Neu hier? Lies hier über unser Motto gemeinsam statt einsam.
Mitglied werden einloggen




Passwort vergessen?

Für Gestaltung und Inhalt dieser Regionalseiten sind ausschließlich die jeweiligen Regionalbotschafter verantwortlich. Die von den Regionalbotschaftern eingegebenen und heraufgeladenen Inhalte unterliegen grundsätzlich weder einer Kontrolle durch Feierabend, noch nimmt Feierabend hierauf Einfluss. Hiervon ausgenommen sind werbliche Einblendungen und Beiträge die von Feierabend direkt eingestellt wurden und als solche gekennzeichnet sind.
b>
"Schlauchboot"

Ausflug am 15.07.2008

Wenn Engel reisen, lacht der Himmel. Herrlicher Sonnenschein bei angenehmen Temperaturen begleitete uns den ganzen Tag.

Allianz-Arena
Besprechung

Außer den Baustellen auf der Autobahn, behinderte nichts unsere Anreise. Gegen 10:30 Uhr fanden sich die 17 Teilnehmer(innen) ein. Beeindruckt von der gigantischen Ansicht (schon von der Autobahn aus) und erst recht bei der organisierten Führung, während der wir viel über Technik und Entstehung zu hören bekamen. Die Arena wird im Volksmund liebevoll „Schlauchboot“ oder Autoreifen genannt.

Das Stadion ist komplett mit Sitzplätzen bestückt.

Wenn bei Fußballveranstaltungen Sitze ausgebaut oder hochgeklappt werden, stehen insgesamt 69.901 Plätze zur Verfügung. Bei einer Länge von 259 Metern, Breite von 227 Metern und 50 Metern Höhe wirkt es, weil keine Ecken und Kanten da sind, wie ein riesiger gelandeter Zeppelin mit einer federleichten Hülle aus 0,2 mm dünner ETFE-Folie, die bei Spielen des FCB rot und bei den 60zger blau und allen anderen weiß leuchtet. Grundsteinlegung war am 21.10.2002, Fertigstellung am 30.04.2005. Die Eröffnungsfeiern fanden mit den ersten Spielen am 30.05.2005 TSV 1860 – 1. FC Nürnberg und am 31.05.2005 FC Bayern – Deutsche Nationalmannschaft statt.
Seit dem 27.04.2006 ist der FCB alleiniger Eigentümer und der TSV 1860 nur noch Mieter.

Katakomben

Allianz-Arena
.. wir sind beindruckt...

Es hat sich hinterher niemand gefragt, wie weit wir wohl unterwegs waren. Aber die Aufzüge waren uns sehr willkommen, sie kürzten uns die langen Wege ab. An allen Stationen wurde viel fotografiert, angefangen vom Spieler-, Wellness- und vielen anderen Bereichen.

Die Arenaküche ist gut

Allianz-Arena
... was soll ich bestellen???...

Den Abschluss der Besichtigung bildete eine Einkehr im „Restaurant Arena a la Carte“, wo Plätze reserviert waren.

Kleinhessenloher See

Englischer-Garten
...gemütlich am See...

Danach fuhren wir zum nördlichen Ende des „Englischen Garten“, dem „Kleinhesseloher See“. Im Biergarten am „Seehaus“ fand jeder sein "Schmanckerl".
Nicht nur die, die dieses herrliche Platzerl in München noch nicht kannten, waren hellauf begeistert. Lieber Roland, wir danken Dir für den schönen Abschluss des gelungenen Tages.

Fazit

Wie die Anreise so ging auch die Heimfahrt reibungslos über die Bühne.
Autor
Withehorse/Hugo
Herzlichen Dank an die Fotografen - für die schönen Bilder.

Artikel Teilen


Artikel bewerten
4 Sterne (11 Bewertungen)

Nutze die Sterne, um eine Bewertung abzugeben:


0 0 Artikel kommentieren
Regional > Ulm > Ausflüge > Allianz-Arena