Neu hier? Lies hier über unser Motto gemeinsam statt einsam.
Mitglied werden einloggen




Passwort vergessen?

Bequem mit Facebook einloggen:

facebook login

Für Gestaltung und Inhalt dieser Regionalseiten sind ausschließlich die jeweiligen Regionalbotschafter verantwortlich. Die von den Regionalbotschaftern eingegebenen und heraufgeladenen Inhalte unterliegen grundsätzlich weder einer Kontrolle durch Feierabend, noch nimmt Feierabend hierauf Einfluss. Hiervon ausgenommen sind werbliche Einblendungen und Beiträge die von Feierabend direkt eingestellt wurden und als solche gekennzeichnet sind.

Wir wollen Sylvester gemeinsam, das alte Jahr mit Fondue und oder Raclette ausklingen lassen und das neue Jahr mit Feuerzangenbowle begrüßen.

Da ich dieses Jahr zu Sylvester keine Enkelinnen zu betreuen hatte, meldete ich mich sofort hier an. Endlich war ich mal die Erste und es kam auch nichts dazwischen. –nellie-, -illianne-, -Nixe2052- und –Landedelmann mit einem Gast- folgten meiner Anmeldung. Man tuschelte, es sei erlaubt- wen bringt –Landedelmann- wohl mit? Die Zeit verging l a n g s a m, es meldete sich niemand mehr an. Aber die Teilnehmer bekamen über das neue Fenster bei VA eine Nachricht.

„Hallo Ihr Lieben, Schaut doch bitte mal in eurem Umkreis nach, ob ihr nicht noch jemanden einladen könnt zu unserem Silvesteressen!!
Liebe Grüße Friedrich

Niemanden konnten wir noch mitbringen, obwohl etliche auch noch beim Frühstück im La Piazzetta motiviert wurden.

Es stand weiter unter VA drin: Wie der gesamte Abend gestaltet werden könnte, ist noch vorher mit den Teilnehmern abzustimmen.
Hier kommt die Abstimmung oder besser gesagt die Bestimmung

Liebe Silvester, Neujahrs Gäste!

Zu unserem Silvesterevent habe ich euch folgendes mitzuteilen:
Ich besorge Fonduefleisch: Rind, Schwein, Geflügel, Miniwürstchen (300 g /p. Person).
Baguette und Krapfen (Berliner), Tee und Kaffee, Wasser und div. Säfte sind vorhanden.
Erdnusssoße und Preiselbeersoße auch.
Ich möchte Euch (Vera, Hannegret und Anne) bitten untereinander abzusprechen, wer welche Soßen mitbringt.

Jetzt benötigen wir noch einen bis zwei Salate! Sicherlich habt ihr da einiges zu bieten!
Aber bitte nicht mit Sahne! Was leichtes also!

3 Fonduetöpfe habe ich! Da wird das Gewusel mit den Gabeln in den Töpfen nicht ganz so kritisch werden:
Bis dann und wie immer gute Laune mitbringen!

Liebe Grüße
Friedrich

Alle Aufgaben wurden verteilt. Hast Du gut gemacht Friedrich, so können wir damit umgehen und befolgen was da von Dir mitgeteilt wurde.

2012-12-31 Sylvester Bild 01
31.12.2012
Die Vorbereitungen laufen bestimmt wie bei mir auch bei jedem von den Teilnehmern der Sylvesterrunde in seiner Küche.

Das Rindfleisch kocht bei mir für die Brühe. Ich hatte Friedrich mal von einer Fondue-Brühe erzählt, da ist er aber gar nicht weiter drauf eingegangen. Hoffentlich geht das nachher klar. Bei drei angekündigten Fondue-Töpfen kann doch einer mit Brühe gefüllt sein. Mal sehen.

Die Zutaten für den Salat schnippele ich mit Liebe. Liebe geht durch den Magen und es soll ja herzhaft schmecken. Endresultat = Matjessalat.

Zutaten:
Man nehme zu gleichen Teilen Äpfel, saure Gurken, Zwiebeln, Tomaten und eingelegte Matjesfilet in der Soße. Alles schön klein schneiden, das Öl von den Matjes mit dazu tun, alles schön durchheben.
Außerdem habe ich die Zubereitung der Apfel/Orangensoße übernommen.
Zutaten für 4 Personen: 1 kleiner säuerlicher Apfel, 1 El. Zitronensaft, 1 Tl Curry, Salz, schwarzer Pfeffer, 60g Doppelrahmfrischkäse.

Als ich dabei war um die Zutaten in die Schale zu geben, hörte ich Udo Jürgens im Radio singen: „Aber bitte mit Sahne“. Da fiel mir ein, dass Friedrich gewünscht hatte Salate bitte ohne Sahne zubereiten, es soll was leichtes sein. Das Rezept Apel/Orangensoße verlangte aber Doppelrahmfrischkäse, Augen zu und durch. Es hat niemand gemerkt, sondern die Soße hat allen geschmeckt und das ist doch die Hauptsache.

Zubereitung:
Orange heiß abwaschen und abtrocknen. Schale fein abreiben und dann den Saft auspressen. Apfel schälen, fein raspeln und der abgeriebenen Orangenschale, dem Orangen- und Zitronensaft, dem Curry, Salz, Pfeffer und dem Frischkäse verrühren. Die Soße pikant abschmecken.

Alles einpacken, nichts vergessen und alles sicher im Auto verstauen.
18:30 Uhr ich verlasse mein zu Hause und hole –nellie- ab. Wir sind gut in der Zeit. Wir fahren mit meinem Auto weiter, so haben wir am nächsten Tag wieder ein Auto zur Verfügung um meins beim –Landedelmann- abzuholen.

Am Zielort angekommen haben wir alle Hände voll, um die Tüten und Taschen in das Gartenhaus zu tragen. Eine freundliche Begrüßung erwartet uns. –nelli- geht hinein ins Häuschen, verpasst die Stufe, fängt sich aber wieder.
Was mache ich, ich sehe gar nichts mehr und holterdipolter liege ich da, mit allem was da so in meinen Händen, unter dem Arm und im Korb war. Ich höre es scheppern, denn ich hatte eine Glasvase gefüllt mit Wasser wo Blumen drin transportiert wurden im Korb. Außerdem Gläser, es blieb alles heile auch das Wasser ist nicht ausgelaufen. Das Beste an der Geschichte, ich nahm den guten Rutsch vorweg, den mir vorher viele gewünscht hatten. Ich blieb auch unverletzt, es hätte schlimm kommen können.
Danke lieber Schutzengel.

Um 19:12 Uhr habe ich mich von dem Schreck erholt und meine Kamera bereit. Ein wunderschön gedeckter Tisch, es glänzt und blitzt, hier möchten wir feiern.

2012-12-31 Sylvester Bild 03
Der Tuschel-Gast kommt ins Spiel, es ist Michael, der Cousin von –Landedelmann-.
-lillieanne- und –nellie- haben inzwischen ihren Platz des Abends eingenommen.
2012-12-31 Sylvester Bild 04
Michael freut sich, er hat sein erstes Getränk, nein wir alle haben ein Getränk.

Das Verkleiden auf dem Kopf geht los. –lillieanne- hat eine wunderschöne Auswahl mitgebracht und wir konnten uns aussuchen was gefällt. Wie man sieht ist die erste Auswahl getroffen. Alles ist fröhlich behütet.

2012-12-31 Sylvester Bild 05
Noch macht es den Männern sichtlich Spaß, einen Hut zu tragen, aber das täuscht. –Landedelmann setzt seinen Hut wieder ab. Holt eine Leiter klettert rauf, verändert die Beleuchtung, es gibt da oben einen Dimmer.

Einmal gedreht, ja – lillieanne- ist zufrieden, es kam die Erleuchtung. Ein Dreh zurück am Schalter und der Chef klettert von der Leiter wieder runter, -lillieanne- fragt: „ ist es jetzt heller“? Nein, wir feiern bei gewünschter –Landedelmann- Beleuchtung.

2012-12-31 Sylvester Bild 06
Drei Fondue-Töpfe für sechs Personen, da kommen alle Gäste gut zu Recht.
2012-12-31 Sylvester Bild 07
Essen, Trinken, nette Gespräche die bis zum Ende funktionierten, Getränke nach Wahl, es war für jeden Geschmack vorgesorgt.

Die Unterhaltung kam zu kurz, warum dass lesen wir später.

2012-12-31 Sylvester Bild 08
Fangen wir mal mit den Glückskeksen an.
2012-12-31 Sylvester Bild 09
–Nixe2052- liest ihren Spruch vor.
2012-12-31 Sylvester Bild 10
Wir hatten kurzweilig auch einen Vierbeiner dabei, der beobachtet sein Frauchen ganz genau.
Mit dem Tischfeuerwerk hatten wir auch unsere Freude.

Carlo ist sein Name und er lässt sich auch von –Landedelmann- streicheln, aber das richtige Wort erhält er von seinem Frauchen.

2012-12-31 Sylvester Bild 11
Friedrich was machst du denn schon wieder auf der Leiter? Der Dimmer war doch auf der anderen Seite.

Er kann hier machen was er will, er ist ja schließlich zu Hause. Wie die Zeit vergeht! Gleich schlägt die Uhr zur Mitternacht und zum neuen Jahr 2013. Es gibt alkoholfreien Sekt, aber auch welchen mit Prozenten. Jeder was er möchte und was das Herz begehrt.

2012-12-31 Sylvester Bild 12
Die Gläser werden vollgefüllt, es wird angestoßen und wir wünschen uns ein frohes neues Jahr. Dabei konnte aber niemand eine Kamera festhalten.

P R O S I T N E U J A H R !

2012-12-31 Sylvester Bild 13
Das Feuerwerk draußen auf der Wiese ist ansehnlich und ungefährlich. Nachdem die Flammen erloschen waren ging es drinnen mit Tischfeuerwerk weiter.

Getränke sind noch reichlich vorhanden. Da kommt –Landedelmann- und reicht Berliner herum. Ein Willkommensgebäck zu früher Stunde. Wenn ich zuvor geschrieben habe, die Unterhaltung kam zu kurz, wollte ich sagen, es war noch Bleigießen und Feuerzangenbowle angesagt, dazu sind wir gar nicht mehr gekommen. Alle haben noch klare Augen, einen Gang der gerade aus geht. Schön war´s. Aber wenn es am Schönsten ist kann man ja auch nach Hause gehen/fahren.

2012-12-31 Sylvester Bild 14
So verließen wir die nette Runde und –Landedelmann- bleibt mit den Resten zurück

Danke für die viele Mühe und den netten Abend bei Dir lieber Friedrich. Das sagen Anne, Babette, Carlo, Hannegret, Vera und Michael. Wenn Du Hilfe brauchst einfach Bescheid sagen.

Text und Fotos – mimisoma-

Artikel Teilen


Artikel bewerten
4 Sterne (3 Bewertungen)

Nutze die Sterne, um eine Bewertung abzugeben:


0 0 Artikel kommentieren
Regional > Schaumburger Land > Kochen & Genießen > Die Kochgruppe > 12 Sylvesterfeier