Neu hier? Lies hier über unser Motto gemeinsam statt einsam.
Mitglied werden einloggen




Passwort vergessen?

5 6

Auch ich wollt‘ einmal glücklich sein

Von Feierabend-Mitglied 16.10.2022, 18:39


Auch ich wollt‘ einmal glücklich sein,
Mich an der Liebe sonnen,
Und trinken köstlich reinen Wein
Vom großen Lebensbronnen.
Schon lag die Lippe fest am Glas,
Ich war wie traumverloren,
Da brach mit schrillem Klang das Glas,
Und all‘ das götterreine Nass,
Es ging für mich verloren.

Noch einmal nahte sich das Glück
Mit leichtem Hauptesneigen,
Es grüßte mich ein lieber Blick,
Nannt‘ einen Freund mein eigen.
Doch als das schöne blaue Band
Ich wollt‘ ans Herze drücken,
Nahm schnell es eine and’re Hand
Und lose um die Stirn sich’s wand,
Um sich damit zu schmücken.

Nun will ich nicht mehr glücklich sein,
Mein Elend ist mir lieber,
Es lässt mich nimmer hier allein
Und geht auch nie vorüber.
Ich weiß, es ist auf Erden hier
Kein volles Glück beschieden.
Drum will ich schließen meine Tür,
Damit kein Frevler störe mir
Den schwererrungnen Frieden.

Johanna Ambrosius

Du möchtest die Antworten lesen und mitdiskutieren? Tritt erst der Gruppe bei. Gruppe beitreten

Mitglieder > Mitgliedergruppen > Deutsche Lyrik > Forum > Auch ich wollt‘ einmal glücklich sein