und in den Jahren zwischen den Weltkriegen war Frankreich der Spitzenreiter mit gut zwei Dutzend Berühmtheiten unter den Illustratoren. Deren Bücher sind nach fast 100 Jahren unerschwinglich für den normalen Geldbeutel, und das trifft sogar auf die Allerweltstitel zu, wie Boccaccios Dekameron und Casanovas Memoiren. Aber manchmal gibt es Anlässe, dass etwas von Buchschmuck vorgezeigt und abschließend das Buch verauktioniert wird. Und das kann man dann auch ganz privat "einsammeln" und Lizenzfreies sogar öffentlich selbst zeigen.

Umberto Brunelleschi (* 1879 Italien, ϯ 1949, Paris)
=======================================
war einer unter den Illustratoren, dem die Finger bei fast jedem erotischen Buchtext gejuckt haben mögen, Er ließ sich nach dem Kunststudium mit 21 in Paris nieder und machte seinen französischen Berufskollegen Konkurrenz, weil er einfach alles unter Zeichenstift und Pinsel nahm, was er ergattern konnte: Flaubert, La Fontaine, Louys, Musset, Voltaire, Ovid, Shakespeare – natürlich auch Boccaccio und Casanova. Die 2-bändige Dekameron-Ausgabe von 1934 schmückte er neben 138 s/w-Zeichnungen mit 2x16 Farbtafeln, die sämtlich in der gleichnamigen Galerie stehen (→ gemeinfrei – es sind 70 Jahre nach dem Tod des Künstlers verstrichen und alle seine Werke gelten als "Public Domain" ←).

Mir hat die Zeit gefehlt, alle 32 Tafeln denjenigen unter den 10 Tagen à 10 Novellen zuzuordnen, auf die sie sich beziehen – es wäre eine schöne Sache, mich vielleicht dabei zu unterstützen und die Angabe "Tag/Novelle" als Kommentar den betreffenden Bildern hinzuzufügen – Dank im Voraus!
Ich gehe natürlich davon aus, dass unter den Lesern dieser immerhin etwas exklusiven Themengruppe bestimmt jeder Zweite eine Dekameron-Ausgabe besitzt und das Puzzle lösen könnte: das Dekameron ist ja ein zeitloser erotischer Dauerbrenner! Bitte bemüht euch zu den Galerien!
versemacher (22.01.2020)
---------------------------------------------------------------------------------------
* ) Volle Titelangabe:
---------------------------
"Les contes de Boccace – Décaméron", Editions Gibert Jeune – 1934.
2 volumes of a size 20 x 26 cm; Illustrated with original compositions by Brunelleschi
Vol. 1: Les cinq premières journées; 350 p., 16 colour ill. + 70 drawings in black
Vol. 2: Les cinq dernières journées; 290 p., 16 colour ill. + 68 drawings in black
Limited print run of 2500 copies.

Den Beitrag hatte ich zunächst am 22.01.2020 in den Vorspann zur Galerie eingestellt. Da dort Texte aber überhaupt nicht zu strukturieren gehen, habe ich ihn zu einem Beitrag in der Themengruppe "Erotik der 7 Künste" umgeschrieben, auf den bei der Galerie (seit dem 22.02.2020) nur noch verwiesen wird.

Du möchtest die Antworten lesen und mitdiskutieren? Tritt erst der Gruppe bei. Gruppe beitreten

Mitglieder > Mitgliedergruppen > Erotik der 7 Künste > Forum > Galerie: Brunelleschi illustriert das 'Dekameron'