Neu hier? Werde gleich Mitglied! Lies hier über die Vorteile.
Mitglied werden einloggen




Passwort vergessen?

Bequem mit Facebook einloggen:

facebook login



Von drauß' vom Walde...

Von draus vom Walde komm ich her,
ich muss euch sagen, es weihnachtet schon überall sehr.
Bald schon kann man sie sehen auf den Tannenspitzen,
nämlich die goldenen Lichtlein blitzen.

Recht guten Abend liebe Feierabendler, ihr lieben Leut‘,
nach sehr langer Zeit zu euch gekommen bin ich heut,
zu sehen wie‘s euch erging in den letzten und diesem Jahr
und ob ein jeder von euch auch brav hier war.

Ja ihr lieben Senioren, wisst ihr wer hier ist in eurer Runde,
in eurem Haus?
...Richtig, ich bin der alte Nikolaus.
Und wisst ihr auch wo ich hergekommen bin?
Wartet nur, ich werd´s euch gleich erklären, den Sinn..

Wenn der Himmel rot und feurig glüht,
so wie abends man ihn manchmal sieht,
dann schüren meine Engelchen den Backofen an,
damit ein jedes von ihnen auch backen kann.

Die Weihnachtszeit ist nun nimmer weit,
und ich mach mich für den weiten Weg bereit,
und so führt mich auch nun meine Reise
nach Frankfurt zu Feierabend, in eure Kreise.

Durch Wind und Wetter auf meinem großen Schlitten
so kam ich durch das Wolkenmeer geritten.
Fuhr langsam dann zur Erde nieder,
und so find ich mich bei euch hier wieder.
Stellt euch mal vor, Ruprecht, als mein Sekundant,
ist mir doch letzte Nacht davon gerannt.
Der gute Mann ist nicht mehr bereit,
zur großen weihnachtlichen Mitarbeit.
Noch immer kann er's nicht verstehen,
was ihm mal bei Feierabend ist geschehen.

Der Herr Vorstandsvorsteher Wild damals schrie: "Ruprecht, du Idiot"
und hat dem Ruprecht sogar noch gedroht.
Als dieser dann, ja, es war naiv,
Herrn Dr. Leyser, Herrn Risch und Herrn Bokari zu Hilfe rief,
da waren diese Herren sehr aufgebracht
und hatten kräftig Zoff gemacht.

Augenblicklich war großer Tumult.
Dem Ruprecht, oh nein, geb ich keine Schuld.
Tapfer hat er sich mit der Rute gewehrt
und blieb auch beinah unversehrt.
Indes - er fiel in tiefen Schlaf,
als ihn Ojee, von eurer Frau Becker ein rechter Haken traf.
Nein, nein der Knecht Ruprecht ist kein böser Mann,
den brauch ich nur, weil ich nicht so schwer tragen kann.
Höchstens wer allzu oft nicht hörte auf das Gute,
den lässt er schnell spüren seine Rute.

Doch diesmal weiß ich es garantiert,
dass sowas nicht noch einmal passiert.
Und geht das schief, ich sag's euch grad raus,
dann fällt Nikolaus halt im nächsten Jahr aus.

Doch hab ich bei euch da kaum Bedenken,
und sicher kann ich euch was schenken,
nur vorher muss ich schon mal sehen
was über‘s Jahr hier ist geschehen.
Dazu hab ich meine Englein wieder,
Frau Jung und Frau Arena schreiben alles hier drin nieder.
Ein schönes rot goldenes Buch, nicht wahr?
Nun, was ist denn so geschehen im vergangen und diesem Jahr?

Nun so schlimm ist das nicht gewesen,
was ich da habe so gelesen.
Schön wäre es, das sich Frau Jansohn mal erklärt,
warum sie sich nachts mit Krachern hier selbst verehrt.
Alte Leute damit in Angst und Schrecken versetzt,
die haben geglaubt, die Chinesen kämen angehetzt.
Solche Spielchen können werden fatal,
und ich hoffe, das ist nun endgültig vorbei und war einmal.

Nun, dieses Buch hat sicher nicht gelogen,
und das Gute, das hat nun überwogen.
Schön dass es hier auch noch brave Feierabendler gibt,
nicht nur solche, über die man sonst so hört und liest.

Ja, so ist das Nikolausleben, kaum bin ich hier,
muss ich schon wieder fort,
viele Leute warten noch an anderem Ort.
Viele Besuche muss ich heut noch machen,
und ich glaube, so einige haben da nichts zu lachen.

Ja ihr Lieben, nun bleibt schön brav und ich hoffe, dass ihr den Ärger nicht vermisst
und dass im kommenden Jahr mich keiner vergisst.
Jetzt aber sage ich euch auf Wiedersehen,
ich würd mich sehr freuen, wenn wir uns gesund und munter irgendwann einmal wieder- (lesen).
Fröhliche Weihnachten euch allen in diesem Verein und diesem Haus,
das wünscht von Herzen euch, euer alter Nikolaus.





Autor: Feierabend-Mitglied

Artikel Teilen


Artikel bewerten
4 Sterne (24 Bewertungen)

Nutze die Sterne, um eine Bewertung abzugeben:


13 12 Artikel kommentieren

Themen > Leben > Weihnachten 2018 > Adventskalender > 06. Dezember