Neu hier? Werde gleich Mitglied! Lies hier über die Vorteile.
Mitglied werden einloggen




Passwort vergessen?

Bequem mit Facebook einloggen:

facebook login

Wie erkenne ich Fake-Profile?

Was ist ein Fake-Profil?

Wie in nahezu allen anderen Online-Communities auch, tauchen bei Feierabend Fake-Profile auf. In sogenannten Fake-Profilen werden falsche Angaben gemacht und in den meisten Fällen geklaute Bilder als die eigenen ausgegeben. Häufig wird den anderen Mitgliedern eine völlig andere, gerne auch erdachte Person vorgegaukelt. Grundsätzlich gilt: Je niedriger die Hürden in der Registrierung, desto mehr Fake-Profile gibt es.

Nach dem der erste persönliche Kontakt über private Nachrichten erfolgt ist, wird meist eine weitere Kommunikation über die private E-Mail-Adresse oder einen Skype-Account vorgeschlagen, um sich dem Zuständigkeitsbereich der Plattform-Betreiber zu entziehen.

Bitte niemals leichtfertig mit persönlichen Daten wie E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Anschrift usw. umgehen!

Ziel ist es, eine „persönliche Beziehung“ aufzubauen, um das Opfer zum nächstbesten Zeitpunkt um Geld zu bitten. Als Begründung dienen hier (natürlich erfundene) herzzerreißende Geschichten über Krankheiten, Probleme der eigenen Kinder, geklaute Brieftaschen oder Ähnliches. Der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt.

Auch wenn es sich um „kleine“ Beträge handelt, niemals Geld überweisen!

Wie sieht ein Fake-Profil aus?

Betrüger mit Maske hinter dem PC

Ein Fake-Profil ist meistens sehr einfach zu erkennen. Eine Person, die wirkliches Interesse daran hat, in einer Online-Community wie Feierabend andere Menschen kennenzulernen, wird sich beim Ausfüllen des Profils Mühe geben. Fake-Profile hingegen sind meist nicht sonderlich aufwendig gestaltet. Das Profilbild ist erfahrungsgemäß geklaut, was sich durch Rechtsklick -> „Mit Google nach Bild suchen“ überprüfen lässt. Mehrere Bilder oder gar Galerien sind selten vorhanden und auch bei Nachfrage nicht verfügbar. Gerne werden Profile junger und sehr attraktiver Frauen angelegt, um gezielt Männer in die Falle zu locken. Die Texte im Profil und auch in den Nachrichten sind oft an gebrochenem Deutsch zu erkennen, da der Text von schlechten Online-Konvertierungsprogrammen übersetzt wird.

Die Kommunikation

Illustration eines Smartphones

Ist eine Kommunikation bereits in Gang, lassen sich auch hier verdächtige Details ausmachen. Handelt es sich bei der Nachricht um einen plumpen Standardtext, den unter Umständen auch zahlreiche andere Mitglieder erhalten haben oder wird auf das Profil des Kommunikationspartners eingegangen? Stellt sich die Person vor? Wird versucht die Kommunikation auf eine andere Plattform zu lenken oder auf die private E-Mail-Adresse verwiesen? Wird von einer extremen Lebensgeschichte berichtet? All das sind unter anderem Indizien für ein Fake-Profil.

Wenn Dir etwas komisch vorkommt, melde Dich bei der Mitgliederbetreuung, auch wenn Du Dir nicht sicher bist. Besser einmal zu viel, als einmal zu wenig.

Auf den meisten Plattformen gibt es die Möglichkeit, Profile beim Betreiber zu melden. Davon sollte unbedingt Gebrauch gemacht werden. Dem gemeldeten Mitglied gegenüber bleibt man anonym. Selbst wenn es sich also um einen Irrtum handeln sollte, erfährt das andere Mitglied nichts davon.

Wenn Du bei Feierabend ein Fake-Profil entdeckt hast oder Dir nicht sicher bist, melde Dich über das Kontaktformular.

Artikel Teilen


Artikel bewerten
5 Sterne (97 Bewertungen)

Nutze die Sterne, um eine Bewertung abzugeben:


116 103 Artikel kommentieren
Themen > Digitale Welt > Wie erkenne ich Fake-Profile?