Neu hier? Lies hier über unser Motto gemeinsam statt einsam.
Mitglied werden einloggen




Passwort vergessen?

Bequem mit Facebook einloggen:

facebook login

Drei Fakten über Nord- und Südpol

Geschafft! Zusammen haben wir so viele Schritte gesammelt, dass wir zusammen einmal vom Nord- zum Südpol gelaufen wären!

1. Am Südpol ist es deutlich kälter als am Nordpol

Eisbär streckt eine Tatze ins Wasser

...und zwar um etwa zwanzig Grad. Während es im Jahresmittel am Nordpol -15 bis -20 Grad sind, wird es am Südpol ungefähr -35 bis -40 Grad kalt. Du möchtest wissen wieso?

Dafür gibt es mehrere Gründe, die mit der Höhenlage und dem Klimaumfeld zu tun haben. Zum einen befindet sich der Nordpol auf Meereshöhe, während der Südpol auf 3000m Höhe liegt. Mildere Luft aus südlicheren Regionen der Erde können somit den Nordpol erreichen, den Südpol praktisch nie. Außerdem schwimmt die Eisschicht des Nordpols auf dem Arktischen Ozean, sie wird von dem vergleichsweise warmen Wasser um- und unterspült. Das kann man sich in etwa vorstellen wie eine riesige Wärmflasche für den Nordpol. Die Gletscher des Südpols befinden sich hingegen auf dem Festland, deshalb ist die Eisschicht auch kilometerdick. Der Kälterekord am Südpol und damit auch auf der Erde liegt bei -82,5 Grad Celsius und wurde 1983 gemessen.

2. Zu Fuß vom Nord- an den Südpol

Skifahrer im Schnee

Robby Clemens, Jahrgang 1961, startete im Jahr 2015 an der russischen Drifteisstation Barneo am Nordpol, sein Ziel: der Südpol! Zunächst auf Skiern begab er sich bei Temperaturen von bis zu -50 Grad Celsius durch die Eislandschaft der Antarktis. Sein Weg führte ihn über den Rücken des grönländischen Inlandseises hin zur Südspitze Grönlands. Auf dem amerikanischen Festland angekommen, legte er die Skier ab und machte sich weiter Richtung Südpol, und zwar zu Fuß! Dabei durchquerte er das wilde Kanada, bewanderte die langen Highways und die belebten Metropolen der USA, er marschierte durch Mexikos trockene Wüste und durch Panamas atemberaubende Regenwälder. Es ging immer weiter durch Südamerika Richtung Ende der Welt, dem Südpol. Nach zwei Jahren und 25.000 km hatte er im Jahr 2017 sein Ziel erreicht.

3. Unter Palmen

Palmen, Strand und Meer

Vor 4,5 Millionen Jahren sah die Antarktis etwas anders aus als heute. Sie war ein warmer, von Palmen gesäumter Ort. Das klingt zwar schön, würde allerdings einen so massiven Temperaturanstieg voraussetzen, dass ein Leben auf der Erde für uns Menschen schon sehr lange nicht mehr möglich wäre.

Inhalt


Artikel Teilen


Bewerten
5 Sterne (1 Bewertungen)

Nutze die Sterne, um eine Bewertung abzugeben:



2 2 Kommentieren
Mitglieder > Mitgliedergruppen > Typ 2-Aktiv