Neu hier? Lies hier über unser Motto gemeinsam statt einsam.
Mitglied werden einloggen




Passwort vergessen?

Bequem mit Facebook einloggen:

facebook login

Für Gestaltung und Inhalt dieser Regionalseiten sind ausschließlich die jeweiligen Regionalbotschafter verantwortlich. Die von den Regionalbotschaftern eingegebenen und heraufgeladenen Inhalte unterliegen grundsätzlich weder einer Kontrolle durch Feierabend, noch nimmt Feierabend hierauf Einfluss. Hiervon ausgenommen sind werbliche Einblendungen und Beiträge die von Feierabend direkt eingestellt wurden und als solche gekennzeichnet sind.

Fito erzählt seine Erlebnisse

Liebe Kati,

da bin ich endlich wieder. Ach ja, ich habe ehrlich gesagt ziemlich oft an die Tastatur gewollt, aber immer saß meine Besitzerin davor, wo ich nicht ran konnte.

Aber nun nutze ich die Zeit, denn ich habe gejault und gefleht, dass sie mich endlich an den PC lässt.

Nun ist ja schon eine ganze Weile vergangen, als wir schrieben.

Ist viel passiert! Ich habe gehört, die Emmy ist Uroma geworden. Hui, das hat mich ganz
arg gefreut! Zoey heißt die Kleine, stimmts? Habe mir auch Bilder angesehen, was ist sie herzig!
Sie hält die Emmy sicher auf Trab und auch die Eltern. Aber so rosten sie wenigstens nicht ein, freudig wedel!

Meine Besitzerin kaufte mir voriges Jahr Pellets. Sie meinte, weil ich so träge wurde. Du, das ist ja ein reines Doping, da flitze ich wieder los, wie eine Rakete. Hm...lag wohl doch mehr an meinen Knochen. Ich weiß es nicht, aber die Knochen sind für mein Alter eigentlich noch ganz gut in Schuss. Naja, die Regine meinte, das wäre gut zum Knorpelschutz. Ich sage, Doping!
"freudig wedel".

Jedenfalls mag ich diese kleinen Dinger total gern. Gelenkfit sagt sie, ist das. Ach, ich habe so eine Freude wieder beim Laufen und Rennen bekommen, ich geb`s ja zu, ich war etwas lahm, aber ich lahmte nicht, hatte nur mal so eine Zeit. Das sag ich ihr aber nicht, sie kann die Pellets gern weiter kaufen. So etwas doofes, ich darf für mein Körpergewicht nicht mehr als einen ½ Meßlöffel davon haben, und ich komme nicht einmal dran, wenn sie weg ist. Aber naja, kann ich mich wenigstens täglich drauf freuen. Nun hatte Regine eine zeitlang diese Dinger mir nicht gegeben. Habe dann einfach mal gezeigt, „keine Lust zu rennen, ich bin müde, ich mag nicht spielen“ und siehe da, sie holte dieses Doping wieder hervor und sagte mir, so muss ich das weiter machen. Kann ja nicht sein, das Frauchen mir das vorenthält. Tse, typisch Mensch.

Magst der Emmy mal sagen, ich möchte sie rasend gern kennenlernen?! Meine Besitzerin, die Regine sagt gerade, das möchte sie auch. Ja, das stimmt, aber ich habe Vorrang. Schließlich bin ich ein Hund und bin eigentlich ganz süß. Glaube ich zumindest.

Du, ich habe Dich voriges Jahr noch auf der Regenbogenbrücke stehen sehen. Ja, das konnte ich sehen und habe Dir zugebellt. Hast mich gehört? So elegant Du dort standest, hab gesehen, wie Du hinunter geschaut hast. Sicher zu der lieben Emmy. Ich kann zwar leider nicht nach Graz schauen, aber konnte Dich oben auf dem Regenbogen stehen sehen.

Die Menschen können einen dort oben nicht sehen, aber ich sah Dich. Mitten oben auf standest Du.

Regine machte dieses Bild vom Fenster aus aber sie fand nur den Regenbogen so schön, ich hingegegen suchte, ob ich Dich irgendwo dort sehe und fand dich!









Abends wenn es dunkel wird, sehe ich nochmal kurz durchs Fenster, gebe einen Wuff ab, mit einem Gruß zu Dir hinauf. So wie Menschen die Sterne sehen, sehe ich meist eine kleine Wolke, wo ich dann denke, in die bist Du hineingekuschelt und träumst gerade süß. Und wenn ich keine Wolke sehe, dann suche ich mir den hellsten Stern aus und lasse Dich über diesen Stern grüßen. Ich denke es kommt an, oder? Wenn nicht, gib mir ruhig Bescheid, dann muss ich mir etwas anderes ausdenken.

Am Radl laufe ich nicht mehr mit. Dazu habe ich nicht wirklich mehr Lust. Eine ganze Zeitlang ging es gut, aber dann irgendwann merkte die Regine auch, dass ich so merkwürdig lief. Ich sagte nichts, warum auch? Aber ich glaube, ich hätte doch was sagen sollen. Doch dann merkte Regine, dass ich mit meinem, damals als Welpe gebrochenen Bein, etwas Schwierigkeiten hatte. Nein, ich humpelte nicht, aber wollte auch nicht wirklich laufen. Seither gehen wir Hand in Hand, naja, Leine in Hand, freudig wedel, und Frauchen lässt mich auch von der Leine und dann springe, hüpfe, renne ich am Universitätsgelände, wo wir meistens sind.

Der Winter war kalt, was ja Winter normalerweise so an sich haben, und die Studenten an der Uni bauten Figuren. Du, das war ja Klasse. Erst bekam ich Bedenken was da für eine Ente sitzt, freudig wedel, das war eine Schneeente. Die habe ich gleich erst einmal begutachtet und habe dort etwas markiert. Ja, soll man nicht, aber machte nichts, die stand auch noch 3 Tage später dort. Dort gab es auch ein Liebespaar aus Schnee. Und irgendwelche doofen Menschen sind gekommen und haben alles wieder zerstört, als wir eines Tages dort wieder entlang gingen. Aber die Regine machte Bilder, die ich Dir hier nun präsentieren möchte.

Auf diesem Schneeberg bin ich gestanden Kati, was meinst, ich könnte mich zum Bergsteiger ausbilden lassen?

Ich hatte durch die Toberei im Schnee, so viel Schnee an mir , siehe Bild, aber es tat mir kein Stück weh, doch die Regine hat mich zu Hause dann doch warm abgeduscht, weil sie meinte, wenn das anfängt weh zu tun, dann ist das nicht schön. War aber auch herrlich, diese warme Dusche um meine Beine herum.

Aber irgendwie schaute ich auch aus, als sei ich ein Pudel, oder? So halbwegs lockig, flockig. Ein Schneegebadeter Flockenhund war ich. Das Wort gefällt mir!

So liebe Kati, Dir wünsche ich alles alles Liebe, ich sage bis zum nächsten Mal in aller Frische.

Ich sehe wieder zum Regenbogen hinauf und belle Dir zu, wenn ich Dich sehe.

Ganz herzliche Grüße Dir und noch etwas:

Ich habe Dich total lieb!!!

Dein Fito

Artikel Teilen


Artikel bewerten
1 Sterne (1 Bewertungen)

Nutze die Sterne, um eine Bewertung abzugeben:


0 0 Artikel kommentieren
Regional > Steiermark > Tiere > Fito Winter Bericht