Neu hier? Lies hier über unser Motto gemeinsam statt einsam.
Mitglied werden einloggen




Passwort vergessen?

Bequem mit Facebook einloggen:

facebook login

Für Gestaltung und Inhalt dieser Regionalseiten sind ausschließlich die jeweiligen Regionalbotschafter verantwortlich. Die von den Regionalbotschaftern eingegebenen und heraufgeladenen Inhalte unterliegen grundsätzlich weder einer Kontrolle durch Feierabend, noch nimmt Feierabend hierauf Einfluss. Hiervon ausgenommen sind werbliche Einblendungen und Beiträge die von Feierabend direkt eingestellt wurden und als solche gekennzeichnet sind.

Ein paar Tage Auszeit!

Liebe FA-ler!

Ein paar Tage Auszeit vom Alltag habe ich mir genehmigt und Italien unsicher gemacht.
Die Altstädtchen an der oberen Adria sind so schön, es war einfach herrlich. Meine Haxerl haben brav mit gehalten und sind dann schon von selber immer los gesprintet, ich brauchte gar keinen Befehl mehr geben.
Das Eis hat geschmeckt und die Emmy hat 2 kg mehr auf den Hüften. Aber das wird jetzt sofort wieder abgespeckt. Das Wetter spielte auch mit.

Die Neuigkeit von der Emmy, sie wird in den nächsten Stunden zur Uroma aufsteigen. Es wird ein Mädchen, namens Zoey. Ich warte eigentlich nur auf die Meldung, die kleine Prinzessin ist angekommen.
Sie zeigt jetzt schon, wo es lang geht, denn sie lässt die baldige Mami sehr zappeln und natürlich die Oma und Opa auch.

Jetzt kommen noch ein paar Bilder von Caorle und Grado.

Als ich so durch die Altstadt schlenderte, lief mir Peter über den Weg.
Peter kenne ich von Erna, Ihr wisst schon, Erna und Günter aus Gratkorn.
Wir verbrachten einen schönen Nachmittag, der Eiskaffee schmeckte uns, der Gesprächstoff ging uns auch nicht aus, auch Peter liebt dieses Städtchen und ist öfter in Caorle anzutreffen.
Am Abend schlenderten wir am Strand entlang und genossen das Meeresrauschen, bis wir uns dann verabschiedeten.

Die Hinterhöfe sind mit Blumen geschmückt.

Hier probiert Peter, ob das Wasser kalt ist!

Auch Grado habe ich einen Besuch abgestattet. Der Hafen direkt im Zentrum von Grado, da ist Leben, einfach toll.

Einkaufstrasse von Grado.


Die Überraschung war groß, als ich hier in Grado, Peter mit einer Freundesrunde traf. Da muss man nach Italien fahren, um dem Bekanntenkreis zu begegnen.
Peter erzählte mir, dass sie noch ein paar Städtchen abfahren und dann geht es wieder ab nach Hause. Auf einen Kaffe hatte er schnell Zeit, der Rest seiner Crew war auf Einkaufstour gerade unterwegs.
Er spendete mir eine ganz guten Kaffee, der den Namen Shakerato
hatte. MMMMHHHHH, der hat vielleicht geschmeckt.

Ich machte eine Lagunenfahrt mit dem Schiff. Beim Kloster Barnaba
gab es einen wunderschönen, riesigen Baum mit weißen, großen Blüten.

Schau einmal Erna, ich war auch bei Anne in Hannover.

Das ist der Ausblick von meinem Hotelzimmer_Balkon.

Das ist doch wirklich ein origineller Namen für ein Geschäft, was meint Ihr?

Diese Möwe hat mir alle Neuigkeiten von Grado erzählt, als ich den Tag mit einem Strandbummel ausklingen ließ.

Das waren meine beiden Ausflüge nach Italien. Die nächsten beiden Monate sind mit Enkelsitting eingeteilt, da ja kein Kindergarten ist, sowie auch Urenkelsitting.

Im September wird mein Italientripp nach Venedig sein. Ob ich dann auch wieder zufällig auf Peter stoße?
Die Zufälle spielen wirklich verrückt! In Graz treffe ich nie bzw. äußerst selten jemand, nur wenn ich ausfliege, dann trifft man auf bekannte Gesichter.
Geht es Euch auch so, liebe FA-ler??

Jetzt wünsch ich Euch einen wunderschönen Sommer und passt auf Euch auf!

Eure Emmy

Artikel Teilen


Artikel bewerten
5 Sterne (4 Bewertungen)

Nutze die Sterne, um eine Bewertung abzugeben:


4 3 Artikel kommentieren
Regional > Steiermark > Erlebnisberichte > Grado