Neu hier? Lies hier über unser Motto gemeinsam statt einsam.
Mitglied werden einloggen




Passwort vergessen?

Für Gestaltung und Inhalt dieser Regionalseiten sind ausschließlich die jeweiligen Regionalbotschafter verantwortlich. Die von den Regionalbotschaftern eingegebenen und heraufgeladenen Inhalte unterliegen grundsätzlich weder einer Kontrolle durch Feierabend, noch nimmt Feierabend hierauf Einfluss. Hiervon ausgenommen sind werbliche Einblendungen und Beiträge die von Feierabend direkt eingestellt wurden und als solche gekennzeichnet sind.

15 Jahre Regionalgruppe Mainz

Sommertreffen zum Jubiläum im August 2022

15 Jahre Regionalgruppe Mainz
Wir feiern Jubiläum !

Aber wo? An unserem Geburtstag im Februar und März konnten wir nicht feiern. Corona hielt uns fest im Griff. Aber feiern wollte ich auf alle Fälle. Dann halt im Sommer. Aber wo? Mitten in der Nacht kam mir der Gedanke: Wir feiern ein Sommerfest.

Die Location bei mir quasi um die Ecke war schnell gefunden. Frau Becker-Schittler vom gleichnamigen Weingut in Zornheim konnte ich sofort von meinem Plan begeistern. Vor allem - und das war mir wichtig - gab es zwei Möglichkeiten: Bei schönem Wetter im Garten des Weinguts, bei schlechtem Wetter in der gemütlichen Weinstube.

Daß wir uns ausgerechnet am 4. August den wohl heißesten Tag des Jahres 2022 ausgesucht hatten, konnte ich im Februar oder März nicht vorhersehen. Der Wetterfrosch kündigte bis zu 40° an....oh je.

Im Juni hatte ich mit den Vorbereitungen begonnen; einen Tag vor unserem Fest - als die Hitze genauso krass war - saßen Renate/Schmiermaxe, Elke/Sunny322 und ich in Becker-Schittlers Garten "Probe" und befanden: es geht. Im Schatten der Zelte und Sonnenschirme und unter den Bäumen ging immer wieder ein kühlendes Lüftchen. Danke, daß Ihr mit mir gefahren seid und wir uns auch im Vorfeld immer wieder ausgetauscht haben.

Unser Jubiläumsfest konnte stattfinden !

So, und jetzt lasse ich Karin/10Lakritze zu Wort kommen. Als ich sie fragte, erklärte sie sich sofort einverstanden, den Bericht zu schreiben.

Kurz und knackig, mit viel Humor .....
aber lest selbst !


Viele, viele kamen und fanden ihren Platz unter luftigen hohen Zeltdächern. Einige jedoch blieben daheim im Schatten des Doms.

Eine gute Idee war von Rose vorbereitet: Jeder Gast bekam ein Kärtchen mit seinem Namen und darauf wurden - wie beim Winzer üblich - die Getränke notiert, die am Ende zu bezahlen waren. Zechpreller gibt es bei FA ja eigentlich nie. Und wenn, dann höchstens aus Versehen.

Genau in dem Moment, als Rose die Mitglieder begrüßen wollte, eilte strammen Schrittes Alexander Wild auf die Gesellschaft zu - mit Blumenstrauß und Ehrenurkunde für 15jähriges Bestehen der Mainzer RegioGruppe. Also zunächst Begrüßungsrede durch Rose, dann Dankesrede durch Alexander Wild, der am nächsten Tag seinen Urlaub antreten wollte, aber trotzdem noch blieb. Alle, die mit ihm am Tisch saßen, erfuhren noch so einiges, mit dem sich die Redaktion von Feierabend beschäftigen muß. So mit der längst bekannten Betrugsmethode, auf die aber wohl immer noch Menschen hereinfallen. Auch in die Zentrale von Feierabend kommen weinend die Betrogenen, die ihr Geld an sogenannte Love-Scammer überwiesen haben - und nicht nur Frauen. Auch Männer sind anfällig und hilfsbereit gegenüber charmanten Damen. Aber das nur am Rande.

Am Donnerstag jedenfalls haben wir unser Geld maximal für Getränke ausgegeben.

Vorstellen müssen wir noch unsere "Hausband" MAC - Matthias, Antonia, Charly. Zwei von ihnen sind schon seit längerer Zeit Mitglied bei Feierabend. Und Matthias? Wartet ab, den kriegen wir auch noch.

Jedenfalls spielten sie ein Repertoire genau für unsere Zielgruppe. Und sie spielten fleißig trotz der Hitze und der Angst, dass in der Steirischen Harmonika von Antonia irgendwelche Wachsteile schmelzen könnten. Das Instrument hielt aber durch und spielte selbst am späten Abend noch die richtigen Töne.

Erwähnen muss ich noch das Unterhaltungsprogramm.

Nach der Begrüßung durch Rose hielt Alexander eine Ansprache und überreichte Urkunde und Blumen.

Wenig später kam Monika/Chimoni in elegantem Kleid und passendem Hut vorbei. Na ja, eigentlich kam Hilda. Ihr Ehegatte Walter, den wir von den Fastnachtssitzungen kennen, hatte keine Zeit und sie sollte ihn bei diesem Jubiläum vertreten. Ach der Walter, das ist so einer. Aber weiter wird nix verraten, da hättet Ihr schon dabei sein müssen.

Während etwas entfernt das Buffet für uns aufgebaut wurde, erzählte uns Renate/Schmiermaxe sehr anschaulich von ihren Vorstellungen über Vorratshaltung und wie man sich am besten am Buffet bedient, um das Haushaltsbudget zu schonen. Die entsprechenden Behälter wurden von Elke/Sunny322 bei jedem Vers in die Höhe gehalten. Nicht nur Tupper kam in Frage, sondern sogar große Einkaufsbeutel und -taschen.

Und dann war es soweit, das Buffet wurde freigegeben. Appetitlich und frisch und mit einer Fleischauswahl, die jeden zufriedenstellen konnte: Nackensteaks, Putenschnitzel, Bratwurst. Dazu gab es Grillsauce und Ketchup. Außerdem im Angebot weißer Dipp, ähnlich dem Tzaziki; Platten mit Tomaten und kleinen Mozzarella-Bällchen, angemacht und hübsch dekoriert. Auch im Vorspeisenangebot: eingelegter Schafskäse mit gelben Pepperoni. Es warteten mehrere Schüsseln mit Nudelsalat aus Schleifchen, Nudelsalat aus Penne und Oliven, Kartoffelsalat. Ein Bauernsalat aus Feldfrüchten - Tomate, Gurke, Paprika usw. und auch Schafskäse. Wer Lust auf Brot hatte, musste auch nicht verzichten.
Die Wirtsleute Becker-Schittler haben uns verwöhnt mit Speisen aus ihrer Küche, keine 08/15-Auswahl.

Nach einiger Zeit wurden die Nachspeisen serviert. Hier habe ich den Überblick verloren und ich hoffe, dass entsprechende Fotos die Vielfalt belegen können. Probiert habe ich nur von Roses Schoko-Torte, die per Post pünktlich zum Fest bei ihr eintraf und die sie als Feierabend-Scout unbedingt bewerten muss. "Leicht und lecker" ist meine Meinung.

Die Musik machte gute Stimmung und wie könnte es anders sein, bei "Strangers in the Night" hielt es unser Pärchen Nina und Udo nicht mehr auf den Stühlen. Aber wo getanzt wird, ist auch Magdalena nicht mehr weit, und bei Griechischem Wein war dann schon eine ganze Gruppe in Bewegung.

Doch auch das "Kulturprogramm" brauchte wieder Zuhörer. Dazu brachte ich eine ältere Geschichte aus den Anfangszeiten der Lakritze mit. Renate berlinerte im Zwiegespräch mit „Schiller auf dem Denkmal im Morgengrauen“, dargestellt von Dieter/fidelis45. Ob der Herr Schiller sich wohl vorschriftsmäßig verhielt? Seine Frau Rose zeigte sich etwas unruhig.

Danach folgte Rose mit ihrem Gedicht zu den Unternehmungen der letzten fünf Jahren der RegioGruppe Mainz.

Alle waren glücklich, keiner hat gemeckert, und dankbar müssen wir sein, dass Rose sich schon im Frühjahr Gedanken machte über den Ort, an dem viele Mitglieder Platz haben - bei gutem wie bei schlechtem Wetter. Wo das Essen stimmt und die Bedienung freundlich bleibt - auch bei Stress.

Rose, Du hast es geschafft! Danke danke danke schön!






Liebe Karin, und Dir danke Dir herzlich für diesen tollen Bericht. Und weil es so schön war, folgen jetzt noch einige Bilder mit Beschreibung, Links zu den Vorträgen und Videos. Einen herzlichen Dank an die Fotografen.

Rose begrüßt die Gäste, hier Inge und Margret, während Ute und Hilmar den Nachtisch auspacken.

44 Gäste waren gekommen, 7 hatten kurzfristig abgesagt.

Die Sonne wandert !! Traudel, Fritz und Annelie und vor allem Norbert hätten sich auch mehr in den Schatten setzen können. Kommentar von Cicken: Ich bin die Sonne vom Fußballplatz und vom Campingplatz gewöhnt !

Die Gruppe MAC - Matthias, Antonia und Charly, die uns wunderbar unterhalten haben. Ohne Euch wäre das Sommerfest nur halb so schön gewesen.

PROST ihr "Draaser Mädscher"

Vorher und zwischendurch blieb genügend Zeit zum Schwatzen, wie hier Melanie - die extra aus Kassel angereist war - Sigi und Elke

Gruppenbild mit Hut .....die lustigen 5: Elga, Magdalena, Elke/family, Lilo und Elke/Sunny322

Vertieft ins Gespräch: Klaus, Inge und Margret

Nachdem alle Gäste gekommen und mit einem Glas Prosecco und sonstigen Getränken versorgt sind, kann ich mit meiner Begrüßung beginnen.

Du kannst sie hier nachlesen

Und auch ein Selfie von Alexander und mir gehört unbedingt dazu !

Begrüßung und Dank mit Blumen und Urkunde von Alexander, danach - wie Karin weiter oben schon schrieb - "Besuch von Hilda" alias Monika/Chimoni - das Video von Annelie/007Ulli kannst Du hier sehen. Sie brachte mir von Walter eine Rose mit und einen Blumengutschein. An Fastnacht werde ich mich bei Walter persönlich bedanken!

Passend auch der Vortrag vom Buffet, wie Renate/Schmiermaxe es sieht und sich darauf vorbereitet und den Du hier nachlesen kannst.

Und dann ist es soweit ....der Hunger darf gestillt werden. Es blieb kaum was übrig für die mitgebrachten Tupperdosen !!

Nach dem Essen ging es weiter mit den Vorträgen.
Karin berichtete von ihren Erlebnissen mit Männern bei Feierabend,
den Vortrag kannst Du hier nachlesen

Renate und Dieter mit "Schiller auf dem Denkmal im Morgengrauen"

und mein Resümee der letzten 5 Jahre, das Du hier lesen kannst.


Danach wurde das reichhaltige Dessertbuffet aufgebaut, für das die Mitglieder selbst gesorgt haben. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön für die leckeren Desserts, egal ob Süßspeisen, Kuchen, Obstsalat, Melonensalat mit Melonenlikör, Rote Grütze mit Vanillesoße, Vanillepudding mit Kirschen, Pralinen und eine große Käseplatte mit Trauben. Ihr seid Spitze! Genauso herzlich danke ich für die Geldspenden, sowohl für die Einzelspende als auch für manche Aufrundung des überwiesenen Betrags.

Die Kalorien vom leckeren Nachtisch mussten sofort abtrainiert werden. Und da die Sonne mittlerweile im Westen langsam versank und die Temperaturen erträglich wurden, schwangen etliche Mitglieder das Tanzbein.

Annelie/007Ulli und Nina/nina364 haben hiervon Videos gedreht.
Klicke hier
und
klicke hier

Auch an den Tischen wurde mitgesungen und getanzt.

Leider geht jedes Fest einmal zu Ende.
Gemütlich wurde es noch am späteren Abend. In der lauen Sommernacht wollte kaum jemand nach Hause gehen. Ab 22 Uhr räumten wir zusammen und um 22.30 Uhr verabschiedeten sich die letzten Mitglieder voneinander.

Alle Bilder im Bericht unterzubringen, hätte den Rahmen gesprengt. Deshalb kann sich jeder die Fotos in den beiden Alben anschauen und runterladen.

Unser Fotograf Günter/bakru26 zeigt seine Bilder hier

und das Album von Rose mit allen Bildern, die mir zugeschickt wurden, kannst Du hier sehen.
Viel Spaß dabei !

Du hast sicher unseren fleißigen Fotografen auf dem Sommerfest beobachtet. Günter/bakru26 hat nicht nur das Album mit seinen Bildern erstellt, sondern auch ein sehenswertes Video, besonders für diejenigen, die nicht dabei sein konnten.
Günters Rat: Das Video auf großem Bildschirm ansehen, unten rechts auf das Zahnrad klicken und dort die Qualität auf 1080HD stellen. Dann daneben auf das Quadrat klicken, damit du volle Bildschirmgröße hast. Mit der ESC-Taste kommst du aus dem Vollbild wieder zurück.
Hier kommst Du zum Video

In den letzten Tagen haben mich zahlreiche Grüße und Lob für das schöne Fest erreicht. Dafür bedanke ich mich ganz herzlich. Ich freue mich, daß es Euch gefallen hat.

Hier einige Stimmen:

Olalia: "War ein schöner Abend ohne Wenn und Aber trotz Hitze."

Gartenhäuschen: "Es war ein sehr schönes gelungenes Fest. Die Örtlichkeit hast Du gut ausgesucht: Für jeden gut erreichbar, viel Platz. Dank Antonia und männliche Verstärkung tolle Musik. Vielen Dank."

meingold: "Schee war's!!!"

maggylie: "Liebe Rose, vielen Dank nochmal für das schöne Fest."

Im Forum schreibt 007Ulli:
Danke für den vergnüglichen Nachmittag, den Austausch, das gemütliche Zusammensein. Auf zu den nächsten 5 Jahren mit netten Leuten der Feierabendgruppe Mainz und Umgebung.

(Bericht eingestellt am 7.8.22)

Autor: Feierabend-Mitglied

Artikel Teilen


Artikel bewerten
4 Sterne (21 Bewertungen)

Nutze die Sterne, um eine Bewertung abzugeben:


32 28 Artikel kommentieren

Regional > Mainz > Regionaltreffen ab 2007 > Regionaltreffen 2022 > 7_15 Jahre Regionalgruppe Mainz