Neu hier? Lies hier über unser Motto gemeinsam statt einsam.
Mitglied werden einloggen




Passwort vergessen?

Bequem mit Facebook einloggen:

facebook login

Mitglieder testen Dusch-WC von Geberit

Ein Dusch-WC funktioniert zunächst einmal wie ein normales Klo, denn nach jeder Nutzung wird auch hier die Spültaste gedrückt. Darüber hinaus bietet ein Dusch-WC aber noch eine Menge zusätzlicher Funktionen an. Die Wichtigste: Es reinigt den Po mit einem sanften Frischwasser-Strahl. Gerade wenn man nicht mehr so beweglich ist wie „früher“, ist ein Dusch-WC ein wertvolles Utensil im altersgerechten Bad.

Wir wollten wissen: Wie fühlt sich die Po-Reinigung tatsächlich an?

Daher riefen wir zu einem außergewöhnlichen Scout-Test auf. Obwohl der tägliche Toilettengang etwas ist, über das man in der Regel weniger gerne mit anderen spricht, fanden sich fünf Scouts im Frankfurter Radisson Blu Hotel ein, um das Dusch-WC Geberit AquaClean Mera zu testen. Ist es alltagstauglich für Senioren und bietet es tatsächlich ein „einzigartiges Wohlfühlerlebnis“? Denn ob das Dusch-WC auch hält, was es verspricht, merkt man erst bei seinem Gebrauch.

Begrüßung

Stefan Herborn, Geberit Regionalverkaufsleiter Ausstellungen und Design, begrüßte zunächst die Scouts in der geschmackvollen Suite „Classic Monochrome“ des Hotels. Bei Kaffee und kleinen Leckereien stellten sich die Gäste kurz vor, um danach einiges über die Geschichte und die heutige Verbreitung des Dusch-WCs zu erfahren.

In Deutschland ist das Dusch-WC noch ein Nischenprodukt, wie die Feierabend-Mitglieder erfuhren und was sich auch bei den Anwesenden widerspiegelte. Nur Gerd, einer der Scouts, hatte in einem Hotel bereits die Möglichkeit, ein Dusch-WC auszuprobieren. Umso spannender die Frage: Wie erleben und beurteilen die Scouts ihr „erstes Mal“?

Saubere Sache

Noch ein wenig Geduld, bitte! Denn zunächst mussten noch wichtige Fragen zum Thema Wasser und hygienische Reinigung geklärt werden. „Handelt es sich um Frischwasser aus der Leitung, das zur Po-Dusche verwendet wird?“ wollte Marina wissen. Auch der Wasserverbrauch war allen Mitgliedern ein wichtiges Anliegen. Ebenso, ob man sich wirklich sicher sein kann, dass nichts mehr vom Vorbenutzer „im Umlauf“ ist.

Umso beruhigender waren die Antworten: An den Po gelangt nur frisches Wasser in reiner Trinkwasserqualität, mehrere Spülgänge sorgen für eine rückstandslose Reinigung der Duschtechnologie. Und das besonders nachhaltig: Benötigt wird maximal ein Liter pro Duschvorgang. Obendrein wird durch das Föhnen Toilettenpapier eingespart.

Auf zum Praxistest!

Endlich war es soweit. Hinter verschlossener Tür testeten unsere Scouts das Geberit Dusch-WC – und alle kamen sichtlich entspannt wieder heraus. Die Duschfunktion, bei der ein verborgener Wasserarm ausfährt und mit einem warmen Wasserstrahl in angenehmer Temperatur den Po reinigt, wurde im Fragebogen viermal mit der Note 1 bewertet. Auch mit der Reinigungsleistung war die Mehrheit sehr zufrieden und vergab für diese die Note 1. Nur einer der Scouts gab an, dass beim getesteten Objekt die Wassertemperatur schwankte, weshalb er für das Duschgefühl ein „unentschieden“ vergab. Dafür lobte er die einfache Verstellbarkeit des Strahls.

Als besonders einfach und verständlich beurteilten alle Scouts die Fernbedienung. Diese sei aufgrund der „Symbole einfach und gut zu bedienen“, teilte uns Herma mit. Die Funktionen des Dusch-WCs können so bequem im Sitzen genutzt werden. Nur die Spülung, die am Spülkasten betätigt werden muss, fehle noch bei der Fernbedienung – so der allgemeine Verbesserungsvorschlag.

Optimaler Sitzkomfort

Sehr zufrieden waren alle Feierabend-Mitglieder auch mit dem Sitzkomfort. Ein Ausstattungsmerkmal, das vor allem mit zunehmendem Alter eine wichtige Rolle spielt. Auf die Frage, welche zusätzliche Funktion man sich am Dusch-WC noch wünsche, antwortete ein Scout, dass er die Föhntemperatur gerne verstellen würde. Stefan Herborn von Geberit erläuterte, dass der Föhn mit Absicht auf eine mittlere angenehme Po-Temperatur eingestellt sei, um eine Überhitzung zu vermeiden. Außerdem regte Irmtraud an, dass sie es gut fände, wenn man das Dusch-WC auch mit einem Akku betreiben könne, um bei einer nachträglichen Installation die Verlegung eines Stromanschlusses zu umgehen.

Urteil: sehr empfehlenswert

Die Feierabend-Scouts waren mit dem Dusch-WC und seinen zahlreichen Komfortfunktionen im Großen und Ganzen hochzufrieden. Als besonders altersgerecht beurteilten unsere Scouts – neben dem hygienischen, frischen Duschstrahl und dem Warmluftföhn – auch weitere Zusatzfunktionen. So begeisterten sie sich für den sich automatisch öffnenden und schließenden WC-Deckel sowie das Orientierungslicht in verschiedenen Farben, das nachts den Weg zur Toilette weist. Daneben fiel positiv auf, wie leise das Dusch-WC spült. „Entspannung pur“ lautete dann auch das Gesamturteil von Beate, Irmtraud war „angenehm überrascht“, Gerd und Marina „total begeistert“. Und Herma findet das Dusch-WC „eine tolle Sache“, das es ihr „ermöglicht, ihren Alltag so lange wie möglich selbstbestimmt zu gestalten“.

Auf dem Geberit AquaCleanBlog findest Du einen weiteren Bericht über den Scout-Test.

Hier kannst Du dich über das Dusch-WC Geberit AquaClean Mera informieren.

Du bist neugierig geworden und möchtest die sanfte Reinigung mit Wasser auch gerne ausprobieren? Dann hat Geberit mit der Aktion Test@Home genau das Richtige für dich: Lasse dir ein Dusch-WC-Aufsatz zu Hause installieren und erlebe das Frischegefühl entspannt in deinem gewohnten Umfeld.

Artikel Teilen


Artikel bewerten
4 Sterne (18 Bewertungen)

Nutze die Sterne, um eine Bewertung abzugeben:


59 46 Artikel kommentieren
Scouts > Scouttest Archiv > Erfahrungsberichte zu Wohnen und Haushalt > Dusch-WC