Neu hier? Werde gleich Mitglied! Lies hier über die Vorteile.
Mitglied werden einloggen




Passwort vergessen?

Bequem mit Facebook einloggen:

facebook login

Janet Edwards: Earth Girl

Am 1. Januar 2789 wird Jarra 18 Jahre alt und damit erwachsen. Aber so richtig freuen kann sie sich nicht, denn sie ist ein „Earth Girl“, ein Mädchen, das die Erde nicht verlassen kann. In einer Welt, in der zahlreiche Planeten besiedelt sind und die Menschen sich per Teleportation durch die Galaxis bewegen, gilt dies als gravierende Behinderung. „Affenmenschen“ lautet die abfällige Bezeichnung für die an die Erde Gebundenen.

Jarra ist nicht bereit, ihre Behinderung zu akzeptieren und abgeschnitten von den „normalen“ Menschen zu leben. Unter einer falschen Identität mischt sie sich unter die Archäologiestudenten einer außerirdischen Universität, die für einige Zeit ihr Studium auf der Erde absolvieren müssen. Immer wieder droht die Gefahr, dass ihre Kommilitonen sie als „Affenmädchen“ identifizieren. Doch als eine Katastrophe herannaht, zeigt Jarra, was in ihr steckt und erobert sich ihren Platz in der normalen Welt.

Ein schöner Science fiction-Roman für junge Mädchen. Jarra, die Heldin des Buches, ist eine mutige, kluge und interessierte Person, die sich selbst aber durch ihre Behinderung eher negativ wahrnimmt. Im Laufe des Romans durchlebt sie jedoch eine Entwicklung, durch die sie lernt, sich zu akzeptieren wie sie ist - und natürlich findet sie auch noch ihren persönlichen Mr. Right.

Janet Edwards: Earth Girl
rororo Taschenbuch, 448 S.
9,99 €
ISBN 978-3-499-25902-9

Artikel Teilen


Artikel bewerten
5 Sterne (1 Bewertungen)

Nutze die Sterne, um eine Bewertung abzugeben:


0 0 Artikel kommentieren
Themen > Leben > Literatur > Gern Gelesenes aus der Feierabend-Redaktion > Janet Edwards: Earth Girl