Neu hier? Werde gleich Mitglied! Lies hier über die Vorteile.
Mitglied werden einloggen




Passwort vergessen?

Bequem mit Facebook einloggen:

facebook login

Rachel Joyce: Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry

Der Pensionär Harold Fry geht statt 50 Meter weit zum Briefkasten 1000 Kilometer - von Südengland bis an die schottische Grenze -, um eine an Krebs erkrankte ehemalige Kollegin zu retten. Das Buch beschreibt eine Reise, die weiter fort führt als von einem Ende Englands zum anderen. Dass Harold sich auf dieser Reise selbst rettet ist, hat er nicht eingeplant, auch weil er gar nicht daran dachte, dass er das nötig hat. Zu bequem hat er es sich in seinem organsierten Alltag gemacht.
Geplant hat er seine Reise nicht. Aber wie so oft, ist diese spontane Entscheidung die richtige gewesen. Harold pilgert und findet dabei nicht nur sich wieder.
Von dem Buch geht ein besonderer Zauber aus, auch weil es sich weg von Klischees bewegt, die man mit Pilgerreisen verbindet, mit dem etwas an Esoterik erinnernden Geschmack. Man darf sich nicht von der zunächst als festgefahrenen erscheinenden Welt des Ehepaares Fry täuschen lassen.


Verlag: Krüger, Frankfurt
Preis: EUR 18,99
384 Seiten
ISBN-10: 3810510793

Artikel Teilen


Artikel bewerten
5 Sterne (8 Bewertungen)

Nutze die Sterne, um eine Bewertung abzugeben:


3 3 Artikel kommentieren
Themen > Leben > Literatur > Gern Gelesenes aus der Feierabend-Redaktion > Rachel Joyce: Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry