Neu hier? Lies hier über unser Motto gemeinsam statt einsam.
Mitglied werden einloggen




Passwort vergessen?

Bequem mit Facebook einloggen:

facebook login

Umfragen-Archiv

Offene Partnerschaft

Eine offene Partnerschaft bezeichnet eine Beziehung, in der die Beteiligten sich darauf einigen, auch andere Partner, insbesondere Sexualpartner, zu haben. Könntest Du Dir vorstellen in einer offenen Partnerschaft zu leben?

Ergebnisse der Umfrage 688

314 abgegebene Stimmen

Ja, tue ich bereits
5.7%
Ja, wenn beide
8.6%
Eventuell
19.1%
Auf keinen Fall
65.6%
andere Antwort
1.0%

Weihnachtsrituale: Wie feiert man Weihnachten in Deiner Familie?

Weihnachten ist das Fest der Familie. Und jede entwickelt ihr ganz spezielles Weihnachtsritual. Für die einen gehört das gemeinsame Singen unter dem Tannenbaum und der jährliche Kirchenbesuch, für andere Kartoffelsalat mit Würstchen und das Anschauen von Loriots „Weihnachten bei den Hoppenstedts“ zur unverzichtbaren Tradition.

Uns interessiert heute: Welche Weihnachtsbräuche gehören in Deiner Familie zum Fest? Schreib uns auch gerne in den Kommentaren, was für Dich Weihnachten ausmacht.

Mehrfachantworten möglich.

Bild: GettyImages - Wavebreakmedia Ltd

Ergebnisse der Umfrage 687

259 abgegebene Stimmen

Christbaum schmücken
59.1%
Singen / Musizieren
22.8%
Krippenspiel
15.1%
Kirchenbesuch
39.8%
Festliches Essen
66.4%
Plätzchen naschen
52.1%
Schenken & auspacken
56.4%
Weihnachtsoratorium
10.4%
Weihnachtsansprache
13.1%
Andere Antwort
6.9%

Über welche Themen möchtest Du bei Typ 2-Aktiv mehr erfahren?

Bitte markiere die Themen mit einem Kreuz, bei denen es Dich am meisten interessieren würde, darüber in einer Diabetes-Community zu lesen.

Mehrfachantworten möglich.

Bild: Dmitrii Guzhanin - GettyImages

Ergebnisse der Umfrage 686

70 abgegebene Stimmen

Symptome
35.7%
Diagnose
10.0%
Psyche
31.4%
Partnerschaft
15.7%
Tipps für den Alltag
40.0%
Diabetes-Stadien
22.9%
Folgeerkrankungen
32.9%
Diabetes & Herz
40.0%
Arzt befragen
11.4%

Mineralwasser oder aus dem Wasserhahn?

Leitungs- bzw. Trinkwasser ist das am strengsten kontrollierte Lebensmittel in Deutschland und kann daher bedenkenlos getrunken werden. Trotzdem bevorzugen viele Menschen stilles oder sprudelndes Mineralwasser aus der Flasche. Dabei ist Mineralwasser laut Stiftung Warentest nicht besser als Leitungswasser und die Umwelt wird durch Verpackungen, Transport und Recycling sowie Entsorgung der Flaschen mehr strapaziert.

Wie ist das bei Dir? Kaufst Du Mineralwasser, weil es Dir besser schmeckt? Oder zapfst Du das Wasser direkt aus dem Hahn?

Was trinkst Du lieber: Mineral- oder Leitungswasser?

Bild: GettyImages - rclassenlayouts

Ergebnisse der Umfrage 685

754 abgegebene Stimmen

Leitungswasser
23.7%
Leitungswasser, wenn Leitungen okay
8.0%
Wassersprudler
13.9%
Mal so, mal so
22.8%
Mineralwasser
18.7%
Mineralwasser nur aus Glasflasche
10.5%
Andere Antwort
2.4%

Was sagst Du zur Umnutzung von sakralen Gebäuden?

Immer mehr Menschen treten aus der Kirche aus. 2018 verließen in Deutschland mehr als 430.000 Gläubige die evangelische und katholische Kirche. Die Folge: Viele Pfarreien können ihre Kirchen nicht mehr finanzieren. Seit der Jahrtausendwende wurden alleine über 500 katholische Kirchengebäude aufgegeben. Einige fielen der Abrissbirne zum Opfer, viele werden anders genutzt – z.B. als Restaurant, Kulturzentrum, Bibliothek, Kindergarten oder Fitnessstudio. Die Möglichkeiten sind anscheinend grenzenlos. Uns interessiert deshalb:

Wo liegen für Dich die Grenzen zur Umnutzung von sakralen Gebäuden?

Bild: GettyImages - dbvirago1

Ergebnisse der Umfrage 684

465 abgegebene Stimmen

Keine Umnutzung
13.1%
Jede Umnutzung ist akzeptabel
46.5%
Klare Regeln für Umnutzung
14.6%
Besser abreißen
11.8%
Abriss nur bei Zweckbau
11.0%
Andere Antwort
3.0%

Geschlechtsneutrale Ansprache

Im Zuge der fortwährenden Debatte über die gesellschaftliche Gleichstellung der Geschlechter steht der Gebrauch der männlichen Sprachform („generisches Maskulinum“) bereits seit einiger Zeit in der Kritik. Das heißt, wenn beispielsweise von „Ärzten“ die Rede ist, gehen wir automatisch gedanklich davon aus, dass es sich dabei ausschließlich um Männer handelt.

Vielleicht bist Du in der letzten Zeit häufiger über geschlechterumfassende Bezeichnungen gestolpert, die alle Geschlechtsidentitäten miteinbeziehen sollen? Dazu gibt es verschiedene Varianten: Welche sollte Deiner Meinung nach zukünftig verwendet werden?

Bild: Milkos - GettyImages

Ergebnisse der Umfrage 683

576 abgegebene Stimmen

Leser*innen
8.2%
Leser_innen
0.9%
LeserInnen
5.6%
„Liebe Studierende
26.7%
männl. Sprachform
22.7%
Ist mir egal
35.9%

Wirst Du Dir das neue Ost-West-Drama „Preis der Freiheit“ anschauen?

Zum 30. Jahrestag des Mauerfalls startet am nächsten Montag, dem 4. November, die dreiteilige ZDF-Serie über den Zusammenbruch der DDR in den Jahren 1987 bis 1990. Im Mittelpunkt des Films stehen drei Schwestern, die zwischen Ost und West zerrissen sind. Wie bereits in der Serie „Weissensee“ verbindet der neue Dreiteiler Zeit- und Familiengeschichte auf unterhaltsame Weise.

Uns interessiert: Schaust Du Dir den Dreiteiler „Preis der Freiheit“ an?

Bild: GettyImages - frankpeters

Ergebnisse der Umfrage 682

521 abgegebene Stimmen

Auf jeden Fall
47.6%
Vielleicht
11.7%
Keine Ahnung
5.8%
Kein Interesse
34.9%

Lieblingsspiel

Der Bolzplatz, die Straße oder auch Wald und Wiesen – die Kinder der 50er und 60er Jahre hielten sich meist draußen in der Natur auf. Langeweile gab es selten! Und wenn es das Wetter einmal nicht erlaubte, so hatten die Kinder genug Ideen, sich auch drinnen zu vergnügen. Was hast Du gerne gespielt? Nimm an der Umfrage teil und sende uns gerne Deinen Beitrag zu Lieblingsspielen Deiner Kindheit an redaktion@feierabend.de unter dem Stichwort „Lieblingsspiel“.

Ergebnisse der Umfrage 681

449 abgegebene Stimmen

Murmeln
15.4%
Puppen/Barbie
4.9%
Autos/Eisenbahn
3.6%
Kartenspiele
1.8%
Brettspiele
12.9%
Kaufladen
3.3%
Gummitwist
10.9%
Verstecken/ Fangen
26.7%
Tretroller/Fahrrad
9.8%
Etwas anderes
10.7%

Essen im Restaurant: Nimmst Du Deine Reste mit?

Was in Ländern wie den USA seit vielen Jahren normal ist, war in Deutschland lange Zeit verpönt: sich die Reste für Zuhause einpacken zu lassen. Doch warum sollte weggeworfen werden, was man sich am nächsten Tag nochmals wunderbar aufwärmen kann? Und das in Zeiten der Nachhaltigkeit. Schließlich sind die Portionen im Restaurant häufig einfach viel zu groß, halbe Portionen oder Seniorenteller stehen nicht auf der Karte. Uns interessiert deshalb:

Nimmst Du die übrig gebliebenen Reste mit? Oder ist das für Dich absolut undenkbar?

Bild: GettyImages - Bogdan Kurylo

Ergebnisse der Umfrage 680

669 abgegebene Stimmen

Ja, nehme ich mit
23.3%
Wenn genug übrig ist
42.0%
Zum Aufwärmen gut
9.7%
Mal so, mal so.
13.5%
Nein, mach ich nicht
9.3%
Andere Antwort
2.2%

Würdest Du in einem Unverpackt-Laden einkaufen?

In immer mehr Städten findet man sie: sogenannte Unverpackt-Läden. Es handelt sich dabei um ein Einzelhandelsgeschäft, das seine Waren weitestgehend lose und verpackungsfrei anbietet. Der Sinn dahinter ist simpel, durch den Einkauf der genau benötigten Menge sollen das Wegwerfen von Lebensmitteln und Verpackungsmüll vermieden werden. Von Mehl über Wasch- und Spülmittel über Früchte, Süßigkeiten bis hin zu Hygieneartikeln findet man dort im Grunde (fast) alles für den täglichen Bedarf. Abgefüllt werden die Einkäufe entweder in mitgebrachte Gefäße oder aber in vor Ort verfügbare (Pfand-)Behälter. Natürlich werden die Artikel zwar verpackt und auch nicht komplett plastikfrei ins Geschäft geliefert, aber je mehr Läden eröffnen, desto besser wird die verpackungsarme Infrastruktur.
Bild: GettyImgages - happy_lark

Uns interessiert: wie stehst Du dazu? Würdest Du in einem solchen Unverpackt-Laden einkaufen?

Ergebnisse der Umfrage 678

682 abgegebene Stimmen

Regelmäßig
8.4%
Ab und zu
14.7%
Zu weit entfernt
52.6%
Umständlich
11.9%
Egal
7.0%
Unkenntnis
2.8%
Sonstiges
2.6%

Was gibt Dir Kraft?

Oftmals sind es die eher kleinen Dinge im Alltag, die uns Kraft und gute Gefühle schenken. Ob ein herzliches Gespräch mit einer Freundin, ein freundliches Lächeln vom Nachbarn oder ein ausgedehnter Spaziergang in der Natur.

Wir möchten wissen, was Dir Kraft und Energie gibt.(Mehrfachauswahl möglich)

Bild: GettyImages - jacoblund

Ergebnisse der Umfrage 676

448 abgegebene Stimmen

Familie
54.5%
Freundliche Menschen
56.5%
Freunde
38.6%
Natur
60.0%
Bewegung
44.9%
Urlaub
32.8%
Haustier
16.5%
Ehrenamt
17.9%
Buch/Film
31.5%
Andere Antwort
5.1%

Wie stärkst Du Dein Immunsystem?

Die Tage werden nun rasch kürzer und die Luft kühler, die warmen Sonnentage sind gezählt. Zeit, um etwas gegen die Vermehrung von Erkältungsviren und andere Eindringlinge zu tun.
Passend zu unserem Thema der Woche, möchten wir daher wissen: Wie stärkst Du Deine körpereigenen Abwehrkräfte, um gesund und fit durch die kalte Jahreszeit zu gehen? (Mehrfachauswahl möglich)

Bild: GettyImages - qwerty01

Ergebnisse der Umfrage 675

297 abgegebene Stimmen

Ausreichend schlafen
64.0%
Regelmäßige Bewegung
75.8%
Gesunde Ernährung
66.0%
Viel trinken
61.3%
Hände waschen
59.9%
Sonne tanken
47.5%
Saunagänge
17.8%
Häufig lüften
42.4%
Stress vermeiden
47.1%
Andere Antwort
6.1%

Wie machst Du es Dir zuhause gemütlich?

Die Tage werden kürzer, die Nächte kühler. Zeit, es sich drinnen wieder so richtig schön kuschelig zu machen, während es draußen ungemütlich wird. Kerzenlicht, ein gutes Buch und knisterndes Kaminfeuer schaffen für viele Menschen eine wohlige Atmosphäre.

Uns interessiert diese Woche: Wie machst Du es Dir im Herbst so richtig gemütlich?
(Mehrfachauswahl möglich)

Bild: GettyImages -
Svetlana-Cherruty

Ergebnisse der Umfrage 674

280 abgegebene Stimmen

Kuscheldecke
53.2%
Tee / Kaffee
57.5%
Kerzen
48.9%
Buch
49.3%
Herbstdekoration
31.1%
Lichterketten
10.7%
Kamin
13.2%
Kochen & backen
19.3%
Freunde & Familie
22.1%
Andere Antwort
3.6%

Wie sicher bewegst Du Dich im Internet?

Die Kinder und Jugendlichen von heute sind mit dem Internet und allen digitalen Medien aufgewachsen, ganz anders als die Generation der Feierabend-Mitglieder.

Das Internet wurde erst Anfang der 90er Jahre für kommerzielle Zwecke nutzbar gemacht, bis es wirklich in nahezu allen Haushalten vertreten war, vergingen noch einige Jahre. Demnach kam die Feierabend-Generation erst als Erwachsener damit in Berührung und hat nicht, wie Kinder heutzutage, von klein auf gelernt, damit umzugehen. Zudem entwickelt sich alles stetig weiter und verändert sich und bleibt damit immer wieder ein Lernmoment.

Bild: GettyImages - MarinaMays

Deshalb interessiert uns: Wie souverän fühlst Du Dich im Internet?

Ergebnisse der Umfrage 672

395 abgegebene Stimmen

Sehr sicher
58.5%
Neue Seiten schwierig
24.3%
Nicht besonders
14.4%
Sehr unsicher
1.5%
Andere Antwort
1.3%

  Zurück  Vor  

  Aktuelle Umfrage:
Offene Partnerschaft


[ Zur aktuellen Umfrage ]