Neu hier? Werde gleich Mitglied! Lies hier über die Vorteile.
Mitglied werden einloggen




Passwort vergessen?

Bequem mit Facebook einloggen:

facebook login

Ostern mit dem Wohnmobil unterwegs

Mann sitzend vor seinem Wohnmobil

Ein beliebtes Reiseziel um die Osterzeit ist St. Wendel, denn hier gibt es um den Dom herum einen Ostermarkt, der jährlich aufgebaut wird. Die Stadt selbst ist auch immer einen Besuch wert. Die im Saarland gelegene Stadt hat neben ihren Stadt- und Domführungen auch noch wunderbare Restaurants, Kneipen und Cafés, so dass man seinen Urlaub vor Ort genießen kann. Nur 36 Kilometer entfernt liegt Saarbrücken mit all seinen Geschäften, der reizvollen Altstadt und den schönen Saar, die sich hier ihren Weg in die Mosel bahnt. Die Gegend des Saarlandes ist immer sehr reizvoll, auch für ältere Menschen gibt es hier viel zu sehen und zu entdecken. Wanderungen kann man in die ausgedehnten Wälder unternehmen und der Ostermarkt ist ein Highlight schlechthin.

Fränkische Osterbrunnen

Doch auch in anderen Ecken Deutschlands ist die Osterzeit ein Highlight. So zum Beispiel in Oberfranken, wo es die Osterbrunnen gibt. Hier kann man Fahrten durch die einzelnen Dörfer machen, zu den Osterbrunnen, die liebevoll gestaltet wurden und dem Dorf einen neuen Reiz verleihen. Rund 200 Dörfer werden mit solchen Brunnen geschmückt. Tausende Eierschalen und Eier befinden sich um den Brunnen. Vor dem Schmücken werden die Brunnen gefegt, das durften nach Brauchtum nur junge Männer machen. Wenn der Brunnen fertig ist, umfasst er mehr als 80 Meter Girlanden und bis zu 2000 bemalte Eier pro Brunnen. Besuchen Sie also die Orte Creußen, Sachsendorf, Hochstahl und Rüssenbach mit ihren einzigartigen Osterbrunnen. Zahlreichen Campingplätze in der Natur finden Sie auch hier. Hier gibt es wunderschöne kleine Flecke an Flussläufen und grünen Wiesen.

Osterfest an der Mosel

Ein wunderschöner Brauch ist das Eierkibben, welches man heute noch an der Mosel macht. Vor allem am Ostersonntag gibt es hier im Ort Winningen ein richtiges kleines Fest. Mehr als 6000 Ostereier werden hier gekibbt, direkt am Hexenbrunnen, der natürlich auch festlich geschmückt ist. Kibben“ ist Winninger Platt, kommt von „kebbe“ und bedeutet schlagen. Dazu finden sich zwei Gegner zusammen, die sich jeweils mit einem gekochten und gefärbten Ei bewaffnen. Zuerst werden die Spitzen aufeinandergeschlagen, dann das stumpfe Ende. Wer das Ei des Gegners an beiden Enden beschädigt, darf es behalten. Campingplätze findet man direkt am Moselufer, die wunderschön gelegen sind und sich am Wasser befinden. Im Ort Kobern-Gondorf gibt es das größte Osternest an der Mosel auch hier sollten Sie einfach mal vorbeischauen. 5 Meter ist das groß und gefüllt mit wundervollen bunten Ostereiern.

Ostern an der Ostsee feiern

Menschen in den Dünen

Die Ostsee ist zu jeder Jahreszeit ein Highlight, im Sommer zum Baden, im Winter für lange Strandspaziergänge in mildem Klima und auch an Ostern. Hier gibt es in den kleinen Seebädern und Städten zahlreiche Ostermärkte, die Du besuchen kannst, doch auch besondere Bräuche, die schon seit vielen Jahren immer wieder begangen werden. Einer davon ist das Straßenmusikfestival in Schwabeutz. Neben zahlreichen Leckereien gibt es auf dem Seebrückenplatz auch musikalische Veranstaltungen, die Du Dir nicht entgehen lassen solltest. Genau wie das Osterbaumschmücken in Warnemünde. All diese Dinge kannst Du bei einem Campingurlaub an der Ostsee an Ostern verbinden und doch noch genug Kultur und das Meer genießen. Auch zu dieser Jahreszeit gibt es schöne und sonnige Tage, wilde Wellen rauschen an den Strand und einzigartige kleine Dörfer und Städte waren auf Deinen Besuch.

Ostern am Rhein

Der kleine Ort Kevelaer hat über Ostern auch Einiges zu bieten. Am Ostersonntag werden Ostereier in der Stadt gesucht. Da es eine Marien-Wallfahrtsstadt ist, gibt es hier natürlich auch Gottesdienste und Messen rund um das Osterfest. An der Niers kann man spazieren gehen und Campingplätze gibt es entlang des Rheins in Xanten, der Römerstadt. Von hier aus sind es nur 20 Kilometer bis nach Kevelaer, einer heiligen Stadt mit vielen wunderschönen Sehenswürdigkeiten. Sie liegt direkt an der Grenze zu Holland, Du kannst also auch dort ihren Campingwagen aufschlagen und die flache Landschaft des Niederrheines genießen. Die kleine Stadt Weeze ist auch immer wieder einen Besuch wert.

Artikel Teilen


Artikel bewerten
5 Sterne (1 Bewertungen)

Nutze die Sterne, um eine Bewertung abzugeben:


2 2 Artikel kommentieren
Themen > Leben > Ostern > Ostern mit dem Wohnmobil unterwegs