Neu hier? Lies hier über unser Motto gemeinsam statt einsam.
Mitglied werden einloggen




Passwort vergessen?

Bequem mit Facebook einloggen:

facebook login

Verhalten im Brandfall

Der Brand im eigenen Haus gehört zu den Urängsten des Menschen. Mit einem Schlag droht man alles zu verlieren, was man sich zuvor mühsam aufgebaut hat. Aber auch selbst befindet man sich in Lebensgefahr sowie alle anderen, die sich noch im brennenden Haus befinden. Dieser Ratgeber dient Orientierung, wie man sich im Brandfall am besten zu verhalten hat. Dies sollte vor dem Fall aller Fälle ins Bewusstsein gerückt werden. Denn wenn es erst einmal so weit ist, dann geht alles sehr schnell.

Vorbeugung vor Bränden

Rauchmelder und automatische Brandmeldeanlagen sind in Deutschland Pflicht. Diese dienen der Sicherheit. So schlagen diese zum Beispiel bei einer außergewöhnlichen Rauchentwicklung Alarm, so dass jeder im Haus es mitkriegt, dass ein Feuer ausgebrochen ist, selbst wenn sich alle im Bett befinden. Damit sich alle im Haus im Brandfall richtig verhalten, sollte mit allen Bewohnern der Brandfall besprochen werden.

Mann bringt Rauchmelder an

Verständigung der Feuerwehr

Sobald das Feuer ausgebrochen ist, ist die Feuerwehr so schnell wie möglich zu verständigen. Da zählt jede Minute, es ist ein Wettlauf gegen die Zeit. Eine Minute kann entscheidend dafür sein, dass das Haus nicht vollständig den Flammen zum Opfer fällt oder der Brand gar auf die umliegenden Gebäude überspringt. Zudem ist die Feuerwehr dazu in der Lage, Menschen zu retten, die sich noch im Gebäude aufhalten. Sollte dazu vor dem Verlassen des Hauses keine Zeit mehr dazu sein, so ist diese sofort nach der Flucht zum Beispiel über die Nachbarn zu informieren.

Ruhe bewahren

Es heißt nicht umsonst: „Ruhe ist die erste Bürgerpflicht“. Dies gilt im Brandfall umso mehr. Denn Panik kann andere Menschen anstecken. In solch einer Situation handelt der Mensch nicht mehr ruhig und besonnen, sondern gefährdet sich selbst und andere. Aus diesem Grund sollte die Warnung der anderen nicht in einem übertrieben hysterischen Tonfall erfolgen.

Menschen vor Sachen

Sachen können ersetzt werden, ein Menschenleben nicht. Deswegen ist es im Brandfall ein typischer Fehler, vor dem Verlassen des Hauses noch diverse Wertgegenstände zu suchen und aus dem Haus zu befördern. Laien können die Gefahr, die von einem Feuer ausgeht, nur sehr schlecht einschätzen und unterschätzen, wie schnell sich der Brand ausbreitet.

Rettung der Schwachen

Bekannt ist der Ausspruch: „Frauen und Kinder zuerst“ im Falle eines Schiffsunglücks, wenn es um die rar gesäten Plätze in den Rettungsbooten geht. Bei einem Brand ist es ähnlich, dass zuvorderst die Armen und Schwachen gerettet werden müssen. Zu den Hilfsbedürftigen gehören auch Menschen mit Behinderungen, die so stark eingeschränkt sind, dass sie auf die Hilfe anderer angewiesen sind.

abgespüerrte Straße mit Feuerwehrautos

Rauchentwicklung beachten

Die bei einem Brand austretenden Gase sind sehr gefährlich. Denn diese führen zu Vergiftungen und zum Erstickungstod. Deswegen ist es wichtig, die Rauchentwicklung im Auge zu behalten. Die Gase sammeln sich zuerst unter der Decke. Um nun an einer Stelle ins Freie zu kommen, wo sich bereits Gase entwickelt haben, kann es deshalb hilfreich sein, sich kriechend an dieser Stelle vorbeizubewegen.

Vorsicht vor Sauerstoff

Die Flammen ernähren sich von Sauerstoff. Aus diesem Grund sollten alle Türen möglichst geschlossen bleiben bzw. nach dem Öffnen wieder zugemacht werden. Nur so kann die Entwicklung des Feuers nicht zusätzlich gefördert werden. Wenn noch Zeit bleibt, können auch Ritzen und Spalten noch abgedichtet werden.

Die Flucht

Sobald das Feuer bemerkt und die Feuerwehr verständigt wurde, geht es ruhig nach draußen. Dabei herrscht die Regel, dass ein Fluchtweg nach unten gesucht werden sollte, wo es ins Freie geht. Aufzüge sind zu meiden, weil bei einem Brand der Strom jeden Moment zusammenbricht, wonach man in einem steckengebliebenen Aufzug in der Todesfalle steckt.

Artikel Teilen


Artikel bewerten
4 Sterne (5 Bewertungen)

Nutze die Sterne, um eine Bewertung abzugeben:


2 1 Artikel kommentieren
Themen > Leben > Wissen > Verhalten im Brandfall