Neu hier? Lies hier über unser Motto gemeinsam statt einsam.
Mitglied werden einloggen




Passwort vergessen?

Bequem mit Facebook einloggen:

facebook login

Schlafprobleme: Ursachen und Folgen

Schlafprobleme können jeden treffen. Die meisten Menschen werden irgendwann in ihrem Leben damit konfrontiert. In der Regel treten sie dann auf, wenn man gestresst ist oder wenn man sich auf etwas freut. Schlaf ist für einen gesunden Lebensstil unerlässlich. Daher ist es wichtig, dass man Wege findet, um jede Nacht ausreichend Schlaf zu bekommen.

Laut DAK-Gesundheitsreport 2017 fühlen sich 80 Prozent der Berufstätigen von Schlaflosigkeit und Schlafstörungen betroffen. Jeder zehnte Deutsche, also etwa acht Millionen Menschen, leidet an einer schweren Schlafstörung, die von Experten behandelt werden sollte.

Auch bei einer Umfrage des Seniorenportals Feierabend.de im Frühjahr 2021 kam heraus, dass jeder zweite Befragte schlecht schläft. Das waren deutlich mehr Menschen mit Schlafproblemen als noch im Vorjahr. Jeder Vierte hat als Grund fürs schlechtere Schlafen die Corona-Epidemie und den damit verbundenen Lockdown angegeben.

Schlafen wird oft als selbstverständlich angesehen, ist aber eigentlich ein sehr wichtiger Teil unseres Lebens. Jeden Tag leiden Menschen unter Schlafmangel und wissen nicht einmal, was die Folgen sind oder warum es dieses Problem überhaupt gibt. Frauen leiden in der Regel häufiger unter Schlafmangel als Männer. Schlafprobleme sind ein kompliziertes und schwieriges Problem und werden in der Regel durch eine Kombination mehrerer Faktoren verursacht. Sie können primäre Ursachen (ohne Zusammenhang mit einer Grunderkrankung) oder sekundäre Ursachen (im Zusammenhang mit einer anderen Erkrankung) haben. Für sinnvolle Maßnahmen gibt es jedoch keine Einheitslösung, da die Ursachen von Person zu Person unterschiedlich sind.

Beispiele für primäre Ursachen von Schlafproblemen sind Stress, Wechseljahre, Schlafapnoen (nächtliche Atemaussetzer durch lautes Schnarchen), ein Jetlag oder einfach nur zu viel Essen, Kaffee oder Alkohol vor dem Schlafengehen.

Zu den sekundären Ursachen von Schlafproblemen zählen vor allem neurologische und psychische Erkrankungen wie Depressionen, Multiple Sklerose, Parkinson oder Schlaganfall. Aber auch Entzündungen, nächtliche Wadenkrämpfe, chronische Schmerzen oder das Restless-Legs-Syndrom (Syndrom der ruhelosen Beine) verhindern einen erholsamen Schlaf.

Schlechter Schlaf ist eine Belastung für unseren Körper und unseren Geist. Es kann leicht passieren, dass wir durch diesen Stress in eine Negativspirale geraten. Schlafmangel schwächt das Immunsystem und führt nachweislich zu Tagesmüdigkeit, Erschöpfung, Lustlosigkeit und Leistungsabfall. Man wird ständig gereizt, was wiederum zu einer verminderten Konzentrationsfähigkeit führt. Außerdem erhöht sich das Risiko einer Herz-Kreislauf-Erkrankung wie Herzinfarkt oder Schlaganfall. Mangelnder Schlaf fördert zudem die Gewichtszunahme mit einem erhöhten Risiko, an Typ-2-Diabetes zu erkranken.

Schlafprobleme sind für die meisten Menschen unvermeidlich. Wenn sich das Schlafverhalten jedoch nach einigen Tagen oder Wochen nicht normalisiert, ist es an der Zeit, dem Problem auf den Grund zu gehen.


Wie kann man den Schlaf weiterführend unterstützen?

Einschlafen, ruhig schlafen und durchschlafen kann auch durch OYONO®, die innovative 3-Phasen-Tablette, begünstigt werden. Durch die Kombination von ausgewählten pflanzlichen Inhaltsstoffen kann ein erholsamer Schlaf über alle Schlafphasen unterstützt werden. Zusätzlich enthält OYONO den körpereigenen Stoff Melatonin.


OYONO® - DIE 3-PHASEN-TABLETTE

Das Besondere an OYONO® ist, dass die enthaltenen Inhaltsstoffe nicht gleichzeitig, sondern zeitlich versetzt in 3 Phasen freigesetzt werden. Zuerst werden die Inhaltsstoffe der Sofort-Phase innerhalb von 10 Minuten, anschließend die der Chrono-Phase und zuletzt, verzögert und langanhaltend bis zu 8 Stunden, die Stoffe der Depot-Phase dem Körper zur Verfügung gestellt, um erholt und mit voller Energie in den neuen Tag zu starten.

OYONO®

Unterstützt Einschlafen1
Trägt bei zu ruhigem Schlaf2
Begünstigt das Durchschlafen ohne Schlafunterbrechung3

OYONO® – die innovative 3-Phasen-Tablette bei Schlafproblemen

1 Baldrian und Zitronenmelisse unterstützen das Einschlafen.
2 Baldrian trägt zur Aufrechterhaltung des Schlafs und zur Entspannung bei. Zitronenmelisse trägt zu einem ruhigen Schlaf und zur Entspannung bei. Passionsblume hat einen beruhigenden Effekt und unterstützt einen ruhigen Schlaf.
3 Baldrian und Zitronenmelisse unterstützen das Durchschlafen.

Artikel Teilen

Themen > Gesundheit > Schlafprobleme > Schlafprobleme: Ursachen und Folgen