Neu hier? Lies hier über unser Motto gemeinsam statt einsam.
Mitglied werden einloggen




Passwort vergessen?

Bequem mit Facebook einloggen:

facebook login

Drucker klemmt

Ein Klick auf dieses Symbol lädt eine druckbare PDF-Datei in den Dowwnload-Bereich.


Druckaufträge nicht löschbar


Inhaltsverzeichnis





Einführung
Im Normalfall wird ein Druckauftrag recht schnell an eine so genannte Druckerwarteschlange, auch Printer-Spooler genannt, gesendet. Aus diesem Zwischenspeicher wird dann der -- aus Computer-Sicht -- sehr langsame Drucker bedient. Das besorgt ein Programm, das ständig im Hintergrund läuft, ein so genannter Dienst.

Wenn ein längerer Ausdruck missfällt, kann man den Drucker ausschalten, doch der würde dann nach dem Einschalten sofort weiter drucken, weil noch ein Teil in der Druckerwarteschlange ist. Deshalb sollte man vor dem Einschalten die Datei in der Druckerwarteschlange löschen.

Doch manchmal gibt es Druckaufträge, die nicht mehr aus der Druckerwarteschlange zu löschen sind. Noch schlimmer, sie verstopfen die Warteschlange, so dass auf dem Drucker gar nicht mehr gedruckt werden kann.

Manuell löschen

Die Lösung ist im Prinzip recht einfach. Die Druckaufträge stehen im Ordner PRINTERS. Es reicht, alle Dateien in diesem Ordner zu löschen. Der Pfad dahin:

C:\WINDOWS\system32\spool\PRINTERS

Leider ist es nicht ganz so einfach, denn die Dateien lassen sich nicht löschen, solange der Dienst "Druckerwarteschlange" läuft. Deshalb lautet die Reihenfolge


  1. Den Dienst "Druckerwarteschlange" beenden.

  2. Dateien im Ordner PRINTERS löschen.

  3. Den Dienst "Druckerwarteschlange" starten.

Windows 7
Gebe in das Suchfeld Dienste ein und klicke oben auf Dienste.
Es öffnet das folgende Bild:

Hier wähle "Druckerwarteschlange" und klicke auf der linken Seite auf "beenden".
Nach den Klick auf "beenden" ändert sich die Anzeige in
Den Dienst starten

Vielleicht ist es einfacher, doppelt auf Druckerwarteschlange zu klicken. Dann öffnet dieses Bild:

Windows 8
In Windows 8 klicke mit der rechten Maustaste auf die Taskleiste und wähle den Taskmanager.
Alternativ drücke „Windowstaste+x“ und wähle dann den Taskmanager.
Im folgenden Fenster klicke auf den Tab „Dienste“ und klicke in diesem Fenster ganz unten auf den Link „Dienste öffnen“. Dann sind wir wieder auf dem Stand von 7, wie das folgende Bild zeigt:

Vollautomatik

Man kann auch die Eingabeaufforderung (DOS-Box) starten und den Dienst anhalten mit
net stop spooler

Dann die Dateien im Ordner Printers löschen und den Dienst wieder starten mit
net start spooler

Doch auch das Löschen der Dateien ist in DOS möglich. Da liegt es nahe, alle Befehle in eine Batch-Datei zu packen und die sieht so aus:



@echo off
net stop spooler
echo Daten in PRINTERS werden geloescht.
for %%p in (%systemroot%system32spoolprinters*.*) do del %%p
net start spooler
pause

Man kann eine Batch-Datei auf dem Desktop speichern und sie dort per Doppelklick starten.
Voraussetzung ist, dass es eine reine Textdatei ist und diese die Endung .bat hat.
Dann hat die Datei auch das Zahnrad-Symbol wie hier im linken Bild.

Du kannst die Datei hier herunter laden und als .bat speichern. Wahrscheinlich steht die Datei dann im Ordner Downloads. Verschiebe sie von dort auf den Dektop.

Wenn du selbst programmieren willst:
Erstelle die Datei mit dem Editor (Notepad), wähle als Dateityp "Alle Dateien" und als Dateiname so etwas wie xxx.bat.

Die DOS-Box wird nach dem Doppelklick nur für wenige Sekunden angezeigt. Um etwas Feedback zu haben, dient der letzte Befehl "pause". Damit wartet DOS auf einen Tastendruck.
Das Ergebnis zeigt das folgende Bild:

Zurück zum Beginn

Autor: WoSoft

Peter Wollschlaeger

Artikel Teilen


Artikel bewerten
1 Sterne (1 Bewertungen)

Nutze die Sterne, um eine Bewertung abzugeben:


1 1 Artikel kommentieren
Themen > Leben > Wosofts Computer- & Internetwelt > Windows-Tipps > Drucker klemmt