Neu hier? Werde gleich Mitglied! Lies hier über die Vorteile.
Mitglied werden einloggen




Passwort vergessen?

Bequem mit Facebook einloggen:

facebook login

Für Gestaltung und Inhalt dieser Regionalseiten sind ausschließlich die jeweiligen Regionalbotschafter verantwortlich. Die von den Regionalbotschaftern eingegebenen und heraufgeladenen Inhalte unterliegen grundsätzlich weder einer Kontrolle durch Feierabend, noch nimmt Feierabend hierauf Einfluss. Hiervon ausgenommen sind werbliche Einblendungen und Beiträge die von Feierabend direkt eingestellt wurden und als solche gekennzeichnet sind.

Unsere Floßfahrt mit der "Blaue Anne"

Anne01
Von Berlin ging es mit dem RE nach Frankfurt (Oder) und weiter nach Finkenherd (Kraftwerk)

Wir folgten am 01. September 2011 einer Einladung der Regionalgruppe Frankfurt (Oder). Feierabendler aus Potsdam und Berlin-Mitte machten sich mit der Regionalbahn auf den Weg von Berlin nach Finkenheerd (Kraftwerk). Am Bahnhof wurden wir von den Feierabendler aus Frankfurt (Oder) herzlich begrüßt.

anne03
Am Bahnhof Finkenherd wurden wir von den Feierabendler aus Frankfurt (Oder) herzlich begrüßt

Jetzt ging es zu Fuß zur Anlegestelle der "Blaue Anne". Vor dem Steg wurden wir von Fischer Schneider jun. begrüßt. Er führt das Unternehmen bereits in der 5. Generation. Nach einer kurzen Einführung zur Entstehung der "Blaue Anne" bestiegen wir das Floß.

anne04
Fischer Schneider begrüßt unsere 45 Feierabendler vor der Anlegestelle
anne07
Wir besteigen die "Blaue Anne"

An Bord waren schon die Tische gedeckt und der kleine Hunger konnte mit leckerem Fischbrötchen gestillt werden. Es gab Bier, Wein und alkoholfreie Getränke. Wir legten ab und unsere Floßfahrt begann.

anne09
Leckere Fischbrötchen!!

Langsam nahm das Floß fahrt auf, durch den Elektromotor gab es keine Motorgeräusche. So konnten wir Rechts und Links am Ufer die unberührte Natur, bereichert durch die vorbeiziehenden Kormorane, Graureiher und auch einige Reiherenten, genießen.

anne10
Fahrt auf dem Brieskowsee

Bald erreichten wir auch die Einmündung in die Oder, wo wir eine herrliche Sicht hatten auf die "Steile Wand", höchste Lehmwand am deutschen Oderufer. Hier drehte Fischer Schneider das Floß, um nach kurzer Fahrt anzulegen. Wunderschöne Fotos konnten auf der Fahrt gemacht werden, da sich die Bäume am Ufer so toll im Wasser spiegelten.

anne13
Zusammenfluß Brieskowsee - Oder an der Steilenwand

Unser Floß legte am alten Regattagelände, in der Nähe des Schiedsrichterturmes und eines alten Bootsgebäudes, an. In diesem Gebäude wurde für uns die geplante Kaffeetafel vorbereitet. Bis dahin gab es aber reichlich Zeit, die wir auf dem Rastplatz in gemütlicher „Genever-Runde“ einleiteten. Viele nutzten auch die Zeit zum Spaziergang in der unberührten Natur, wo wird einem das schon geboten.

anne14
Wir verlassen die "Blaue Anne" zur Rast

Einen festen Wanderweg gab es auf dem Oderdeich. Rechts und Links gab es die Hochwasserüberläufe (der Auenwald) und hier wurde die Natur sich selbst überlassen. Immer entlang der deutschen Grenze führte der Weg. Bald aber hieß es umkehren, sonst kommen wir zu spät zur Kaffeetafel.

wbannewandern
Wir wanderten auf dem Oderdeich entlang der Grenze

Wir erreichten, natürlich etwas Müde vom Laufen, wieder das Bootshaus. Jetzt war die Kaffeetafel fertig. Frischer Kaffeegeruch stieg uns in die Nase und bald hatte auch jeder seinen Platz gefunden. Der Kuchen war selbstgebacken und schmeckte auch sehr gut. Es war genug Kuchen vorhanden und so ging der Nachmittag in froher, gemütlicher Runde zu Ende.

wbkaffeetafel
Bei Kaffee und Kuchen in gemütlicher Runde

Nach der Kaffeetafel machten wir uns auf die Rückfahrt. Wieder konnten wir Rechts und Links vom Floß die Natur genießen. Es wurde viel erzählt über das Erlebte, die Eindrücke die gewonnen und Bilder die gemacht wurden. Die Zeit verging wie im Fluge und schon erreichten wir wieder unseren Abfahrtsort.

WB Rückfahrt  Blaue Anne
Auf der Rückfahrt nach Finkenherd

Nach der Rückkehr in Finkenherd ging es zum Restaurant vom Fischer Schneider. Dort im Restaurant war auch eine Verkaufstheke. Unsere Frauen hatten genügend Zeit dort frischen Fisch einzukaufen. Es gab auch dort noch leckere Fischbrötchen.

wbfischkauf
Im Restaurant Fischer Schneider beim Einkauf

Der Einkauf war getätigt. Jetzt ging es zurück zum Bahnhof. "Fußlahme" wurden per Pkw zum Bahnhof gebracht. Rechtzeitig vor Abfahrt des Zuges waren alle auf dem Bahnsteig. Nach diesem erlebnisreichen Tag, bei schönem Wetter, ging es zurück nach Berlin.

Autor
Mausepaul (Karl-Heinz)
01.09.2011


Zur Fotoschau geht es hier

wbbahnhof
Am Nachmittag auf dem Bahnhof zur Rückfahrt nach Berlin
Fotos: Saroma (Irene)

Artikel Teilen


Artikel bewerten
5 Sterne (9 Bewertungen)

Nutze die Sterne, um eine Bewertung abzugeben:


2 2 Artikel kommentieren
Regional > Berlin-Mitte > Erlebnisberichte > Ausflüge 2011 > Floßfahrt Blaue Anne