Neu hier? Lies hier über unser Motto gemeinsam statt einsam.
Mitglied werden einloggen




Passwort vergessen?

Bequem mit Facebook einloggen:

facebook login

Fenster auf oder zu? Kühle Tipps für die heißen Tage

Seniorin fächert sich kühle Luft bei Hitze zu

Sommerzeit ist Hitzezeit! Während die einen hohe Temperaturen und heiße Tage lieben, ziehen sich die anderen lieber in ihre kühle Wohnung zurück. Doch oftmals stellt sich die Frage: Wie kann ich meine Wohnung aktiv abkühlen? Und die kühlen Temperaturen auch über Tage halten?
Im Folgenden findet man wichtige Tipps, wie sich im Hochsommer nahezu jede Wohnung in ein kühles Paradies verwandeln lässt und somit den gewünschten Rückzugsort für alle Bewohner bietet.

Das richtige Lüften zählt!

Sonnenlicht durch offenes Fenster

Grundsätzlich gilt, dass jede Wohnung täglich gelüftet werden sollte - unabhängig von den äußeren Temperaturen. Denn das Lüften bewirkt nicht nur den reinen Luftaustausch innerhalb der Wohnung, sondern beugt auch aktiv der Schimmelbildung in den einzelnen Räumlichkeiten vor. In heißen Sommertagen sollte die Wohnung nachts gelüftet werden. Also genau dann, wenn die Außentemperaturen erträglicher werden und somit diese die Wohnung nicht merklich aufheizen.

Beim nächtlichen Lüften sollten die Fenster auf Spalt gestellt werden, so dass ein kleiner Durchzug entsteht. Diese Luftzirkulation beschleunigt den Austausch der verbrauchten mit der frischen Luft, sollte jedoch für alle Bewohner angenehm zu ertragen sein (kein starker Durchzug!). Dieses "kühle Lüftchen" wird sich auch positiv auf das eigene Schlafverhalten auswirken und sowohl das Einschlafen wie auch das Durchschlafen fördern.
Nachdem die Fenster am Morgen geschlossen wurden ist generell kein Lüften über Tag mehr notwendig - im Bedarfsfall können die Fenster für wenige Minuten kurz geöffnet werden.

Sonnenschutz innen vs. außen

Sonne scheint durch Jalousie

Vor allem Dachgeschosswohnungen und Wohnungen in höheren Etagen heizen sich durch die warmen Außentemperaturen und die direkte Sonneneinstrahlung sehr schnell auf. Doch auch hierfür gibt es Lösungen:
An der Außenfassade angebrachte Markisen lassen sich individuell herunterfahren und bieten somit ausreichend Schatten im Inneren der Wohnung - vor allem an großflächigen Terrassenfenstern. Doch auch elektrisch betriebene Jalousien können an jedem beliebigen Fenster installiert und ebenfalls nach Bedarf heruntergefahren und eingestellt werden. Auf diese Weise lässt sich die eigene Wohnung schnell abdunkeln - doch die Sicht nach Außen ist trotzdem gewährleistet.

Nicht immer lässt sich außen ein Sonnenschutz anbringen, auch wenn dieser wesentlich effektiver ist. Dann ist ein Sonnenschutz, der im Inneren der Wohnung angebracht werden kann, besser als wenn die Sonne direkt mit voller Kraft ins Zimmer scheinen kann. In diesem Zusammenhang sind hitzeabweisende Rollos sehr beliebt: Er wird direkt am Fenster angebracht und wird je nach Bedarf heruntergezogen. Dank seiner besonderen Eigenschaften schützt der Stoff nicht nur vor den eintreffenden Sonnenstrahlen, sondern wirkt auch abweisend im Bezug auf die eintretende Hitze.
Klassische Vorhänge können ebenfalls das eintretende Licht minimieren, werden jedoch die heißen Temperaturen nicht effektiv abhalten können.

Wärmequellen aktiv vermeiden

Um die kühlen Temperaturen im Wohnungsinneren über Tag möglichst lange halten zu können, sollten nahezu alle Wärmequellen in der Wohnung auf das Mindeste heruntergefahren werden. Jegliche elektrischen Geräte (Herd, Wasserkocher, Fernseher, etc.) geben im eingeschalteten Zustand Wärme ab, die die Umgebungstemperatur zusätzlich erhöhen. Daher gilt: Alle Geräte möglichst selten und nur kurz aktivieren.

Wer die aufgeführten Tipps beachtet, hat gute Chance, jede Wohnung im Hochsommer in eine kühle Oase zu verwandeln. Unter diesen Voraussetzungen muss auch der allseits beliebte Ventilator nicht zwingend zum Einsatz kommen, selbst wenn sich die heiße Luft damit nicht ganz so heiß anfühlt. Denn dieses Gerät wirbelt lediglich die bestehende Luft auf - und sorgt bei Menschen, die empfindlich für Zugluft sind, oftmals für ein Verkühlen im Nackenbereich.

Artikel Teilen


Artikel bewerten
4 Sterne (5 Bewertungen)

Nutze die Sterne, um eine Bewertung abzugeben:


4 4 Artikel kommentieren
Themen > Leben > Sommer > Fenster auf oder zu? Kühle Tipps für die heißen Tage