Neu hier? Lies hier über unser Motto gemeinsam statt einsam.
Mitglied werden einloggen




Passwort vergessen?

Bequem mit Facebook einloggen:

facebook login

Für Gestaltung und Inhalt dieser Regionalseiten sind ausschließlich die jeweiligen Regionalbotschafter verantwortlich. Die von den Regionalbotschaftern eingegebenen und heraufgeladenen Inhalte unterliegen grundsätzlich weder einer Kontrolle durch Feierabend, noch nimmt Feierabend hierauf Einfluss. Hiervon ausgenommen sind werbliche Einblendungen und Beiträge die von Feierabend direkt eingestellt wurden und als solche gekennzeichnet sind.

Hohensteinwanderung und Mittsommerpicknick am 21.06.2019

Am Dienstag hatten wir die Wanderung von Mittwoch wegen der Gewittervorhersage auf Freitag verschoben und das war auch richtig. Am Freitag hatten wir super Wanderwetter, trocken und nicht zu warm.

Kreuzsteinquelle

Wie immer waren alle 10 Teilnehmer pünktlich am Parkplatz.
Was holt denn Hartmut aus seinem Kofferraum?

Er hatte vor kurzem Geburtstag und hat Sekt mitgebracht.

Na, dann trinken wir erst mal auf dein Wohl!

Dann geht es aber los durch das Blutbachtal Richtung Baxmannbaude.

Der Kreuzstein, wo ein „wildes Schwein“ vor vielen Jahren einen Knecht getötet hat.

Hier im Tal wächst Riesenackerschachtelhalm/Zinnkraut.

Der Blutbach fließt hier mäanderförmig durch das Tal.

Das Pferd ist wasserscheu.

Die Baxmannbaude ist nur noch sonntags geöffnet.

Die Sage vom Baxmann kann man hier nachlesen.

Ein Stück führt der Weg noch durch das Tal.

Nochmal dieser große Ackerschachtelhalm.

Seltsame Baumpilze.

Dann führt der Weg gemächlich bergauf auf den Hohenstein.

Habichtskraut

Blühender Holunder.

Wir nähern uns der Teufelskanzel.

Blick von der Teufelskanzel.

Auf der Teufelskanzel.

Hier ist unser Picknickplatz – der große Tisch auf dem Hohenstein.

Jeder hat etwas Leckeres in seinem Rucksack.

Kartoffelsalat, Würstchen, Frikadellen, Datteln im Speckmantel, Obatzter mit Brot und Käseplätzchen, alles sehr lecker!

Nach dem guten Essen genießen wir noch den Blick ins Wesertal.

Die Sonne hat sich jetzt leider hinter den Wolken versteckt.

Ganz nah an die Kante trauen wir uns nicht. Dort geht es ca. 50 Meter in die Tiefe.

Die Sachsen und Franken sollen hier vor vielen hundert Jahren ihre Götter verehrt haben, z.B. die Frühlingsgöttin Ostara.

Um 21 Uhr machen wir uns auf den Rückweg über die Treppen.

Gruppenfoto auf dem Baumstamm.

Die Abendwanderung mit Picknick halt allen gut gefallen. Die nächste Wanderung führt uns zur Porta Westfalica und zum „Wilden Schmied“.



Fotos: 1000schoen und Foersterle

Autor: 1000schoen

nach Oben!

Artikel Teilen


Artikel bewerten
5 Sterne (15 Bewertungen)

Nutze die Sterne, um eine Bewertung abzugeben:


11 11 Artikel kommentieren
Regional > Schaumburger Land > Wanderungen > 2019 > 06 Hohensteinwanderung und Mitsommerpicknick