Automatisch einloggen?
Passwort vergessen?
Einkaufstipps, aktuelle Trends und Mitgliederberichte.

In Würde altern

Anti-Aging-Maßnahmen sind heute aus der Gesellschaft nicht mehr wegzudenken. Sofern dabei das Ziel der Förderung der Lebensqualität im Alter verfolgt wird, ist nichts dagegen einzuwenden. Was am Anti-Aging-Trend allerdings sonderbar erscheint, ist, dass das Altern immer mehr als eine Art Krankheit und als etwas Schreckliches dargestellt wird, von dem die Menschheit kuriert werden soll. Wird das dazu führen, dass Menschen sich künftig dafür rechtfertigen müssen, wenn sie weiterhin das Altern mitsamt seinen Nebeneffekten einfach hinnehmen und nichts dagegen unternehmen? Altern wir nicht alle Tag für Tag? Was ist verwerflich daran, das Altern als Teil des Lebens zu akzeptieren und in Würde und ohne viel Aufheben den Alterungsprozess auf sich zu nehmen?

Frauen verschiedenes Alter

Die Anti-Aging-Industrie scheint etwas dagegen zu haben. Sie interessiert sich vermehrt für Äußerlichkeiten und setzt auf kosmetische Korrekturen am alternden Körper und am alternden Gesicht. Was dabei übersehen wird, sind die zahlreichen Vorteile des Älterwerdens. Der Anti-Aging-Boom und der damit verbundene Jugendwahn leiden an ihrer zunehmenden Einseitigkeit und Oberflächlichkeit.

Was spricht gegen und was für Anti-Aging?

Frau mit Tools fuer Treatment

Bei Anti-Aging-Maßnahmen wird in den letzten Jahren vermehrt versucht, vor allem die äußeren Begleiterscheinungen des Alterns zu bekämpfen. Zu den Methoden zählen Botox-Injektionen, Liftings oder chirurgische Eingriffe. Das Altern soll nicht sichtbar werden, es soll aufgeschoben und möglichst lange hinausgezögert werden. Aber wozu? Liegt es daran, dass die Gesellschaft ein Problem mit Menschen hat, denen das Altern angesehen werden kann? Oder ist der Grund darin zu sehen, dass es sich bei dem Anti-Aging-Trend mittlerweile um einen Geschäftszweig mit viel Profitpotential handelt? Verkauft wird die ewige Jugend und dieses Angebot klingt verlockend. Wer würde etwas dagegen einwenden, dank straffer Haut und faltenlosem Gesicht gesünder und schöner zu wirken? Warum sollte die Möglichkeit, etwas gegen Falten, hängende Lider etc. zu unternehmen, nicht ergriffen werden? Wirkt das aber nicht eigenartig, wenn es übertrieben wird? Die diesbezügliche Gefahr besteht letztlich darin, dass Operationen zum Zwecke der Verjüngung zur Sucht werden können. Eine weiteres Problem liegt darin, dass hier einem Ideal von Schönheit und Jugendlichkeit nachgeeifert wird, dass nicht mehr natürlich ist.

Vorteile und Vorzüge des Alterns

Frau im Bleistiftrock

Es ist nicht nachvollziehbar, dass heutzutage Schönheit ausschließlich mit Jugend gleichgesetzt wird. Ist denn nur die Jugend schön? Wäre würde ernsthaft behaupten, dass ältere Menschen nicht auch schön sein können? Menschen, die schön altern, vermögen dies auch durch ihren Charme, durch ihren Humor, durch ihre Gelassenheit und durch ihre Lebensweisheit. Hier liegen die wahren Stärken des Alterns. Altern ist auch ein psychischer Prozess und das Älterwerden hat auch Vorteile. Im Idealfall bewirkt das Älterwerden eine Zunahme an Unabhängigkeit. Für gewöhnlich geht das Älterwerden damit einher, dass der Abschied vom Berufsleben und von dem damit verbundenen Leistungsdruck und dem Konkurrenzstreben vollzogen wird. Wie schön kann das sein, niemandem mehr etwas beweisen zu müssen! Das Alter bringt darüber hinaus auch eine geistige Reife, Abgeklärtheit und Unabhängigkeit mit sich. Im Laufe des Lebens kristallisiert sich für jeden Menschen immer stärker heraus, was er für wichtig und erstrebenswert hält.

Freiheit und Zwanglosigkeit im Alter

Paar im Auto

Im Alter kommt die Freiheit hinzu, größtenteils nur noch das tun zu müssen, was auch für erstrebenswert gehalten wird. Es besteht kein Zwang mehr, etwas oder jemandem nachzueifern. Nachdem viele mit dem Erwerbsleben verbundene Pflichten weggefallen sind, kann sich der älter werdende Mensch endlich sich selbst widmen und der Selbstentfaltung hingeben. Ist es nicht ein Zeichen von Weisheit, den Jugendwahn anderen Menschen zu überlassen und sich um die wirklich wichtigen Dinge zu kümmern? Die Würde und die Freiheit des Menschen – egal welchen Alters – äußert sich hauptsächlich darin, etwas ablehnen und ein selbstbestimmtes Leben führen zu können. Wer das vermag, ist privilegiert und eindeutig im Vorteil. Älterwerden ist keine Krankheit, das Alter weist wie jede vorhergehende Lebensphase sowohl Vorteile als auch Nachteile auf. Ein entscheidender Vorteil ist das Nachlassen der Zwänge und Abhängigkeiten.

Artikel Teilen

Per Mail versenden


Artikel bewerten
5 Sterne (4 Bewertungen)

Nutze die Sterne, um eine Bewertung abzugeben:


Artikel kommentieren