Neu hier? Lies hier über unser Motto gemeinsam statt einsam.
Mitglied werden einloggen




Passwort vergessen?

Bequem mit Facebook einloggen:

facebook login




Das vergessene Adventskalender-Türchen



Ganz weit hinter den letzten Wolken liegt das Weihnachtsland verborgen. Dort leben all die winzigen Weihnachtsengel und warten darauf, dass sie vom Weihnachtsmann auserwählt werden, um für die hübschen Bildchen, die in der Weihnachtszeit zu den Erdmenschen gelangen, posieren zu dürfen.

Manche von ihnen sieht man dann in bunten Kinderbüchern, auf Abziehbildchen, in Schaufenstern, auf glänzenden Postkarten, gedruckt auf Tassen, Tellern und allerlei sonstigen Materialien.

Am liebsten jedoch lassen sich die Englein für die vielen bunten Weihnachtskalender ablichten. Jedes von ihnen möchte gerne für die Bilder auf oder hinter den Türchen Modell stehen und da gibt es im Weihnachtsland jedes Jahr ein wildes Drängeln um die schönsten Plätze.

Im Jahre 2019 sollte nun der Weihnachtsmann einen ganz besonderen Adventskalender entwerfen. Eine junge Frau Namens Gill hatte sich den gewünscht.
Jeden Tag wollte sie ein Fensterchen öffnen, hinter dem sie Gedichte, Geschichten, Erzählungen und vieles mehr entdecken konnte.

Die Engel waren eifrig und beeilten sich, die Fensterchen dieses Kalenders zu besetzen. Eines von ihnen wünschte sich unbedingt aus dem elften Fensterchen schauen zu dürfen, weil gerade dieser 11. Dezember ein ganz besonderer Tag für dieses Engelchen war.

Doch ups. Gerade als es einen eiligen Sprung in dieses Fensterchen wagte, musste es erschreckt feststellen, dass dieses Türchen gar nicht eingebaut war. Mit voller Wucht prallte es gegen das Feld, auf dem eigentlich eine 11 stehen sollte und brach sich dabei eines seiner Flügelchen.

Da wurde es sehr unglücklich, denn was ist schon ein Adventskalender, in dem ein Türchen fehlt. Die nette Gill würde sicher darüber auch ganz traurig sein.

Eine freundliche Fee, die das alles beobachtet hatte fand, dass da wirklich Abhilfe Not tat. Sie zauberte schnell das fehlende Fensterchen herbei und klebte dem traurigen Engelchen seinen gebrochenen Flügel wieder an.

Da lachte es verschmitzt und störte sich nicht daran, dass ein wenig Leim an seinem Flügel zu sehen war. Auch dass der jetzt ein wenig schief angeklebt war, konnte die Freude darüber, dass Gill nun doch noch ihr elftes Fensterchen öffnen kann, kein bisschen trüben.



Autor: Eulenfrau

Artikel Teilen


Artikel bewerten
4 Sterne (31 Bewertungen)

Nutze die Sterne, um eine Bewertung abzugeben:


20 20 Artikel kommentieren

Themen > Leben > Weihnachten 2019 > Adventskalender > 11. Dezember