Neu hier? Lies hier über unser Motto gemeinsam statt einsam.
Mitglied werden einloggen




Passwort vergessen?

Für Gestaltung und Inhalt dieser Regionalseiten sind ausschließlich die jeweiligen Regionalbotschafter verantwortlich. Die von den Regionalbotschaftern eingegebenen und heraufgeladenen Inhalte unterliegen grundsätzlich weder einer Kontrolle durch Feierabend, noch nimmt Feierabend hierauf Einfluss. Hiervon ausgenommen sind werbliche Einblendungen und Beiträge die von Feierabend direkt eingestellt wurden und als solche gekennzeichnet sind.

Am Abend kam Ruby zu Besuch

Hallo liebe FA-ler nah und fern!

Heute am Abend kam Ruby, mein Sittinghund, auf Besuch.
Ruby ist jetzt 7 Monate und gehört meiner Nachbarin.

Ihr größter Wunsch war es, einen Hund zu haben, obwohl sie bereits 2 Katzen und zwei Echsen hat.
Da kam sie eines Tages zu mir und fragte mich, ob ich ihr helfen könnte, Ruby zu beaufsichtigen, bis sie groß genug ist und allein bleiben kann.
Ist doch gar keine Frage für mich, also anfangs war Ruby tagsüber bei mir, wenn Frauchen Nachtdienst hatte, dann schlief sie bei mir.
Sie wuchs heran, musste auch in die Welpenschule und jetzt haben wir sie schon so weit gebracht, dass sie ohne Jaulen und Bellen allein zu Hause bleibt. Einmal mache ich schon die Gassirunde mit ihr, wenn Frauchen in der Arbeit ist, ist doch klar.

So kommt halt Frauchen mit Ruby abends auf ein Plauscherl zu mir, und wir treiben mit Ruby unseren Schabernack. Ich sage Euch, die lässt sich einfach alles gefallen, eine Ruhe hat dieser Hund. Wir sagen oft, das soll ein Kampfhund sein und lachen und lachen.
Im Anhang wieder ein paar Bilder von meinem Gasthund.

Jetzt am 3. Feber ist der erste Todestag von meiner Prinzessin Kati, es schmerzt noch immer sehr, das kann ich Euch flüstern, liebe FA-ler.
Ich glaube, das kann nur jemand verstehen, der einmal ein Tier hatte und auch mit ihm den Weg zur Regenbogenbrücke gehen musste.

Ich habe für mich festgestellt, dass es schon besser ist, wenn man wieder mit einem Tier sich beschäftigen kann oder sich wieder ein Tier nimmt, (was ich, aus Vernunftgründen, wegen meines Alters, nicht mehr mache). Seinen Hund vergisst man nicht und nie, aber der neue Vierbeiner beschäftigt das Frauchen oder Herrchen mehr als genug, sodaß man keine Zeit hat, immer zu trauern.

Jetzt kommen die Bilder, als erstes seht Ihr Tanja, meine Nachbarin, Frauchen von Ruby.

Tanja und Ruby sind bereits auf Urlaub eingestellt. Sie werden in diesem Jahr eine Schottlandreise unternehmen, natürlich mit dem Auto, weil Ruby mit von der Partie ist.

Tanja
6
8
8
7

Das war der Besuch von Ruby.

Liebe Grüße aus dem frühlingshaften Graz sendet Euch

Emmy

Artikel Teilen


Artikel bewerten

Es wurde noch keine Bewertung abgegeben. Sei der erste, der diesen Artikel bewertet! Nutze dafür die Sterne:


2 2 Artikel kommentieren
Regional > Steiermark > DIES und DAS > Ruby