Neu hier? Lies hier über unser Motto gemeinsam statt einsam.
Mitglied werden einloggen




Passwort vergessen?

Bequem mit Facebook einloggen:

facebook login

Für Gestaltung und Inhalt dieser Regionalseiten sind ausschließlich die jeweiligen Regionalbotschafter verantwortlich. Die von den Regionalbotschaftern eingegebenen und heraufgeladenen Inhalte unterliegen grundsätzlich weder einer Kontrolle durch Feierabend, noch nimmt Feierabend hierauf Einfluss. Hiervon ausgenommen sind werbliche Einblendungen und Beiträge die von Feierabend direkt eingestellt wurden und als solche gekennzeichnet sind.

Treffen mit Freunden in HalleOktober 2014

Was lange geplant, wird endlich gut.
Erster Versuch unsere Freunde in Halle zu treffen,
war der Streik der Bahn AG in Juni.
Dank Volkhart( Eckbert) klappte es am 18. Oktober,
er machte den Vorschlag, mit dem Auto zu fahren,
denn sonst hätte wieder folgendes am Bahnsteig gestanden:
" Wir streiken, Zug fällt aus".

So fuhren Volkhart( Eckbert), Ursel (Quennmom), Ingrid (Fischi70)
und Evi (pingeline) mit dem Auto nach Halle.
Dank Navi kein Proplem, nach 3 Stunden Ankunft in Halle,
aber dann landeten wir auf der Hochstrasse,
Abfahrt 150m , ging nicht.
Dank Navi auch 3x verkehrte Abfahrt genommen, 3x im Kreis gefahren,
.....so haben wir einiges von Halle gesehen.....
doch irgendwie sind wir in der Innenstadt gelandet,
sofort einen Parkplatz gefunden und ein Handy - Gespräch mit Doris waren wir 10 m von einander entfernt.

Doris begrüßte uns herzlich und führte uns ins verabredete Lokal.
Hier trafen wir auf Jusl ( Gerhard ), umsiedler ( Ingrid ),
Sualk ( Klaus)und felser38 ( Rudolf ),
da Volkhart und ich alle kannten, war die Wiedersehensfreude groß.
Neu dabei war Ursel, denn Ingrid kannte einige vom Spargelessen in Nienburg.

Jusl ließ es sich nicht nehmen, hielt eine kleine Begrüßungsansprache und prostete uns mit einen Glas Sekt zu.
Leider war Helga ( Heligo ) nicht dabei, es ging ihr nicht gut,
Helga, " Gute Besserung".

Nun gab es die üblichen Gastgeschenke,
von uns eine Nienburger Tasche mit Inhalt.


Aber die Hallenser, Halloren und Hallunken
hatten sich etwas besonderes ausgedacht.
......" Hallore Schlackwurst".......

Doris erklärte uns folgendes:
Die Schlackwurst wurde zu besonderen Anlässen verschenkt,
besonders als Neujahrsgeschenk für Staatsoberhäupter
oder besondere Gäste.
Nur sie kamen in den Genuss der echten, nach althergebrachtem Rezept ausschließlich mit Schweinefleisch hergestellten Schlackwurst der Halloren.
( PS: Geschmeckt hat sie prima.)

Wir fühlten uns doch sehr geehrt mit diesem Geschenk.

Volkhart, Klaus und Rudolf

Auch Rudolf und Klaus hatten dazu noch Geschichten zu erzählen.

Ursel und Gerhard

Bevor wir dann unser Essen bekamen,
wurde erst einmal ausgiebig gequatscht......

...und danach ein Verdauungsspaziergang über den Töpfermarkt gemacht.

Ingrid und Ingrid hielten die Stellung, sie hatten sich bestimmt auch viel zu erzählen.

Volkhart, Doris, Gerhard, Ursel, Klaus und Evi bewunderten die ausgestellten Sachen und stellten fest, dass man doch nichts mehr davon braucht.

Nach dem Kaffeetrinken hieß es Abschiednehmen, aber mit dem Versprechen, dass wir uns wiedersehen.

Text und Bilder : Evi (
Bilder : Ecki


Bericht aus Halle/Saale:
Klick hier

Artikel Teilen


Artikel bewerten
4 Sterne (5 Bewertungen)

Nutze die Sterne, um eine Bewertung abzugeben:


4 3 Artikel kommentieren

Regional > Nienburg > Treffen mit anderen Gruppen > Treffen in Halle