Neu hier? Lies hier über unser Motto gemeinsam statt einsam.
Mitglied werden einloggen




Passwort vergessen?

Bequem mit Facebook einloggen:

facebook login

Für Gestaltung und Inhalt dieser Regionalseiten sind ausschließlich die jeweiligen Regionalbotschafter verantwortlich. Die von den Regionalbotschaftern eingegebenen und heraufgeladenen Inhalte unterliegen grundsätzlich weder einer Kontrolle durch Feierabend, noch nimmt Feierabend hierauf Einfluss. Hiervon ausgenommen sind werbliche Einblendungen und Beiträge die von Feierabend direkt eingestellt wurden und als solche gekennzeichnet sind.

Start war das Wochenendgrundstück der Beiden in Neuendorf-Heide. Nachdem die Fahrzeuge ordentlich eingeparkt waren gab es zunächst Begrüßungskaffe oder –Tee und einen kleinen Strandkorbschluck, von Christine erzeugt, und dann ging es ab auf die Räder Richtung Barth.

gut eingeparkt
gut eingeparkt
kleine Stärkung
kleine Stärkung
auf gehts
auf gehts

Nach einer kleinen Pinkelpause mit Navigationsaustausch wurde auf einem Rastplatz in wunderschöner Natur Picknick gemacht.

sind wir noch richtig?
sind wir noch richtig?
Picknick
Picknick

Hier hatte ein Modelleisenbahner es sich schon gemütlich gemacht, um aus Kupferdraht und Seegras kleine Bäumchen zu basteln.

Rast
Rast
es schmeckt
es schmeckt
Abfahrt nach Barth
Abfahrt nach Barth
herrliche Landschaft
herrliche Landschaft

Ankunft in Barth, wo uns Helga (Hundeliebhaberin) schon sehnlichst am Hafen erwartete.

Ankunft in Barth
Ankunft in Barth

Der Hafen von Barth hat eine tolle Schönheitskur durch und auch die Kultur kommt nicht zu kurz.

Holzfisch
Holzfisch
Seeschlange ???
Seeschlange ???

Bei einem Italiener wurde dann erst mal ein Eisbecher verputzt. Nur Brigitte (Freizeitfan) trank ein Dunkles.

leckere Eisbecher
leckere Eisbecher

Jetzt war Kultur angesagt. Die Männer wollten die Folterinstrumente sehen und die Frauen die Stoffpuppen. Leider ist das Museum mit den Folterinstrumenten nur am Freitagabend auf, so mussten wir Männer uns auch die Stoffpuppen ansehen.

Angie mit dem alten Fritz
Angie mit dem alten Fritz

Anschließend wieder auf die Räder und ab Richtung Neuhaus-Heide. Es sollte gegrillt werden und im Freien das Gegrillte verputzt werden. Jeder hatte reichlich zum Grillen mitgebracht. Kaum war draußen der Tisch gedeckt, fing es an zu regnen und wir verzogen uns schnell ins Haus. Auch hier fanden wir mit 11 Personen Platz und ließen uns das Gegrillte nach der Radtour von ca.37km gut schmecken.

hmm das schmeckt mal wieder
hmm das schmeckt mal wieder
genudelt
genudelt

Danke an Ingelinde und Arno für die hervorragende Organisation und das für die Zeit des Radelns gut bestellte Sonnenwetter.


Text: Uli (Blackhuskyman)

Bilder: Uli (Blackhuskyman)

Artikel Teilen


Artikel bewerten
5 Sterne (4 Bewertungen)

Nutze die Sterne, um eine Bewertung abzugeben:


0 0 Artikel kommentieren
Regional > Rostock > Radelfreizeit > Radelfreizeit 2012 > Radtour am 18.09.2012 von Neuendorf-Heide nach Barth und zurück