Neu hier? Werde gleich Mitglied! Lies hier über die Vorteile.
Mitglied werden einloggen




Passwort vergessen?

Bequem mit Facebook einloggen:

facebook login

Roadtrips für Senioren: Mit dem Wohnmobil unterwegs

Auch Ü65ern steht die Welt offen. Bedingung: Sie müssen wollen! Alljährlich reisen zahlreiche Senioren zu unterschiedlichen Zielen auf verschiedene Art und Weise. Vergessen sind dabei Wehwehchen, Alter und Zeit, denn keiner von ihnen ist auf die wenigen Urlaubstage oder auf die Hauptsaison angewiesen. Freiheit pur also! Und wie ist dieses Freiheitsgefühl noch zu toppen? Natürlich mit dem Wohnmobil!

Ein Paar mit einem Wohnmobil

Wann ist die beste Reisezeit?

Das entscheidet jeder für sich selbst, denn mit dem Wohnmobil findet man immer und überall einen Camping- oder einen Stellplatz. Viele der älteren Wohnmobilisten wählen die Frühjahrs- oder die Herbstmonate aus. Dann nämlich ist die Natur – und mit genau dieser ist man nirgendwo so auf Du & Du wie mit dem Wohnmobil - am schönsten. Hinzu kommt, dass der touristische Trubel fehlt. Ruhe, das was man sich als Ruheständler verdient hat, ist dann ein stetiger Begleiter.

Nicht selten reisen ältere Wohnmobil-Liebhaber auch während der Wintermonate, wo das favorisierte Ziel häufig der Süden Europas oder sogar der Norden Afrikas ist. Überwintern im Süden – ein Genuss für Leib und Seele.

Wohin geht die Reise?

Auch das ist eine individuelle Sache: Die einen lieben den Hohen Norden, andere fahren lieber in den warmen Süden, die einen lieben die Einsamkeit der Natur, andere wiederum wollen Städte und Kulturdenkmäler besichtigen. Wohnmobilreisen sind für alle Reiseziele ideal.

Immer mehr Städte und Gemeinden richten speziell für Wohnmobile Stellplätze ein, die teilweise mit größerem Luxus wie WC, Dusche, Gasverkauf, Brötchenservice etc. ausgestattet sind. Auch Campingplätze nehmen Wohnmobilfahrer gerne auf, diese haben jedoch in der Regel nicht ganzjährig geöffnet und beanspruchen das eh schon abgespeckte Portemonnaie der Rentner etwas mehr.

Für wen ist das Reisen mit dem Wohnmobil gedacht?

glückliches Paar vor einem Wohnmobil

Im Prinzip können alle „Best Agers“ mit dem Wohnmobil verreisen, so sie einen „normalen“ Führerschein besitzen und fit genug sind. All jene, die vor 1980 geboren sind, dürfen sogar Fahrzeuge bis zu 7,5 t fahren.

Wohnmobile unterscheiden sich zwischen solchen unter und solchen über 3,5 t. Extrem große wiegen auch schon mal über 7,5 t, das sind jedoch nicht die Regelfahrzeuge; für sie benötigt man einen LKW-Führerschein.

Das Fahren selber ist kein Problem, das Einparken und Rangieren sollte und kann geübt werden. Wer etwas unsicher ist, sollte sich zunächst erst einmal ein Wohnmobil mieten. In den meisten Fällen gilt: Wer einmal mit dem Wohnmobil unterwegs war, der wird zum „Wiederholungstäter“.

Was ist zu beachten? Welche Vorbereitungen sind zu treffen?

In erster Linie geht es um die Gesundheit. Zum Trost: Gute Ärzte gibt es überall und sprachliche Verständigung ist ebenfalls überall möglich. Die Sprachbarrieren in Notsituationen sind besonders leicht zu überwinden, wenn man Mitglied in einem Automobilclub – etwa dem ADAC – ist, der Notfallnummern bereithält, unter denen man auch Dolmetscherdienste angeboten bekommt. Dennoch sollte man vor Reiseantritt den heimischen Arzt aufsuchen, sich untersuchen und beraten lassen. Ausreichend (Notfall)Medikamente an Bord sowie eventuell eine Kopie eines Arztberichtes bei chronischen Erkrankungen sind ratsam.

Desweiteren sollte man daheim alles regeln, was Post, Bankgeschäfte, Zeitungen etc. anbelangt. Ideal ist es, wenn Verwandte oder Freunde sich um Haus und Garten sowie weitere Dinge kümmern.

Was muss man (unbedingt) mitnehmen?

In erster Linie sollten Spaß am Reisen, Spaß an Unbekanntem, Spaß an Freiheit und Unabhängigkeit mit an Bord sein. Ansonsten bekommt man (beinahe) alles unterwegs gekauft, was fehlt. Lebensmittel und Getränke sind idealerweise vor Ort zu erwerben, denn nichts geht übers Probieren typischer Getränke und Speisen.

Wer in den Süden Europas fährt, der erfreut sich sicherlich der dortigen Märkte und ersteht dort nicht nur Obst und Gemüse sondern so mancherlei Spezialitäten und sogar günstig Haushaltswaren und Kleidung. Ein Bummel über diese Märkte ist ein Genuss!

Unbedingt mitzuführen sind gefüllte Gasflaschen sowie – bei einem Aufenthalt über Monate hinweg – ein Euroadapter, da leider nicht alle Gasanschlüsse in allen Ländern gleich sind.

Gibt es Geheimtipps?

Wenn wir hier wirkliche „Geheimtipps“ veröffentlichen würden, wären diese bald keine geheimen Tipps mehr, dennoch ein paar Vorschläge für Touren mit dem Wohnmobil, die (nicht nur) Senioren erfreuen:

Das wohl wohnmobilfreundlichste Land ist Frankreich. Beinahe jede Gemeinde hat Stell- und Campingplätze, die entweder gar nichts oder nur relativ wenig kosten. Landschaftlich gesehen findet man alles: zwei unterschiedliche Meere, glasklare Flüsse und Seen, Kultur- und Naturdenkmäler sowie gigantische Berge.

Wohnmobil und Fahrräder vor schöner Landschaft

Wer von Sehenswürdigkeit zu Sehenswürdigkeit fahren möchte, der ist in Italien gut aufgehoben. In Schweden, Dänemark und vor allem Norwegen und Finnland kann man Natur pur genießen, ohne streckenweise jemandem zu begegnen. Allerdings spielt hier nicht immer das Wetter mit. Eine ebenfalls weite und interessante Landschaft sowie teils wenig frequentierte Routen offeriert Portugal. Auch hier ist man sehr wohnmobilfreundlich. Immer beliebter werden auch Touren durch Rumänien, Polen, Albanien, die Ukraine, Litauen etc.

Selbst hierzulande ist man als Ü60er mit Wohnmobil gut unterwegs. Rhein und Mosel bieten etliche Stellplätze, auf denen zudem viel Unterhaltung geboten wird. Im ehemaligen Osten lässt sich fantastisch touren und auch die Nordsee, Bayern, die Mitte Deutschlands und das Saarland laden ein, Land und Leute mit dem rollenden Heim zu erkunden.

Immer mehr Senioren überwintern in Marokko oder an der Algarve. Hier sind Deutsche häufig sogar unter sich und genießen die Gesellschaft miteinander.

Fazit:

Das Leben als „reisender Vagabund“ ist faszinierend und erholend zugleich. Fürs Wohnmobilleben, für Abenteuer und Freiheit ist man nie zu alt!

Artikel Teilen


Artikel bewerten
4 Sterne (12 Bewertungen)

Nutze die Sterne, um eine Bewertung abzugeben:


39 31 Artikel kommentieren
Themen > Reisen > Roadtrips für Senioren: Mit dem Wohnmobil unterwegs